Pflegeplanung zu Pneumothorax mit Bülau-Drainage

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Chirurgie" wurde erstellt von Faiht, 05.06.2010.

  1. Faiht

    Faiht Newbie

    Registriert seit:
    05.06.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich sitzt jetzt schon seit 3 Stunden vor meinem PC aber ich bekomme keine Pflegeprobleme formuliert.
    Ich muss für die Schule eine Pflegeplanung schreiben. Der Patient hat einen Spannungspneumothorax und Rippenfrakturen. Er bekamm eine Bülau-Drainage.
    Wir sollen jetzt Pflegeprobleme zu den ATL`s "Atmen" und "für Sicherheit sorgen" formulieren.

    Ich hoffe mir kann jeman helfen.

    Lg Faiht
     
  2. katleya88

    katleya88 Newbie

    Registriert seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    BV
    Darf ich dich fragen, wo du deine Ausbildung machst? ^^
     
  3. Faiht

    Faiht Newbie

    Registriert seit:
    05.06.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ja klar kannst du ruhig fragen. Ich mache meine Ausbildung an der Krankenpflegeschule in Brakel NRW.
     
  4. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo Faiht!

    Hast Du schon mal eine Bülau-Drainage gesehen?

    Der Schlauch ist ziemlich dick (etwa Fingerdick), der da zwischen den Rippen in den Pat. hineingeht. -> Was könnte das für Auswirkungen haben?

    Spannungspneu -> der Pat. hat dadurch wahrscheinlich sehr schlecht Luft bekommen; -> Wie könnte man sich damit fühlen, wovor könnte man da Angst haben?

    Rippenserienfraktur -> wahrscheinlich Schmerzen, Beeinträchtigung der Atmung -> Wie fühlt man sich damit, wovor könnte man da Angst haben?

    Ich will ja nicht deine Hausaufgaben machen, daher nur erstmal die Punkte als Denkansatz.

    Falls Du weitere Hilfe brauchst, stell einfach mal Deine bisherigen Ergebnisse ein, dann wird schon noch ergänzt, falls notwendig.

    Schönen Gruß, Gego.
     
  5. Intensiv

    Intensiv Newbie

    Registriert seit:
    09.08.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    also ich habe vor gar nicht alzu langer Zeit ausgelernt und soweit ich weiss musst du doch Bülau Drainagen nicht in die Pflegeplanung mit rein bringen, ausser VW machst du ja da nichts und das ist doch meistens ärztliche Aufgabe! Also überlege es dir noch mal!
    Liebe Grüsse
    Intensiv
     
  6. Faiht

    Faiht Newbie

    Registriert seit:
    05.06.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen oder guten Tag an euch alle! Je nachdem wann ihr aufgestanden seit.:wavey:
    Danke Gego deine Hinweise haben mir schon etwas geholfen.
    Das hab ich bis jetzt geschrieben. Vielleicht fellt ja jemandem noch etwas ein.

    Atmen Pflegeprobleme

    • Schmerzbedingte Schonatmung
    • Sekretansammlung in den Atemwegen durch: Mangelndes Abhusten (Schmerzbedingt)
    • Fehlender Gasaustausch im linken Lungenflügel durch einen Pneumothorax


    Für Sicherheit sorgen Pflegeprobleme

    Gefahr einer Infektion an der Einstichstelle des venösen Zugangs

    • Gefahr einer Infektion an der Drainageeinstichstelle
    • Kein Sog des Drainagesystems vorhanden
    • Herausrutschen des Drainageschlauchs
    • Angst und Panik bei Atemnot
    • Gefahr des Kreislaufschocks durch zu schnelle Mobilisation und Flüssigkeitsverlust
    • Thrombosegefahr durch:
    verlangsamten venösen Rückfluss (Bettruhe)
    Gefäßwandschäden (traumatisch bedingt durch die Verletzungen)
    erhöhte Gerinnungsneigung (durch Flüssigkeitsmangel und Verletzungsbedingt)

    LG Faiht
     
  7. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Mir war so, dass Pflegeprobleme nur dann erwähnt werden, wenn sie auch von der Pflege beeinflusst werden können. Ist das heute schon wieder anders? Meine Kenntnisse sind ja schon ein paar Tage alt.

