Pflegeplanung RR-Kontrolle, praktische Prüfung

Dieses Thema im Forum "Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe" wurde erstellt von meijean, 24.08.2008.

  1. meijean

    meijean Newbie

    Registriert seit:
    24.08.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Brauche dringend Hilfe!!!

    Ich habe in drei Tagen meine praktische Prüfung zur examinierten Altenpflegerin.

    Zu 99% bekomme ich eine Bewohnerin bei der ich unter anderem RR+Pulskontrolle durchführen muss!
    Ich habe keine Ahnung wie ich diese Pflegeplanung schreiben soll!!!
    Meine Praxisanleitung kann mir auch nicht weiterhelfen.
    Jetzt durchforste ich seit Stunden das Netz und finde einfach nichts!
    Ich bin kurz davor zu verzweifeln! ( hab eh Prüfungsangst )

    Könnte ich die so formulieren:

    P: Hypertonie oder Eingeschränkte Herzleistung????

    E: aufgrund von chronisch kompensierter Herzinsuffizienz bei
    bekannter KHK

    S: angezeigt durch Hypertonie oder Demenz???

    Ich hab echt keine Ahnung :cry1:

    und was ist mein Ziel?

    Und die Maßnahmen sind dann die regelmäßigen RR-Kontrollen und die Medikation??

    Ich hoffe irgentjemand kann mir helfen oder zumindest einen Tip geben wo ich Hilfe finde!!!

    lg meijean
     
  2. engel0726

    engel0726 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.11.2005
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Düsseldorf
    ALso als Problem würd ich schreiben:

    Pat. hat erhöhte Vitalwerte, aufgrund der Hypertonie (oder eingeschränkter Herzleistung)

    aber was meinst du mit E und S????

    Wir musste in der praktischen Problem schreiben, Ressource, Ziel und Maßnahme!!!

    Als Ziel würd ich vielleicht schrieben: Vitalwerte sind erfasst (nen besseres fällt mir grad nicht ein)!!!!
     
  3. meijean

    meijean Newbie

    Registriert seit:
    24.08.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal vielen Dank für deine schnelle Antwort!

    Die Pflegeplanungen in der Altenpflege werden jetzt nach dem neuem P-E-S-R-Format geschrieben:

    P= Pflegediagnose
    E= Einflußfaktoren ( aufgrund von...., bedingt durch... )
    S= Symptom ( angezeigt durch )
    R= Ressourcen


    aber was sind die Symptome wenn die Hypertonie der Grund ist?
     
  4. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo,
    Symptome einer Hypertonie könnten Schwindel, Kopfschmerzen, Ohrensausen, Schwindel oder auch Nasenbluten sein. Trifft auf die Patientin irgendein Symptom zu?
    Wieso musst Du überhaupt die Vitalzeichenkontrolle in die Pflegeplanung aufnehmen? Wie oft kontrollierst Du denn den Blutdruck?
     
  5. meijean

    meijean Newbie

    Registriert seit:
    24.08.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Die Bew. leidet unter rezidivierendem Schwindel bei zerebrovaskulärer Insuffizienz. Also würde Schwindel schonmal zutreffen.

    Die RR-Kontrolle erfolgt einmal wöchentlich und bei Bedarf.
    Die Bew. bekommt Metoprolol und Ramiplus und hat als Bedarfsmedikation Nitrospray.

    Wir bekommen drei Aufgaben mitgeteilt, müssen darauf bezogen drei Pflegeplanungen schreiben und zusätzlich 3x PESR ( ohne Ziele und Maßnahmen )
    Und bei dieser Bewohnerin kommt in Frage:

    -Grundpflege am Waschbecken
    -Pneumonieprophylaxe
    -PEG-Verbandswechsel
    -RR- und Pulskontrolle
     
  6. auswanderin

    auswanderin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam.Altenpflegerin & kreative Fachkraft für Gerontopsychiatrie, WBL, Praxisanleiterin
    Ort:
    Markt Indersdorf
    Akt. Einsatzbereich:
    behüteter Bereich für an Demenz erkrankte Menschen
    Funktion:
    Wohnbereichsleitung, Praxisanleiterin
    hallo
    ich bin zwar zu spät, aber da ich im Juni prakt. und letzte Woche schriftl. Prüfung hatte, möchte ich mal erklären wie es bei uns gehandhabt wird.
    Die Pflegeplanung soll
    1. Problem > wertneutral und auf den Bew. bezogen sein, also ein aktuelles Problem sein, was ich sofort erkenne oder der Bew. äussert es selber.
    anhand deines Beispiels müsste also als Problem stehen: z.B. Bew. äussert Schwindel beim Aufstehen oder so
    2. Grund/ Ursache : z.B. leidet unter Hypertonie
    3. Ressourcen
    4. Ziel : wieder auf den Bew. bezogen z.B. Bew. erfährt vor dem Aufstehen den aktuellen RR-Wert
    5. Massnahmen : vor aufstehen des Bew. im Liegen RR messen und Wert dem bew. mitteilen und dann alle anderen Massnahmen wenn ärztl. Anordnunen vorhanden sind.

    es heisst ja nicht, das der Bew. ein Problem damit hat, sondern wir :-)

    bin froh wenn ich bald alles hinter mir habe
    gruss Heidi, die auswanderin
     
  7. meijean

    meijean Newbie

    Registriert seit:
    24.08.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Den praktischen Teil meiner Prüfung habe ich erfolgreich hinter mich gebracht.:klatschspring:

