Pflegeplanung zu einem Frühchen / Neugeborenem

Piccola

Newbie
Mitglied seit
03.10.2006
Beiträge
2
Hallo zusammen,

ich habe schon einige Pflegeplanungen für Erwachsene geschrieben. Jetzt möchte ich eine für ein Frühchen schreiben und guck plötzlich etwas dumm aus der Wäsche. Hat jemand von euch schon mal eine Pflegeplanung für ein Frühchen geschrieben? Wenn ja, welche Probleme kann man angeben?
Klar ein paar fallen mir auch ein, aber bei Erwachsenen viel mir es deutlich leichter.
:weissnix:
Ich danke euch für eure Antworten!!!
 

nadl.b

Stammgast
Mitglied seit
02.09.2006
Beiträge
276
Ort
Elmstein-Pfalz
Beruf
Kinderkrankenschwester
Akt. Einsatzbereich
interdisziplinäre Kinderintensivstation
hi!
Ist doch ganz einfach!!!
wie alt ist denn das Frühchen? Und welche ssw?
Die typischen Probleme eben: Unreife der Haut, Atemzentrum, fehlende Mutter-Kind-Bindung (Bonding), Apnoe-Bradykardie-Syndrom, Gefahr der Hirnblutung usw.
Wenn du genauere Angaben sendest, kann ich dir helfen!
lg
nadl.b
 

Piccola

Newbie
Mitglied seit
03.10.2006
Beiträge
2
Hallo nadl.B,
lieb, dass du mir helfen möchtest.
Also das Frühchen ist aus der 32 SSW. Geburtsgewicht war 1440g. Geburtstag war der 17.9.06 jetzt wiegt es 2000g und liegt schon in einem normalen Plexiglasbettchen. Er hält seine Temperatur selbstständig, hat keine Apnoen. Heute wurde er zum zweiten Mal gestillt, das hat noch nicht so gut geklappt.
Eigentlich muss es nur noch zunehmen.
Kannst du mir jetzt einen Tipp geben?
Vielen Dank schon mal!:D
 

nadl.b

Stammgast
Mitglied seit
02.09.2006
Beiträge
276
Ort
Elmstein-Pfalz
Beruf
Kinderkrankenschwester
Akt. Einsatzbereich
interdisziplinäre Kinderintensivstation
Hi!
Na dann verstehe ich das das ganze nicht so einfach ist!
also.........
Da wäre ja dann die Trinkschwäche als mögliches Pflegeproblem! trinkt das Kind seine Mahlzeiten denn komplett selbst oder wird es noch sondiert?

Hat das Kind noch einen i.v.-zugang? dann könntest du die Infektionsgefahr und die Geahr einer paravenösen Infusion als Pflegeproblem angeben!

Und die fehlende Mutter-Kind-Bindung da das Kind im Krankenhaus liegt!
Und die Anleitung und Unterstützung der Mutte könntest du auch noch thematisieren!

Allgemein solltest du nicht nach Pflegeproblemen suchen oder dir welche aus den Fingern saugen! Wenn das Kind nur wenige Pflegeprobleme hat dann ist das einfach so!!!

Ich hoffe ich konnte dir helfen!?
Schreib einfach falls du noch fragen hast!
Lg
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!