Pflegestandard "Antikoagulation bei Dialyse und verwandten Blutreinigungsverfahren"

Mitglied seit
19.01.2005
Beiträge
7
Hallo,

ich möchte endlich mal einen Pflegestandard über Antikoagulation bei Dialyse, CVVH, CVVHDF usw. für unser Zentrum erstellen. Wer hat da Erfahrung und kann mir Tipps geben. Würde mich riesig über Hilfe und Ideen freuen. Danke!!
 

tom

Newbie
Mitglied seit
16.02.2005
Beiträge
5
soviel ich weiß, ist das ohnehin aufgabe des arztes. man kann den arzt nur darüber informieren wenn die antikoagulation nicht 100 % ist, gedanken sollte er sich dann aber machen.

cu
 

Tobias

Poweruser
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
782
Beruf
Fachkrankenpfleger
tom schrieb:
soviel ich weiß, ist das ohnehin aufgabe des arztes. man kann den arzt nur darüber informieren wenn die antikoagulation nicht 100 % ist, gedanken sollte er sich dann aber machen.

cu
:rocken::rocken::rocken:
Dem ist nix hinzu zufügen!!!!
 

vossi

Newbie
Mitglied seit
07.03.2005
Beiträge
22
Ort
Lüdenscheid
Wer das Programm "Nephro" benutzt, hat ein Berechnungstool, welches sich nach dem Gewicht richtet!
 

Tobias

Poweruser
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
782
Beruf
Fachkrankenpfleger
vossi schrieb:
Wer das Programm "Nephro" benutzt, hat ein Berechnungstool, welches sich nach dem Gewicht richtet!
Hi Vossi,
wo gibt es das Tool??
Was kann es ??
Grüße Tobias
 

vossi

Newbie
Mitglied seit
07.03.2005
Beiträge
22
Ort
Lüdenscheid
Nephro ist ein Programm zur Verwaltung der Patienten. Nähere Info´s gibt es hier: http://www.medvision.de

Bei der Erstellung des Dialyseregimes wird anhand des Trockengewichts der Heparinbedarf errechnet und das Programm macht einen Vorschlag (65 IE Heparin pro kg Körpergewicht) als Bolusgabe. In unseren beiden Zentren (70 bzw. 25 Patienten) bekommen die Patienten ausschließlich diesen Bolus zu Beginn der Behandlung. Eine kontinuierliche Heparingabe ist nicht notwendig!!!! Bei neuen Patienten wird nach der Behandlung nachgeschaut, ob die Kapillare sauber geworden ist. Bei Bedarf wird die Heparinmenge und 1000IE erhöht. Usw.
 

Tobias

Poweruser
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
782
Beruf
Fachkrankenpfleger
vossi schrieb:
Nephro ist ein Programm zur Verwaltung der Patienten. Nähere Info´s gibt es hier: http://www.medvision.de
Danke, schau ich mir mal an!

vossi schrieb:
Bei der Erstellung des Dialyseregimes wird anhand des Trockengewichts der Heparinbedarf errechnet und das Programm macht einen Vorschlag (65 IE Heparin pro kg Körpergewicht) als Bolusgabe. In unseren beiden Zentren (70 bzw. 25 Patienten) bekommen die Patienten ausschließlich diesen Bolus zu Beginn der Behandlung. Eine kontinuierliche Heparingabe ist nicht notwendig!!!! Bei neuen Patienten wird nach der Behandlung nachgeschaut, ob die Kapillare sauber geworden ist. Bei Bedarf wird die Heparinmenge und 1000IE erhöht. Usw.
Auch bei einer kontinuierlichen Dialyse (CVVH)????

Grüße Tobias
 

vossi

Newbie
Mitglied seit
07.03.2005
Beiträge
22
Ort
Lüdenscheid
Die Angaben gelten natürlich nur für HD, HDF und HF! Bei der CVVH, die ja eh nur auf Intensivstationen durchgeführt wird, soll der Ausgangs-PTT mittels Heparinperfusor und einer Bolusgabe verdoppelt werden!
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!