Pflegenoten in der ambulanten Pflege

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von Annakatharina, 10.06.2010.

  1. Annakatharina

    Annakatharina Newbie

    Registriert seit:
    10.06.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    PDL
    hallo, mein pflegedienst hatte jetzt eine mdk prüfung und die ist nicht so prickelnd ausgefallen.pflegerische leistungen 4,9 ,SGB V 1,0, Organisation 1,0 und patienten zufriedenheit 1,0
    die 4,9 betrifft die dokumentation, beratung usw.
    nun macht mein ag etwas stress.nun droht ja die kasse dann immer gleich mit kündigung des versorgungsvertrages.kann man mir deswegen kündigen. hat da jemand schon erfahrung damit ?
     
  2. Schwester 01

    Schwester 01 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.07.2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Pflegeberaterin
    Akt. Einsatzbereich:
    Amb. Pflg.dienst
    Funktion:
    Pflegedienstleiterin
    1. warum sollte dir gekündigt werden,bist du dort fürs Qualitätsmanagement verantwortlich?
    selbst wenn, der Chef muss ja seine Unterschrift mit unter Qualitätsformulare schreiben und er ist dafür verantwortlich.
    selbst wenn er dir kündigt, hättest du wahrscheinlich gute Chancen vor jedem Arbeitsgericht gegen diese Kündigung vorzugehen.

    2.Bei euch läuft doch die 28 Tagefrist in dem ihr, einen für euch wohlwollenden Kommentar, über die Benotung niederschreiben könnt.( dies müsste dann der chef oder die PDL machen)

    schau auch mal, sofern du aufs Internet zugreifen kannst unter pflegelotse.de,
    das siehst du wie viele pflegedienste gute und schlechte Noten haben und wie die ihre Kommentare formuliert haben.

    Falls ich irgentetwas falsch wiedergegeben habe, bitte ich um Korrektur
     
  3. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    Die 4,9 ist natürlich nicht prickelnd, aber noch lange kein Kündigungsgrund. Und die Kasse wird euch zwar Auflagen und Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung schicken, aber die mus man dann Abarbeiten und gut ist. Und schau dich mal hier im Forum um, die Pflegenoten sind nicht gerade besonders aussagekräftig.

    Ich weiß von einem Pflegedienst, der hat die Kassen nach Strich und Faden betrogen, ist dann aufgeflogen, bekamm ne Geldstrafe und praktiziert immer noch. Also keine Panik

    lg
     
  4. Annakatharina

    Annakatharina Newbie

    Registriert seit:
    10.06.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    PDL
    ist mir schon klar, dass viele pflegedienste schlecht abschneiden. die 28 tage frist ist ordnungsgemäß eingehalten worden und die stellungnahme ist ordnungsgemäß geschrieben worden und es ist auch auf die " mängelliste " stellung von mir bezogen worden. was meinen ag einfach stinkt ist das schreiben von der kasse mit dem hinweis " bei nicht einhaltung..... können wir ihnen den versorgungsvertrag kündigen. ich weiss ja das steht dann wahrscheinlich unter jedem schreiben. aber mein ag sitzt in einem anderen bundesland und da ticken die uhren halt anders.
     
  5. Brummelhummel

    Brummelhummel Newbie

    Registriert seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    worauf ist denn bei einer MDK prüfung zu achten?
    und wie teilen sich diese noten denn auf?
    und wo ( also in welcher stadt ) ist denn dein pflegedienst?

    ich habe so eine prüfung noch nie mitterlebt, würde mich mal interessieren, weil treffen kanns ja jeden oder?
     
  6. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    Ich kann da am besten den Link meines Vorredners empfehlen www.pflegelotse.de da kannst du auch in deiner Region nach Transparenzberichten suchen.

    Wenn dich der ganze Ablauf interessiert, es gibt beim MDS die komplette Prüfanleitung, einfach mal googeln.

    Praktisch ist es so, der Betrieb bekommt kurz vorher (meist am Nachmittag vor der Prüfung) ein Fax, indem sich der MDK ankündigt.

    Dann kommen je nach Betriebsgröße 2 - 5 Prüfer, es gibt ein Vorgespräch, dann Prüft einer die Strucktur (QMH, Hygiene usw) und die anderen Prüfer begutachten Patienten vor Ort inklusive Dokumentation.

    Dann kommt ein Abschlußgespräch und das wars.