    Ich hab die Pflegeplanung nun so geschrieben(hab die Kopie hier):

    P= Eingeschränkte Herzleistung

    E= aufgrund von kompensierter Herzinsuffizienz,
    Zustand nach Lungenembolie

    S= angezeigt durch, Hypertonie und zeitweisen Schwindel

    R= Bew. kann sich mitteilen und akzeptiert die
    Maßnahmen der Pflegefachkräfte

    ZIEL: Bew äußert Wohlbefinden

    MAßNAHME: Therapie der arteriellen Hypertonie

    Hab für diese Pflegeplanung nur positives feedback bekommen

    lg meijean
     
  8. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Da faß ich mich an den Kopf. Es zeigt, wieviel Unsinn immer noch in Pflegeplanungen zu finden ist. "Therapie der arteriellen Hypertonie" ist in D einzig und allein Aufgabe eines Mediziners.

    Aber was solls- du hast den Nerv deiner Prüfer gefunden und deren Wünsche befriedigt. Was will man mehr in einer Prüfungssituation?

    Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung.

    Elisabeth
     
  9. auswanderin

    auswanderin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam.Altenpflegerin & kreative Fachkraft für Gerontopsychiatrie, WBL, Praxisanleiterin
    Ort:
    Markt Indersdorf
    Akt. Einsatzbereich:
    behüteter Bereich für an Demenz erkrankte Menschen
    Funktion:
    Wohnbereichsleitung, Praxisanleiterin
    so hätte ich die Pflegeplanung wiederbekommen

    Pflegeproblem= Eingeschränkte Herzleistung > wem sein Problem ist das? dem Arzt seins, deines oder das des Bew.?

    Ursache: E= aufgrund von kompensierter Herzinsuffizienz,
    Zustand nach Lungenembolie

    S= angezeigt durch, Hypertonie und zeitweisen Schwindel, >das ist das Problem welches der bew. äussert und das ist das Problem was er hat

    R= Bew. kann sich mitteilen und akzeptiert die
    Maßnahmen der Pflegefachkräfte

    ZIEL: Bew äußert Wohlbefinden > Problem und Ziel passen nicht überein

    MAßNAHME: Therapie der arteriellen Hypertonie > es heisst Pflegemassnahme, also das was meine Aufgaben sind, um das Ziel zu ereichen. die Therapie ist Arztsache und steht auf dem Anordnungs- bzw. Medikamentenblatt.

    wieso weisst du schon deine Note??? ich erhalte sie erst wenn alle Prüfunen abgeschlossen sind.
    Fazit : ich hätte für die Pflegeplanung keine gute Note bekommen

    grüssle heidi
     
  10. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Pflegeproblem = Pflegediagnose

    Bei den Nanda Diagnosen gibt es "verminderte Herzleistung". Bei den zugehörigen Symptomen sind schwankende RR-Werte, Schwäche und Schwindel zu finden. Bis dahin wäre es also korrekt.

    P= "verminderte Herzleistung"
    E= kompensierter Herzinsuffizienz,Zustand nach Lungenembolie
    S= schwankende RR-Werte, Schwäche und Schwindel
    R= Pat. ist mitarbeitsbereit

    Elisabeth
     
  11. mary_1604

    mary_1604 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ist ja mal wieder komisch wie unterschiedlich die Ausbildungen sind.
    Bei uns ist in der Pflegeplanung zu finden:
    Pflegediagnose,
    R.,
    P.,
    Ziel,
    Maßnahmen.
    Hab ich das richtig verstanden, ihr oder du musstest keine ganze Pflegeplanung schreiben???
     
  12. auswanderin

    auswanderin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam.Altenpflegerin & kreative Fachkraft für Gerontopsychiatrie, WBL, Praxisanleiterin
    Ort:
    Markt Indersdorf
    Akt. Einsatzbereich:
    behüteter Bereich für an Demenz erkrankte Menschen
    Funktion:
    Wohnbereichsleitung, Praxisanleiterin
    hallo
    ja doch, wir mussten in der schriftl. Prüfung eine schreiben und eine, die falsch geschrieben war, kommentieren und neu formulieren.
    Ausserdem in der prakt. Prüfung drei stück, zu den Bew. die zur Auswahl standen.

    Ich habe früher auch anderes geschrieben nd es war ne echte herausfordrung für mch *lach* hab mch da erst sehr schwer mit getan. Aber so wie ich es jetzt gelernt habe, steht immer der Bew. und sein Problem im Vordergrund und Du legst mehr Wert auf die Beobachtung und fragst dann, warum ist das so.
    grüssle Heidi
     
  13. mary_1604

    mary_1604 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Aha, da gehts ja bei mir noch, wir ziehen vorher einen von 3 Pat. zu dem wir dann die Planung schreiben müssen, denjenigen haben wir dann auch in der prakt. Prüfung, aber wer weiß, was sich bis dahin noch ändert, bin jetzt erst ins 2. gekommen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Pflegeplanung Kontrolle praktische Forum Datum
Verkaufe Pflege heute, Pflegeplanung, Anatomie, etc. Literatur und Lehrbücher 01.08.2016
Pflegeplanung in der Praxis Ausbildungsinhalte 09.06.2016
Pflegeplanung ECMO Therapie Intensiv- und Anästhesiepflege 04.02.2016
Pflegeplanung in eine Facharbeit einfließen lassen?! Ausbildungsinhalte 04.11.2015
Hüft-Tep-Pflegeplanung Pflegebereich Chirurgie 21.07.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.