Pflegeexperte

Dieses Thema im Forum "Fachweiterbildung für Funktionsbereiche" wurde erstellt von DerStudent, 01.02.2011.

  1. DerStudent

    DerStudent Stammgast

    Registriert seit:
    16.07.2009
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrpfl. An/Int, Master of Education; Lehrkraft
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Hui...wieder was anderes: * Ausbildung Pflegespezialist-www.kgu.de

    Danach ist man dann was genau? GuKP mit ner einjährigen Spezialisierung? Und das ist dann gleichwertig zu einer vormals 7-jährigen Aus-/Weiterbildung (was auch immer das dann war)? Und man befindet sich dann "auf Augenhöhe" - schließlich ist man dann "fachkompetent"!
    Aber bitte doch Fachabi mitbringen, wenns geht...

    Da steht gar nicht dabei, dass man dann mit EG 13 anfängt...:hippy:

    DS
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    schau mal hier: "Ausbildung zum Pflegespezialisten"-www.kgu.de

    Du machst demnach die "ganz normale Ausbildung" hängst noch ein Jahr dran und bist dann Pflegeexperte für Intensiv oder OP oder Kinder...

    Was immer das auch ist, vermutlich sind die Teilnehmer (steht ja auch dabei, das kann nicht jeder) eben fitter, als die die Fachweiterbildung besuchen, da sie das in 4 Jahren schaffen.
     
  3. DerStudent

    DerStudent Stammgast

    Registriert seit:
    16.07.2009
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrpfl. An/Int, Master of Education; Lehrkraft
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Der Teil iss auch spannend:

    "Während Ihrer Ausbildung bis zum Berufsabschluss zur Gesundheits- und Krankenpflege oder Gesundheits- und Kinderkrankenpflege erhalten Sie nach den aktuellen Tarifen zur Ausbildung eine gestaffelte Ausbildungsvergütung."

    Und in diesem vierten Jahr der "Spezialisierung"?

    "Die Aus- und Weiterbildung macht Sie zum erstklassig ausgebildeten und sehr gut bezahlten Experten."

    Aha...besser als mit FWB? In welchem Tarif?

    Also mir erscheint das insgesamt noch etwas undurchsichtig....aber gut. Ich bin ja immer für Entwicklung und Neuerung. :-)

    DS
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Ich weiss nicht, aber wenn du nur die "halbe" FWB machst, also entweder Anästhesie oder Intensiv, dann kommst mit einem Jahr theoretisch schon aus, was halt fehlt ist die Praxis, interessant wäre auch zu wissen wieviele Stunden gibt es im 4. Jahr.
     
  5. pflegeschüler1988

    pflegeschüler1988 Poweruser

    Registriert seit:
    02.02.2006
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- Krankenpfleger, Rettungssanitäter, Student Pflegemanagement
    Ort:
    Nieder-Olm
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesieintensiv
    Hallo,

    also ich hatte da in FFM mal zum Spaß in der Krankenpflegeschule angerufen, weil in diesem Schaubild auch steht, das man sich zum "Experten" in einem Jahr weiterbilden kann, auch wenn man schon vorher Examen gemacht hat. Die Leiterin hatte mir aber davon abgeraten und gesagt machen Sie die FWB. Außerdem scheinen die Ausbildungsinhalte schon anders aufgestellt als beim normalen Examen, war auch noch ne Aussage. Ich glaube kaum, das diese Ausbildung in anderen Häusern was wert ist, da keine staatliche Anerkennung. Ist ein weiterer Versuch mal schnell Fachpersonal für Funktionsbereiche zu bekommen.
    Auch wenn ich das Wort Pflegeexperte höre, stellen sich bei mir die Ohren auf, da gibts ja meine Frage zum Thema Benner. Im Fernsehen war letztens eine "Pflegeexpertin" zu sehen, von der AOK ne Sozialversicherungsfachangestellte die Beratung zum Thema Pflegestufen(Wie beantrage ich die usw...)
    Gruseliges Wort, solange nicht rechtlich irgendwie geschützt....
     
  6. rosii

    rosii Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.06.2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi zur GKP
    Ort:
    Heidelberg
    ihr kennt aber keinen, der die ausbildung schon gemacht hat und berichten könnte?
    hätte da nämlich ein vorstellungsgespräch und würd des gerne mal so ne erfahrungsbericht dazu hören...
     
  7. Anne77

    Anne77 Stammgast

    Registriert seit:
    21.08.2008
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    IMC, Onkolotse
    Ein wunderschönen guten Abend,

    bei uns im Haus werden verschiedene Pflegeexperten angeboten, Wundexperte, Schmerzexperte. In naher Zunkunft wird noch ein Pflegeexperte für IMC angeboten, angeblich kann man darauf seine Fachpflege aufbauen.
    Ich versuche mich zur Zeit an den Schmerzexperten, die Inhalte dieser WB entsprechen den der Pain Nurse.
    Mich würde brennend interessierten auf diese Pflegeexperte, egal welche Fachrichtung, Bundesweit anerkannt werden.

    Die Kursinhalten sind bei uns in allgemeine Module und spezielle Module aufgegliedert. Wir treffen uns 1 bis 2 mal im Monat und arbeiten dann diese lerninhalte ab. Am Ende müssen wir eine Prüfung ablegen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Pflegeexperte Forum Datum
News CSU-Pflegeexperte befürchtet "Ausbluten der Altenpflege" Pressebereich 27.06.2016
News Pflegeexperten diskutieren: So lässt sich die Wundversorgung verbessern Pressebereich 10.05.2016
Job-Angebot Pflegeexpertin / Pflegeexperten (80-100%) Stellenangebote 06.05.2014
Meinungen erbeten zu: Pflegeexperten von Benner/Tanner/Chesla Talk, Talk, Talk 21.03.2012
Was nach dem Examen tun? Pflegewissenschaften studieren, Pflegeexperte werden? Studium Pflegewissenschaften 03.12.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.