Pflegemanagementstudium fördern lassen?

Dieses Thema im Forum "Studium Pflegemanagement" wurde erstellt von weltretterin, 25.08.2013.

  1. weltretterin

    weltretterin Newbie

    Registriert seit:
    31.07.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Station
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Kinästhetik-Mentorin
    Habe, entgegen allen Erwartungen, ein positives Feedback von meinen Vorgesetzten bekommen, als ich ihnen mitteilte, dass ich berufsbegleitend Pflegemanagement studieren möchte.Sie wollen mich nun unterstützen, in dem sie mir Praktika als stellvertr.Leitung ermöglichen und in dem sie mir finanziell entgegen kommen( Höhe des Betrages noch unklar). Im Gegenzug werden sie mich aber anschließend für ca.3 Jahre verpflichten.Arbeite in unserem Klinikum zwar im öffentl.Dienst; es steckt aber betr. Leuten mit Studium noch sehr in den Kinderschuhen. Daher dann am ehesten als Teamleitung.Aber dafür das Studium, wo auch ein Leitungslehrgang ausreichend ist? Was ist, wenn man anschließend die Stelle schlechthin angeboten bekommt und noch im alten Vertrag steckt? Andererseits habe ich gehört,dass man das mit den bindenden Verträgen nicht so eng sehen soll. Man käme da auf jeden Fall raus und wer weiß, was in 4 Jahren ist. Muss man dann auch jede Stelle annehmen, wenn man in einem Vertrag mit Verbindlichlichkeiten steckt? Oder Studium lieber komplett selbst finanzieren, um so was zu vermeiden? Fragen über Fragen, ja ich weiß. Hoffe aber trotzdem auf Eure Hilfe u.freue mich über jede Antwort.
     
  2. HHS

    HHS Poweruser

    Registriert seit:
    25.01.2006
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKrPfl; cand. B. A. Pflegepädagogik
    Akt. Einsatzbereich:
    Hochschule, Pflegeheim
    Darf ich Dich korrigieren?

    "... ein Leitungslehrgang ausreichend war!"

    Die Anforderungen sind enorm gestiegen, alles muss Hand und Fuss haben. Tatsächlich bevorzugen immer mehr Häuser Kräfte mit BA-Abschluss für solche Stellen, da diese weitreichender für die Aufgaben ausgebildet sind.

    Ansonsten: Du kannst natürlich aus deiner Verpflichtung raus, musst aber wohl ein Teil der Finazierung zurückzahlen.
    Es ist halt die Frage, was Du nachher machen willst. Was sind Deine genauen Karriereziele, wo möchstest Du später mal stehen?
     
  3. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Zurückzahlen kannst du ja immer noch. Erstmal bekommst du es vorgestreckt. Freu dich.

    Aber die Kosten um zurückzuzahlen sind auch nicht ohne im Nachhinein... ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Pflegemanagementstudium fördern lassen Forum Datum
Diverse Fragen zum Pflegemanagementstudium Studium Pflegemanagement 07.02.2015
Pflegemanagementstudium mit fast 45? Studium Pflegemanagement 31.07.2013
Eingangsprüfung an der HFH zum Pflegemanagementstudium Studium Pflegemanagement 18.07.2012
Pflegemanagementstudium und 75%-Stelle? Studium Pflegemanagement 15.05.2011
Vorbereitung fürs Pflegemanagementstudium HFH Studium Pflegemanagement 13.03.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.