    Kann je nach Betrieb zwischen nem halben Tag und zwei Tagen dauern.

    lg
     
  7. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    Vielleicht noch ergänzend:

    Theoretisch kann es nicht nur jeden treffen, sondern trifft es jeden (Ausnahme die Kollegen im Krankenhaus). Den amb. Dienste und Pflegeheime müssen nach SGB XI bis Ende diesen Jahres alle einmal geprüft sein. Ab nächstes Jahr soll dann jeder Betrieb jährlich geprüft werden.

    Praktisch wenn ich mir die Anzahl an Einrichtungen ansehe und wieviele noch nicht geprüft wurden frage ich mich, wie die das schaffen wollen.

    lg
     
  8. Annakatharina

    Annakatharina Newbie

    Registriert seit:
    10.06.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    PDL
    ja ich weiss auch nicht wie die das schaffen wollen, ist eben nur schlimm an der ganzen sache, dass die dokumentation und nicht der patient im vordergrund steht. dokumentieren ist wichtig, keine frage aber papier ist auch geduldigt. meine mitarbeiter und auch ich bin sind nur noch am schreiben. und das das dann alles mit in die benotung eingeht ist nicht in ordnung. es gibt ja auch schon eine menge eingaben deswegen bei gericht.
    und wenn man sich den pflegelosten so ansieht kundenzufriedenheit immer 1,0 und die pflegerischen leistungen dann schlecht. da beisst sich doch die katze in den schwanz.
    nochmals was anderes. bradenskala erhebt ihr die auch bei sgb v leistungen, wo nur medigabe ist und die patienten noch voll mobil sind .
    ich komme im übrigen aus sachsen
     
  9. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    Ich komme aus NRW.

    Und verschiedene Dinge mache ich nicht, wie Bradenskala bei mobilen SGB V erheben. Der MDK prüft in erster Linie SGB XI Patienten mit Pflegestufen und mindestens 2 Pflegeeinsätzen pro Tag.

    Allerdings so nen Schwachsinn wie die Zahnpastamarken oder Duschgelmarke dokumentiere ich nicht, ausser es gibt einen wirklich sehr guten Grund dafür (vielleicht ne allergie gegen andere Marken oder sowas).

    Wir sollten nebenbei auch noch Pflegen, und nicht nur zum Gefallen des MDKs dokumentieren.
     
  10. Annakatharina

    Annakatharina Newbie

    Registriert seit:
    10.06.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    PDL
    ich sehe das ja auch so, aber mein ag verlangt da es im qmh steht. ich finde das qmh müsste eh mal überarbeitet werden , da ich einiges für überflüssig halte aber was soll ich machen ? also werde ich ruhig sein und alles genau so machen wir es verlangt wird.
     
    #10 Annakatharina, 12.06.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.06.2010
  11. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    Das QMH würde ich dann eher bearbeiten als allen MAs diesen Schwachsinn aufzugeben. Oder kommst du nicht an euren QMB ran? Ist das QMH extern?
     
  12. Annakatharina

    Annakatharina Newbie

    Registriert seit:
    10.06.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    PDL
    das ist ja das problem ich darf das nicht einrichtungsbezogen für mich ändern. und die qmb ist woanders. und nun versuchen die mir einen strick daraus zu drehen,weil ich halt manches nicht so gemacht habe wie es verlangt wird.ich werde mich jetzt aber fügen was soll es ,es ist mein ag.
    ich hab schon viele ideen meinen ag vorgeschlagen, da bekommst nicht mal eine antwort. hastest du schon eine mdk prüfung mit benotung ?
     
  13. torstensuhren

    torstensuhren Newbie

    Registriert seit:
    18.06.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Wir sind gerade geprüft worfen - Niedersachsen
    Der MDK hat sic 5 Tage vorher angemeldet. So konnten wir noch mal schauen ob wir auf alles vorbereitet sind.
    Die Prüfung war angenehm + dauerte einen Tag.
    Zur Kundenzufriedenheit ------- Es ist doch eigentlich klar dass die Kunden zufrieden sind.---- Sonst wären sie jawohl schon woanders. Die pflegequalität können Sie in der Regheldoch gar nicht beurteilen. Ob ich die Pflege nach Schema X -mache, oder verschiedene Konzepte und geschulte MA einsetze , können sie in der REgel nicht beurteilen. Hier stehen Kriterien wie pünktlichkeit, höflichkeit im Vordergrund,
    Da kann ich mir eine schlechte Note in der Pflegequalität und eine gute Note in der Kundenzufriedenheit schon vorstellen.

