Pflegepädagogik

Dieses Thema im Forum "Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte" wurde erstellt von zene27, 06.05.2011.

  1. zene27

    zene27 Newbie

    Registriert seit:
    18.03.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich muß mir jetzt echt mal Luft machen. :wut:

    Die Berliner Charite hat jetzt die neue Zulassungsordnung für den Bachelor Studiengang Pflegepädagogik veröffentlicht.
    Während es letztes WS noch möglich war ohne Abi und nur mit Berufsausbildung und genügend Berufserfahrung zugelassen zu werden, ist es dieses Jahr nicht mehr möglich.

    Ich hatte eigentlich vor mich zu bewerben, das kann ich jetzt aber abschreiben da ich kein Abi habe. :x

    Gibt es vielleicht doch noch irgendwo die Möglichkeit trotzdem zu studieren?

    LG
     
  2. HHS

    HHS Poweruser

    Registriert seit:
    25.01.2006
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKrPfl; cand. B. A. Pflegepädagogik
    Akt. Einsatzbereich:
    Hochschule, Pflegeheim
    Klar, schau Dich hier mal im Forum um- díese Frage wurde schon sehr, sehr haüfig gestellt. Antworten wirst Du einige finden.
     
  3. Maria Teresa

    Maria Teresa Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.12.2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin, Studentin FH
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    pflegestudium.de/uebersicht

    die einzelnen Angaben sind teilweise nicht ganz richtig bzw. nicht immer aktuell. - da hift es nur, sich durch die einzelnen Webseiten zu klicken. :besserwisser:
     
  4. HHS

    HHS Poweruser

    Registriert seit:
    25.01.2006
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKrPfl; cand. B. A. Pflegepädagogik
    Akt. Einsatzbereich:
    Hochschule, Pflegeheim
    Yep, abgesehen davon das es selbst mit Abi heute nicht mehr leicht ist in der Pflege einen Studienplatz zu ergattern. :down:
     
  5. mary_jane

    mary_jane Gast

    Die Studienplätze, für Bewerber ohne Abi, sind meist nicht unbegrenzt.
    Oft sind es sogar nur 5%.
    Bei vielen Bewerbern, wird man ohne Abitur eben oft das Nachsehen haben.
    Was spricht dagegen das Abi, oder wenigstens Fachabi, nachzuholen?
     
  6. HHS

    HHS Poweruser

    Registriert seit:
    25.01.2006
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKrPfl; cand. B. A. Pflegepädagogik
    Akt. Einsatzbereich:
    Hochschule, Pflegeheim
    Auch wenn es mich selber nicht betrifft:

    Ich denke, am Ende ist es die Relation aus Zeitaufwand, Kosten(!) und Nutzen.
    Abitur macht man nunmal nicht so einfach nebenher, und auch das dauert seine Zeit. Hat man dann seinAbi irgendwie doch erreicht, braucht es einen Studienplatz, den man heute eben auch nicht mehr automatisch bekommt. Und dieses will bezahlt werden. BAFÖG gibt es ab einen bestimmten Alter eben auch nicht mehr einfach so (wenn überhaupt) ...

    Vor einigen Jahren war es noch kein Problem auch ohne Abi in der Pflege weiter zu kommen, mittlerweile ändert sich das gewaltig.
     
  7. pflegeschüler1988

    pflegeschüler1988 Poweruser

    Registriert seit:
    02.02.2006
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- Krankenpfleger, Rettungssanitäter, Student Pflegemanagement
    Ort:
    Nieder-Olm
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesieintensiv
    Hallo,

    naja es ist halt überall eine zunehmende Verwissenschaftlichung der Gesellschaft, wenn man studieren möchte muss man halt den Weg über das Abi machen oder man macht in RLP Examen und bekommt die FH-Reife dazu, ich hatte das Glück...
     
  8. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    In diesem Jahr dürfte es insgesamt ziemlich eng werden auf dem Ausbildungs- und Studiumsmarkt. Der Wegfall der Wehrpflicht reduziert die Schulabgängerzahl net. Die Umstellung von 13 auf 12 Schuljahre tun ihr übriges.

    Elisabeth
     
  9. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik
    Wer nur ein 3er oder 3,5er Abi vorweisen kann, der kann damit durchaus Pesch haben. Es kommt also dabei durchaus eher auf die vergebenen Punkte an, die u.a. auch in Bezug auf die Berufserfahrung, Weiterbildungen und Co erreicht werden. Zudem immer mal wieder Leute sich an mehreren Hochschulen bewerben und auch abspringen. Dann rückt man ganz klar nach. In Ba-Wü benötigt man eine Allgemeine Hochschulzulassungsberechtigung.
     
  10. HHS

    HHS Poweruser

    Registriert seit:
    25.01.2006
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKrPfl; cand. B. A. Pflegepädagogik
    Akt. Einsatzbereich:
    Hochschule, Pflegeheim
    @pericardinchen: Yep, so einfach ist es eben nicht. Ich zögere unter anderem deshalb immer noch mit meiner Bewerbung....

    Aber in BW gibt es seit 2009 auch die Möglichkeit an Fachhochschulen ohne Abi zu studieren, wenn man eine Eignungsprüfung ablegt.
    Auf den Seiten der Fachochschule Esslingen kann z.B. eine solche Musterklausur heruntergeladen werden:

    Eignungsprüfung
     
  11. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik
    Meine Bewerbung für Pflegepädagogik ist schon erfolgt und zwar an einer Hochschule in Ba-Wü. Meine Chancen sind sogar gut. Die Allgemeine Hochschulzulassungsberechtigung liegt auch schon vor!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Pflegepädagogik Forum Datum
Pflegepädagogik als Vollzeitstudium: Dauer? Studium Pflegepädagogik 26.04.2016
Bachelorthema Pflegepädagogik: Anregungen gesucht Studium Pflegepädagogik 12.11.2015
Qual der Wahl - Master Pflegepädagogik Studium Pflegepädagogik 29.06.2015
Medizinalfachberufe B.A. vs. Pflegepädagogik? Sonstige Studiengänge in der Pflege 24.05.2015
München: Notwendige Durchschnittsnote für Pflegepädagogik-Studium? Studium Pflegepädagogik 30.04.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.