Pflegeplanung nach Orem und Peplau

Dieses Thema im Forum "Pflegeplanung, Pflegevisite und Dokumentation in der Pflege" wurde erstellt von Stephie181, 17.01.2012.

  1. Stephie181

    Stephie181 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.04.2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Exam. Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Gastenterologie
    Hallo wir haben bezüglich Pflegewissenschaft mehrere Theorien behandelt u.a. Peplau, Krohwinkel und Orem. Die Aussagen der jeweiligen Theorien hab ich im Grunde verstanden. In unserem Haus verwenden wir die ATL- nach Juchli, da ist es einfach Pflegeproblem-ressourcen, Ziele und Maßnahmen zu erstellen... genauso wie bei Krohwinkel nach den jeweiligen AEDL's. Aber wie gehen ich bei einer Fallanlyse nach Orem vor? Stelle ich da auch Problem, Ziel, Maßnahme auf oder gibt es da eine andere Verfahrensweise? Hab gesehen das manche aufgesplittet haben nach Selbsthilfe, Dependenzhilfe, Defizit etc.

    Und macht man das selbige bei Peplau- ihr ging es ja um den Beziehungsprozess, Rolle der Pflegende und das Angstmodell!

    Könnt ihr mir helfen damit ich verstehe wie ich eine Pflegeplanung nach Orem bzw. Peplau auf Fallbeispiele anwenden kann

    LG Stephanie
     
  2. Stephie181

    Stephie181 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.04.2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Exam. Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Gastenterologie
    hat den keiner eine Formulierungshilfe für mich?
     
  3. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik
    Es gab ein Orem Netzwerk. Frag diesbezüglich mal in der Uniklinik Ulm nach, die verwenden wohl nach wie vor Orem!
     
  4. kräuterfrau

    kräuterfrau Poweruser

    Registriert seit:
    03.10.2008
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    23
    Beruf:
    GuK,IBCLC Stillberaterin i.A.
    Ort:
    Waldstadt, Karlsruhe
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin, Gastroenterologie
    Funktion:
    Gerätebeaufragte
    Als Strukturierungshilfe für Anamneseerhebung und Bearbeitung nach Orem kannst du Grundlegende Bedingungsfaktoren benutzen. Wenn ich ein bisschen Zeit habe schreibe ich sie auf und erkläre was darunter gemeint ist. Ich habe keine Stammblätter dazu gefunden. Ich habe aber selbst an der Entwicklung eines EDV Systems gearbeitet wo wir Orem als Grundlage benutzt haben.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Pflegeplanung nach Orem Forum Datum
Pflegeplanung nach dem Modell von D. Orem Pflegeplanung, Pflegevisite und Dokumentation in der Pflege 17.10.2008
Suche gute Pflegeplanung nach Krohwinkel Pflegeplanung, Pflegevisite und Dokumentation in der Pflege 10.05.2014
Pflegeplanung Körperbild beeinträchtigt nach Mastektomie Pflegeplanung, Pflegevisite und Dokumentation in der Pflege 28.09.2012
Leistungsnachweis und Pflegeplanung Der Alltag in der Altenpflege 09.05.2010
Pflegeplanung nach Modulen / ABEDL Der Alltag in der Altenpflege 26.10.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.