Pflegemanagementstudium Chancen

Dieses Thema im Forum "Studium Pflegemanagement" wurde erstellt von tg_chris, 23.06.2009.

  1. tg_chris

    tg_chris Newbie

    Registriert seit:
    19.12.2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,
    ich bin mir ein wenig unsicher:
    Ich möchte gerne als PDL arbeiten und habe somit an ein berufsbegleitendes Bachelor-Studium Pflegemangement gedacht.

    Meine Voraussetzungen:
    - Fachhochschulreife
    - examinierter Gesundheits-und Krankenpfleger
    - bald 2 Jahre Berufserfahrung auf einer interdisziplinären Intensivstation (2007 direkt nach dem Examen dort angefangen)

    Nun stellt sich mir die Frage, ob es alles so möglich ist wie ich es mir vorstelle: Nun berufsbegleitend PM zu studieren (mit 50-70% auf ITS weiterarbeiten) und was ist dann nach dem Studium? Dann kann ich mit Sicherheit ja nicht irgendwo direkt PDL oder stellv. PDL werden, oder?
    Macht es SInn vorher noch die Fachweiterbildung zum Intensiv-Anä. Pfleger zu machen oder ist das nicht zwingend von Vorteil?

    Ich danke für Antworten.
    tg_chris

    P.S.: ich würde das Studium im zarten Alter von 29 absolviert haben da ich es mit 26 beginnen würde :-)
     
  2. -yvo-

    -yvo- Stammgast

    Registriert seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc., Studentin M.Sc.
    Funktion:
    stellvertretende Pflegedirektorin, QM-Beauftragte
    Hallo Chris,

    deine Voraussetzungen sind ausreichend für ein Studium. Eine Fachweiterbildung würde nur weitere 2 Jahre in Anspruch nehmen und ist als PDL später eher irrelevant.
    50-70% arbeiten ist bei einem Fernstudium möglich. Hier musst du dir nur sicher sein, wieviel finanzielle Mittel du während des Studiums brauchst. Und dazu musst du dann auch die Kosten fürs Studium zählen.

    Ich habe mein Studium mit 26 begonnen und werde es in wenigen Monaten mit dem Bachelor abschließen und gleich mit dem Master weiter machen.
    Während der letzten 2 Jahre habe ich 60 % auf Station gearbeitet und im QM geschufftet. Mehr arbeiten ist auch mal drin, ich habe innerhalb kürzester Zeit wegen unserer Zertifizierungsvorbereitung 200 Überstunden aufgebaut.
    Während dem Master werd ich sogar Vollzeit arbeiten müssen, da ich heute die Zusage als stellvertetende Pflegedienstleitung erhalten habe.
    Oftmals tun sich während des Studiums schon Chancen auf, seinen beruflichen Weg zu verändern.
    Ich habe in dem Krankenhaus vor 2 1/2 Jahren angefangen, hatte keine Erfahrung im QM und co und hab bisher auch noch keine Leitungserfahrung sammeln können.
    Alles ist möglich!

    Wie ist denn dein NC?
    In Jena steht der soviel ich weiß gerade so um die 1,8 oder 1,7.

    Liebe Grüße
    Yvo
     
  3. tg_chris

    tg_chris Newbie

    Registriert seit:
    19.12.2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    NRW
    ich möchte an der FH Osnabrück berufsbegleitend studieren. Die bieten nur einen Bachelor Studiengang an. Würde der nicht ausreichen für stellv. PDL bzw PDL ?
     
  4. -yvo-

    -yvo- Stammgast

    Registriert seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc., Studentin M.Sc.
    Funktion:
    stellvertretende Pflegedirektorin, QM-Beauftragte
    Das kommt ganz auf das Unternehmen an.
    In kleineren Häusern könnte es reichen, aber der Bachelor ist meines Wissens eigentlich eher was fürs mittlere Management angelegt.
     
  5. Katzenauge10

    Katzenauge10 Newbie

    Registriert seit:
    26.07.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Hallo!

    Bin zur Zeit in einer Zwickmühle. Bin noch angestellt, möchte aber ein PM-Studium zum WS 09/10 beginnen, habe hierfür auch schon eine Zusage.
    Bin unschlüssig, was ich machen soll.
    Kann mir jemand einen Rat geben, der schon PM studiert?
    Das wäre nett. Wie ist das Studium?
     
  6. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,

    auch wenn ich nicht PM studiert habe, solltest Du Dir Deine Prioritäten vor Augen führen:

    1. Möchtest Du jetzt (und die nächsten 5 Jahre) eine sichere Stelle, Geld verdienen und alle Vorteile (Versicherungen etc.) nutzen, die Dir ein Arbeitsplatz bieten kann?
    2. Oder bist Du bereit, hierauf zu verzichten, die Zelte abzubrechen und Dich auf etwas Neues (mit ungewissem Ausgang) einzulassen?
    Du solltest Dir auch eien weitere Frage stellen:

    Wo möchtest Du in 15 Jahren arbeiten?

    a) Im Schichtdienst am Patientenbett?
    b) Mit geregelten Arbeitszeiten am Schreibtisch?

    Es sind also 2 Aspekte zu berücksichtigen: das Risiko, welches Du bereit bist jetzt einzugehen und die zukünftige Jobsituation, welche sich hieraus in 15 jahren ergeben wird.
     
  7. Katzenauge10

    Katzenauge10 Newbie

    Registriert seit:
    26.07.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Danke für die Antwort.
    Zermattere mir den Kopf, was ich machen soll. Es hat alles seine Vor- und Nachteile. Und ich bin einfach zu unschlüssig, was das richtige ist.
    Zumal ich eine Zusage an einer FH habe.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Pflegemanagementstudium Chancen Forum Datum
Diverse Fragen zum Pflegemanagementstudium Studium Pflegemanagement 07.02.2015
Pflegemanagementstudium fördern lassen? Studium Pflegemanagement 25.08.2013
Pflegemanagementstudium mit fast 45? Studium Pflegemanagement 31.07.2013
Eingangsprüfung an der HFH zum Pflegemanagementstudium Studium Pflegemanagement 18.07.2012
Pflegemanagementstudium und 75%-Stelle? Studium Pflegemanagement 15.05.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.