    Elisabeth
     
  8. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo zusammen!

    @Elisabeth:
    Das sehe ich grundsätzlich genauso wie Du, leider gibt es da aber verschiedene "Schulen", die unterschiedliche Anforderungen stellen.

    @Faiht:
    Weitere Anregungen, die den Pat. evtl. direkt betreffen:

    • Eingeschränkte Mobilität, dadurch, daß der Pat. mit Dauersog an der Saugung hängt. -> Wie verändert sich dadurch die Selbständigkeit/Abhängigkeit?
    • Angst vor Schmerzen
    • Angst vor dem "unheimlichen, blubbernden Kasten"
    • Woher hat der Pat. eigentlich die Rippenserienfraktur? Sturz? Unfall? Ursache? (-> Umfeld? Gefahr der Wiederholung?) Wie sieht die eventuell nötige weitere Versorgung aus? (Heim?/Hilfsmittel?) -> anstehende mögliche Veränderungen im Umfeld und Alltag des Patienten!
    Wie Elisabeth schon geschrieben hat, bin ich der Meinung, daß in eine Pflegeplanung nur Probleme gehören, die durch pflegerische Interventionen beeinflußt werden können.

    Schönen Gruß, Gego.
     
  9. german_girl11

    german_girl11 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    RN/Gesundheits-u. Krankenpflegerin/Med. Fachangestellte
    Ort:
    Louisiana
    Akt. Einsatzbereich:
    Critical Care Unit
    @ Elisabeth:

    bei uns ist es auch so, dass nur die Pflegeprobleme aufgeschrieben werden sollen die der Pat. auch tatsaechlich hat, mit dem allein der Pat. Probleme hat und die allein nur die Pflege beeinfllussen kann, zb hat der Pat. ein DK, ihm stoert dies aber net, ist es auch kein Pflegeproblem, genauso bei nem Abbocath, ist keine Entzuendung o.ae. vorhanden, ist dies auch kein Pflegeproblem, zumindest ist es bei uns an der Schule so.

    Barbara
     
  10. Nomis

    Nomis Stammgast

    Registriert seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- u. Krankenpfleger, RettAss iP
    Akt. Einsatzbereich:
    anästhesiologische Intensivstation; Rettungsdienst (ehrenamtl.)
    Was ja Quatsch ist: die Infektionsgefahr z.B. ist immer ein Pflegeproblem, egal, ob der Pat. mit seinem DK glücklich ist oder nicht.
     
  11. Sr.2010

    Sr.2010 Newbie

    Registriert seit:
    19.04.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW,Solingen
    .....und müsste eigentlich in sämtliche Pflegeplanungen auftauchen, zumindest im Krankenhaus,Stichwort:Nosokomiale Infektion.
    Der Pflegeprozess beinhaltet nicht nur den Ist Zustand, sondern kann sehr langfristig geplant werden, das natürlich setzt voraus, dasss man etwaige Probleme oder Gefahren einschätzen kann. Im Krankenhaus schwieriger umzusetzen, aufgrund kurzer Liegezeiten, aber in Altenheimen oder Pflegedienste kann man Romane verfassen. Lernen halt alle anders und ich denke, jedermanns Sache ist es auch nicht....!!!


    I
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Pflegeplanung Pneumothorax Bülau Forum Datum
Verkaufe Pflege heute, Pflegeplanung, Anatomie, etc. Literatur und Lehrbücher 01.08.2016
Pflegeplanung in der Praxis Ausbildungsinhalte 09.06.2016
Pflegeplanung ECMO Therapie Intensiv- und Anästhesiepflege 04.02.2016
Pflegeplanung in eine Facharbeit einfließen lassen?! Ausbildungsinhalte 04.11.2015
Hüft-Tep-Pflegeplanung Pflegebereich Chirurgie 21.07.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.