Pflegeprozess in der allgemeinpsychiatrischen Behandlung & multiprofessioneller Behandlungsplan

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik" wurde erstellt von Kroni, 11.10.2011.

  1. Kroni

    Kroni Newbie

    Registriert seit:
    18.01.2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für Psychiatrie
    Akt. Einsatzbereich:
    Tagesklinik
    Hallo ihr lieben Kollegen/innen

    Sehr gerne würde ich hier eine Diskusionsrunde eröffnen. Ich benötige eure Erfahrungen.

    Welche Erfahrungen habt ihr mit dem psychiatrischen Pflegeprozess gemacht?

    Welche Erfahrungen habt ihr mit dem psych. Pflegeprozess im multiprofessionellen Team gemacht?

    Was läuft bei euch gut?

    Welche Schwierigkeiten gibt es bei euch?

    Wie arbeitet ihr im Pflegeprozess?

    Welche Probleme treten auf?

    Ich meine diese Fragen sehr ernst und benötige einige Antworten, um mir ein Bild zu machen, für einen Vortrag den ich machen muss. Ich weiss wie es bei uns läuft aber da ich nur hier arbeite, habe ich leider keine Erfahrungen damit wie es in anderen psychiatrischen Krankenhäusern so läuft.

    Ich danke euch sehr im Vorraus.:flowerpower:
     
  2. Kroni

    Kroni Newbie

    Registriert seit:
    18.01.2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für Psychiatrie
    Akt. Einsatzbereich:
    Tagesklinik
    Schade, hätte mich sehr gefreut, scheinen die einzigen zu sein, die sich darüber ein wenig Gedanken machen....keine schöne Bilanz...
     
  3. Friedrich

    Friedrich Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.08.2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger für Psychiatrie
    Ort:
    NRW
    Hi Kroni!

    Wir (offene allgemeinpsychiatr. Station, 28 Betten) arbeiten mit dem Krankenpflegeprozess!

    Die Akzeptanz im Team ist mäßig bis gut.

    Im Rahmen von QM - Begutachtungen und Beratungen sind die Ergebnisse recht gut;

    Anamnese wird möglichst zusammen mit Patient, Therapeut (Arzt oder Psychologe) und Pflege gemeinsam erstellt; je nach Aufenthaltsdauer und Problemlage findet ein lockerer oder engmaschiger Austausch zwischen Bezugstherapeut und Bezugspflegekraft statt.

    Beidehaben mindestens 1x / Woche 30 min Einzelgespräch mit Pat.
    + sich ergebende zusätzliche Kontakte (vom täglichen Hallo bishin zu täglich längeren Einzelcoachings ( z. B. bei Dissoziationen)

    Das Pflege-Einzelgespräch heisst natürlich - naaaah - jawoll, Pflegevisite.

    Dabei wird mit Pat gemeinsam Pflegeplan erstellt ( Problem, Ressourcen, Ziele, Maßnahmen und der Verlauf besprochen, logischerweise auch aktuelle Probleme / Krisen

    Die letzte Pflegevisite ist das Abschlussgespräch, wobei man gegenseitig reflektiert, was gut und was weniger gut war; und die weitere ambulante Planung wird nochmal reflektiert.

    Ein Teil der Patienten sind in einer speziellen Therapieeinheit und haben Pläne, die sie in die Einzelgespräche mitbringen, wo der Patient selbst, der Therapeut und die Bezugspflege ihre Ideen / Maßnahmen für die nächste Woche eintragen; so gibt es auch bei Zeitmangel für persönlichen Austausch einen Informationsfluss für die 3 wesentlich Beteiligten (Pat, Pflege, Therapeut)

    Natürlich sind auch wir nicht perfekt und schaffen nicht immer alles, in der Regel aber mind. 80-90%

    Die Bezüge legt das Team selber fest, spätestens am nächsten Werktag der Stationsleiter. (1 Bezugspflege + 1 Vertreter; bedeutet für Vollzeitkräfte bis 5 in Bezug und bis 5 in Vertretung (praktisch aber selten mehr als 4)

    Ich persönlich bin zufrieden, würde gerne noch enger mit Therapeuten zusammenarbeiten

    Z. B. durch eine gemeinsame Behandlungsplanung. Mir leuchtet nicht ganz ein, warum die Pflege einen Pflegeplan erstellt und der Therapeut einen Therapieplan, wenn doch beide gemeinsam mit Pat arbeiten. Da könnte man doch auch einen gemeinsamen Plan machen, oder?


    Liebe Grüße


    Friedrich


    *Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht*
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Pflegeprozess allgemeinpsychiatrischen Behandlung Forum Datum
Arbeitszeit beim Pflegeprozess Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 17.07.2013
Pneumonieprophylaxe - Pflegeprozess Fachliches zu Pflegetätigkeiten 12.06.2012
Evaluation des Pflegeprozesses Pflegeplanung, Pflegevisite und Dokumentation in der Pflege 26.07.2011
Pflegeprozess Ausbildungsinhalte 24.06.2011
Pflegeprozess Fachliches zu Pflegetätigkeiten 30.08.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.