Pflegeroboter

Dieses Thema im Forum "Der Alltag in der Altenpflege" wurde erstellt von thorstein, 29.07.2011.

  1. thorstein

    thorstein Poweruser

    Registriert seit:
    14.03.2008
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Altenpfleger
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    stationär
    Evangelischer Pressedienst (epd) - Sozial

    Man hätte das Thema vielleicht auch unter Menschenwürde einstellen können.
    Leider wird es so sein das alles, was technisch machbar ist, auch gemacht werden wird. Menschliche Zuwendung ist nicht nur finanziell unbezahlbar.
    Ich freu mich schon auf die neuen "Kollegen".
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Warum verteufelt Pflege eigentlich immer alles, was neu ist? Der "neue Kollege" bietet Möglichkeiten und hat Grenzen. Wie man diese nutzt liegt am Nutzer. Wer also vergisst, dass der Mensch auch eine Seele hat die ein Roboter net "pflegen" kann ist selber schuld.

    Elisabeth
     
  3. sr.c.b.

    sr.c.b. Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.09.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester Studentin Psychologie
    Ort:
    Niederrhein
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Kann mich da Elisabeth nur anschließen.
    Und grundsätzlich schlecht kann ich an dem Roboter nichts finden, der kann zumindest auch nicht genervt gucken wie leider viele Kollegen!
     
  4. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Ein Roboter, der mir die Wäsche in den Schrank räumt? Ist doch cool...

    Die Teile werden uns noch lange nicht ersetzen können, dazu sind sie zu primitiv. Das Fraunhofer Institut freut sich über "komplexe Tätigkeiten" - wenn man dann mal genauer sieht, heißt "komplex", dass die Getränke aus dem Nebenraum geholt werden können. Das mag für die Programmierer ein Riesenschritt sein, aber Forrest Gump könnte das schon mit vier. Bis zu den Robotern in Star Wars ist es noch ein weiter Weg.

    Tatsache ist, der demografische Wandel wird uns keine Wahl lassen. Maschinen und Haushaltsgeräte werden einen Teil der Aufgaben übernehmen, die im Augenblick noch von Menschen erledigt werden. Wir reden davon, pflegefremde Tätigkeiten abzugeben - warum denn nicht an Maschinen?
     
  5. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Ich find das nicht schlecht. Die Roboter übernehmen Aufgaben, die uns Pflegekräfte viel Zeit kosten, wie z.b. das auffüllen von Lagern, Müll und Wäsche entsorgen und und und. Wenn so ein Roboter Nachts über die Station fährt und mir meldet, wenn da einer läuft, find ich das Klasse. Denn unsere Station ist so gebaut, das man auf der einen Seite nicht sieht, was auf der anderen ist. Also kein gerader Gang. Oft bekommt man es also nicht mit, wenn ein Dementer Patient sich in ein anderes Zimmer verirrt oder aufs Klo läuft allein (Sturzgefahr). So würde ich es mitbekommen.
    Noch ist ja nirgends die Rede davon, dass der Roboter einen Menschen wäscht.
    Ich hätte damit wirklich kein Problem.
     
  6. Mari1981

    Mari1981 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kranken und Gesundheitspflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    amb.Pflege
    Davon hab ich ja noch nichts gehört....Kann man
    das irgendwo nachlesen? Ist ja interessant.
    Solange das Ding dann nicht am Menschen selbst
    arbeitet, ist das in Ordnung.
     
  7. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Mari du musst nur oben auf den blauen Link klicken.
     
  8. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Google mal mit Care-o-bot. Bis jetzt gibt es nur Testmodelle; diese werden allerdings tatsächlich schon in der Praxis erprobt.

    In Asien scheint man tatsächlich in Richtung eines "menschenähnlichen" Roboters zu arbeiten (die haben ja auch die Tamagochis erfunden). In Europa favorisiert man wohl den Roboter im Sinne eines Haushaltsgerätes. In der Schweiz hab ich schon welche gesehen, die konnten den Rasen mähen.
     
  9. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Die Rasenmähteile kenne ich auch aus Deutschland, gibt es auch noch als Staubsauger - eigentlich total genial.
     
  10. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Off-topic, aber: Wieviel kostet so ein Staubsaugerroboter, weiß das jemand? Das Rasenmähteil nützt mir nix, ich hab nur einen Balkon.

    Edit: Kleine Teile gibt's schon ab Euro 350,-. Geht ja noch.
     
  11. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Schade, dass du so weit weg wohnst, sonst würde ich mir das Teil gelegentlich von dir ausleihen :hippy:
     
  12. MoonKid

    MoonKid Stammgast

    Registriert seit:
    21.02.2009
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pfegewissenschaftler B.Sc. und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
    Ort:
    Guantanamo
    Akt. Einsatzbereich:
    häußliche Intensivpflege
    Liebe Kollegen,

    wir verwenden bereits eine Reihe von Robotern bei unserer Arbeit.

    Ein Robotor ist keine zweibeinige Maschine, die versucht den Menschen und seine Fähigkeiten zu imitieren oder zu übertreffen.

    Infusionsgeräte, Beatmungsgeräte, ein simples elektronisches Blutdruckmessgerät, ein BGA-Gerät, etc
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Pflegeroboter Forum Datum
News Gutachten: Mehr Mut zu Pflegerobotern empfohlen Pressebereich 24.02.2016
News Pflegeroboter: Experte rät zu vorsichtigem Umgang Pressebereich 11.09.2015
Pflegeroboter-Heim Arbeitshilfsmittel 21.11.2006

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.