    Wichtig sind folgende Themen : - Expertenstandards
    -Prophylaxen z. B Kontrakturen
    - PDCA - Zyklus
    . Pflegedoku + Überprüfung
    - Kommunikation in jeder Form
    - Hygiene
    - SGB V
    Geprüft werden Kunden mit Leistungen aus dem SGB XI
    und Kunden mit SGB XI mit SGB V , dann wird auch SGB V mit überprüft.
    Wichtig ist Beratung und Schulung der Kunden Inkontinenz, Ernährung etc.
    Dass muss dokumenziert sein mit Vorschlägen.

    :mryellow::mryellow:

    TS
     
  14. Brummelhummel

    Brummelhummel Newbie

    Registriert seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege

    wie marken dokumentieren? das steht doch wenn in der pflegeplanung oder irre ich mich jetzt? o_O
     
  15. josi83

    josi83 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.06.2010
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Examinierte Altenpflegerin, Studentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Funktion:
    Qualitätsbeauftragte
    :xIch bin mal wieder entsetzt! Das zu Gütekriterien von Tests.
    Mir war bisweilen nicht bekannt, dass es so extreme zeitliche Variablen zwischen Anmeldung der Prüfungen und Durchführung gibt.

    • 5 Tage vorher s.o.
    • am Nachmittag des Vortages s.o.
    • ich kenne es in Hamburg ca. 1,5 Stunden vor Eintreffen
    Frage: Wie will der MDK Transparenz schaffen und vor allen Dingen eine Vergleichbarkeit der Noten verschiedener Einrichtungen?
    Wüßte ich 5 Tage vorher Bescheid, könnte eine Überprüfung der Doku nach Aktualität und Vollständigkeit stattfinden. 2 wäre gesichert!
    TIPP: Wer es noch nicht gemerkt hat. Auf der Hompage des MDS kann man sich den ausführlichen Prüfungskatalog herunterladen. Eignet sich natürlich super die Einrichtung MDK- Fit zu machen.

    Die Angaben von meinen Vorrednern sind nur einige kleine Beispiele von dem, was der MDK überprüft und sehen will.:flowerpower:
     
  16. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    Doch, aber in der Pflegeplanung reicht es aus, wenn ich schreibe, das die Zähne geputzt werden, aber die Zahnpastamarke erwähne ich nicht dabei
     
  17. Jensenmann

    Jensenmann Newbie

    Registriert seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    Bremen
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Funktion:
    Pflegehelfer
    Wir sind vor kurzer Zeit auch geprüft worden und haben recht gut abgeschnitten. Die Dinge, die bemängelt wurden, lagen aber darin begründet, das die Prüfer ihre Kriterien von den Heimen 1:1 auf die ambulante Pflege umgesetzt haben. Wir können zwar auf Stolperfallen in den Wohnungen hinweisen und diese dokumentieren, aber ich werde bestimmt keinen Teppich aus den Wohnungen der Patienten schmeißen... erst Recht nicht, wenn sie dies nicht wollen. Es laufen gegen diese teils realitätsfremden Bewertungskriterien bereits die ersten Klagen... mal sehen, was dabei rauskommt.

    Cool ist ja, das die Patienten das Recht haben, die Prüfer/Prüfung abzulehnen. Wenn der Pat. es nicht will, kommt kein Prüfer in die Wohnung. Wir hatten da schon die fittesten und zufriedensten Patienten "im Topf", als die Prüfer eintrudelten... die anderen Pat. hatten komischerweise alle abgelehnt! :D

    Und wer bezahlt den ganzen subjektiven Prüfungsmist wieder? Genau, wir alle! Toll!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Pflegenoten ambulanten Pflege Forum Datum
News Kommentar zu Pflegenoten: Nutzlose Noten Pressebereich 19.04.2016
News Umfrage zeigt: Kaum Vertrauen in Pflegenoten Pressebereich 19.04.2016
News Koalitionsstreit: Pflegenoten sorgen für Verwirrung Pressebereich 22.06.2015
News Gesundheitsausschuss: Weg mit den Pflegenoten? Experten uneins Pressebereich 20.05.2015
News Experten sprechen sich für Absetzung der Pflegenoten aus Pressebereich 20.05.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.