Pflegerelevante Vorgeschichte

Dieses Thema im Forum "Pflegeplanung, Pflegevisite und Dokumentation in der Pflege" wurde erstellt von Spritze, 27.05.2008.

  1. Spritze

    Spritze Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege, Kurzzeitpflege
    Hallo,
    wir haben unsere MDK- Überprüfung "überstanden". (ambulanter Pflegedienst)Kritisiert wurde bei uns das Fehlen der "pflegerelevanten Vorgeschichte". Wo schreibt ihr diese hin, gibt es eventuell Vordrucke, was genau gehört da alles rein( überstandene Erkrankungen, KH- Aufenthalte, Reha- Maßnahmen ???????):gruebel::gruebel::gruebel:
    Kann mir jemand eventuell auch ein Buch empfehlen?

    Danke schon mal im voraus
    Spritze
     
  2. AlexK

    AlexK Newbie

    Registriert seit:
    27.10.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    stat. AP
    Hallo Spritze...

    bei uns wird die pflegerelevante Vorgeschichte im Pflegebericht festgehalten!
    Anfangs war es so geregelt, dass der Ersteintrag im Pflegebericht eben die pflegerelevante Vorgeschichte war! Mittlerweile gibt es bei uns auf dem Pflegeberichtsblatt in der Kopfzeile extra Platz dafür bzw. auf den Folgeblättern kann dieser dann anderweitig genutzt werden.
    Je nachdem wie tiefgreifend die pflegerel. Vorgeschichte jedoch ist, nimmt sie auch in der Biographie Platz ein.
    Was die pflegerelevante Vorgeschichte ist? Sie ist im Prinzip Teil der Informationssammlung (früher: Anamnese). Sie befasst sich jedoch nicht mit dem Ist-Zustand des Pat./Bew. (also den Ressourcen bzw. Problemen) sondern mehr mit Erfahrungen/ Ereignissen die der jeweilige selbst gemacht hat.
    Bsp. jemand leidet an chron. Schmerzen - was tut ihm gut bzw. nicht gut........jemand trinkt keinen Apfelsaft - er bekommt dadurch Durchfall, etc.!
    In der Informationssammlung geht es ja sehr häufig nur um die Erfassung von Ressourcen bzw. Probleme (was kann er...was kann er nicht) und weniger um das alles, was noch aussenrum ist! Und das "aussenrum" ist die sog. pflegerelevante Vorgeschichte!
    (So wurde es mir zumindest in einer FoBi erklärt :gruebel:)

    Liebe Grüße!

    P.S.: Auch "überstandene Erkrankungen" wie du es nennst gehören meiner Meinung nach weitläufig dazu! Denn hatte ein Pat./Bew. beispielsweise in der Vergangenheit mehrfach eine Thrombose, trägt deshalb vielleicht Kompressionsstrümpfe, so ist dies auch für meine weitere Betreuung ein wichtiger Aspekt!
     
  3. Spritze

    Spritze Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege, Kurzzeitpflege
    Danke AlexK,
    ich dachte schon, es antwortet mit gar keiner. Wird die pfl.rel. Vorgeschichte nicht überall verlangt, also bei jedem Pflegdienst????
    Schöne Grüße
    Spritze
     
  4. Schwester Schnecke

    Schwester Schnecke Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    in Fachweiterbildung Onkologie
    Funktion:
    Mentorin
    Hi [​IMG]Spritze!

    Klar gibt es Vordrucke, kann Dir auch ein Buch dazu empfehlen:
    Amazon.de: Formulierungshilfen zur Planung und Dokumentation der Pflege. Mit Hinweisen aus den Richtlinien des MDK: Friedhelm Henke: Bücher
    Hab´ mir dieses Buch mal wegen der Formulierungshilfen gekauft, hinten drin sind aber auch sämtliche Vordrucke für die Pflegedokumentation, ganz auf die Richtlinien des MDK gemünzt; Stammblatt, Pflegeanamnese, Biografiebogen, Bartel-Index, Mini-Mental-Test, Sturzrisiko-Assessment etc. Neupreis: 16,00 €
    Vom Kohlhammer Verlag gibt´s aber auch noch ´ne Menge anderer Bücher die nach den Richtlinien des MDK gehen, auch speziell für die Pflegedokumentation, Pflegeplanung etc.
    Das Gute ist; die sind alle nicht so teuer...

    Vielleicht findest´e ja das richtige für Euch.

    Grüsse,
    Sr. Schnecke:-)
     
  5. AlexK

    AlexK Newbie

    Registriert seit:
    27.10.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    stat. AP
    Hallo Spritze...

    also ich denke eigentlich auch, dass es jeder Pflegedienst automatisch selbst verlangen müsste (egal in welcher Form letztlich) - ist meiner Meinung nach immerhin ein Stück Vorraussetzung bzw. maßgebend für die weitere pflegerische Betreuung!

    Liebe Grüße AlexK :flowerpower:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Pflegerelevante Vorgeschichte Forum Datum
Pflegerelevante tagesaktuelle Themen Ausbildungsvoraussetzungen 02.02.2013
Pflegerelevante Nebendiagnosen - DRG Pflegestandards und Qualitätsmanagement 14.01.2006
Gesundheits- und Krankenpfleger mit OP-Vorgeschichten: macht euch der Beruf nun arbeitsunfähig? Talk, Talk, Talk 01.07.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.