Werbung Pflegedienst-Verzeichnis.info stellt sich vor!

Dieses Thema im Forum "Werbung und interessante Links" wurde erstellt von Miroxx, 04.06.2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Miroxx

    Miroxx Newbie

    Registriert seit:
    26.05.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie - affektive Störungen
    Funktion:
    Pfleger
    Moin Moin aus Hamburg.
    Ich stelle euch heute mal das Pflegedienstverzeichnis vor. Ein Kollege von meiner Station hat sich mal rangemacht und alle (derzeit rund 20 Pflegedienste) ambulanten Pflegedienste aus Hamburg aufgelistet.
    Der Hintergrund war, das wir auf Station immer wieder nur einen oder zwei Pflegedienste anzubieten hatten. Wenn die Patienten entlassen waren, hörten wir nichts mehr von ihnen. Ausser Sie wurden monate später wieder aufgenommen und berichten. Leider nicht immer nur gutes.
    Und dann war die Idee geboren, http://pflegedienste24.info/pflegedienste/stadt/pflegedienst-hamburg aufzulisten.
    Sicherlich gibt es auch die KV´s mit ihren Listen aber oft sind hier im Netz nicht aktuell gelistete Pflegedienste. Ich dachte mir das dieses Forum, welches mir eine Schülerin gezeigt hat, der richtige Ort um das mal zu präsentieren.

    Der Kollege hat es auch auf einer monatlichen Pflegekonferenz vorgestellt und unsere Sozialarbeiterinnen waren echt begeistert.

    Wie findet ihr es, was könnte man verbessern?

    Miroxx
     
    #1 Miroxx, 04.06.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.09.2016
  2. Beetlejucine

    Beetlejucine Stammgast

    Registriert seit:
    20.08.2012
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    GuK, PDL, QMB, Pflegeberaterin, Studentin Pflegemanagement
    Es gibt bereits den Pflegelotsen, der bundesweit alle Pflegedienste listet, samt aktuellem Transparenzbericht, den Leistungen und Preisen.

    www.pflegelotse.de

    Der Lotse ist aktuell, dort werden ja im Auftrag aller Kassen, im Zuge der Transparenz die Transparenznoten gelistet.

    Für HH sind dort 120 ambulante Dienste gelistet. Die Note ist sofort ersichtlich, ebenso die Preise, die ja von der Pflegekasse festgelegt sind, nicht vom Pflegedienst. Du schreibst von 20 Pflegediensten. Müßte man jetzt mal sehen, wieso dort 100 Dienste mehr gelistet sind, als ihr von Hamburg aufführt.

    20 Pflegedienste für ganz HH scheint mir auch sehr wenig. Ich wohne in einer 20.000 Einwohner Stadt und wir haben bereits 4 Pflegedienste.


    Auf deiner verlinkten Seite habe ich einige Rechtschreibfehler gefunden, es fehlen Kommata, die Berichte sind unvollständig und zum Teil irreführend.

    PNG z.B: Dementiell erkrankte Menschen erhalten nicht nur in der Pflegestufe Null Leistung, es sind auch alle anderen Pflegestufen erhöht worden.
    Das ist nur ein Beispiel, aber für mich wäre das keine Information, es ist nur ein kleiner Teil des Demenzpaketes.

    Dann schreibt ihr an einer Stelle: "sonst macht die Pflegekasse mucken"

    Das ist für mich kein professioneller Ausdruck für so eine Seite, außerdem verstehe ich den Zusammenhang nicht. Es gibt Leistungen, die der Kunde buchen kann. Die Leistungen werden verabredet und dann abgerechnet. Was soll die Pflegekasse für Einwände haben? Das muß ja nicht genehmigt werden, wie bei SGB 5 Leistungen, es wird einfach bezahlt, weil gebucht! Und was soll "ganz genau" beschrieben werden? Die Leistung für Körperpflege z.B heißt in Niedersachen "Große Pflege", beinhaltet nach der Vorgabe (die es ja gibt und die festgelegt sind) gewisse Dinge. Was soll da noch weiter festgelgt werden? Ich verstehe diesen ganzen Artikel nicht.

    Ich finde das missverständlich und würde für mich als Angehöriger mehr Fragen, als Antworten hervor rufen.

    Dann fehlt bei der psychsichen Situation der Angehörigen der wesentliche Teil des Beratungsanspruches. Viele Kassen (das hängt vom Bundesland ab) zahlen Beratungsgespräche, die der Pflegedienst anbieten und abrechnen kann, neben Pflegekursen.

    Wenn schon erwähnt wird, dass man als Angehöriger vom Pflegedienst zu Angehörigengruppen beraten werden kann, dann muss man auch generell auf die Beratungsmöglichkeit und die Beratungspflicht der Pflegekassen hinzuweisen.

    Derjenige, der die Artikel schreibt, hat der Erfahrung in der ambulanten Pflege? Für mich klingt das alles unvollständig und recherchiert, nicht erfahren.
    Ok, die Erfahrung muß natürlich nicht sein, aber dann muss die Recherche vollständig sein.
     
  3. Nordlicht

    Nordlicht Poweruser

    Registriert seit:
    04.07.2004
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Kollmar
    Ein Moin zurück aus SH,

    viel Mühe, aber ich würde es nicht nutzen, da es
    1. den bekannten Pflegelotsen gibt, s.o.,
    2. durch die Kommentare beeinflußt werden kann und da kannst Du von ausgehen, dass hier nicht nur die objektive Bewertung von Angehrörigen geschrieben wurde,
    3. inhaltlich Fehler (Beantragt der Hausarzt bei der Krankenkasse die Pflegestufe oder Leistungen eines Pflegedienstes, werden die Mitarbeiter des MDK den Versicherten besuchen und den aktuellen Hilfebedarf festhalten. Für diese Leistung muss der Versicherte nichts zahlen, weil der MDK nicht auf seinen Wunsch hin um ein Urteil gebeten wurde...... da hätten wir gleich mal 2: das Märchen, dass der HA den MDK beauftragt, das macht der Versicherte oder ein vom Versicherten Beauftragter und 2. gibt es einen Rechtsanspruch und nach 15 Jahren Begutachtung habe ich noch nie gehört oder gesehen, dass jemand für den Besuch bezahlen musste......... so könnten wir Seite für Seite durchgehen, es gibt eigentlich überall Fehler - neben den angesprochenen Rechtschreibfehlern und Ausdruck)
    4. die Listen der KV sind nicht aktuell? - das ist diese Liste nun aber auch nicht.

    Eine Fleißarbeit, die nuna ber auch gepflegt werden muß.

    Ach ja: es gibt laut hamburg.de 350 PD und eine Übersicht bietet die Stadt auch
    https://gateway.hamburg.de/hamburgg...eEinrichtungen/wfAmbulanteDienste.aspx?sid=98
    wo sogar eingegeben werden kann, welche Sprache, welche Leistung etc. gewünscht wird. Sollte ich also in HH jemanden suchen, würde ich mich eher darauf stützen.

    Vielleicht sollte man vor der Arbeit prüfen, ob das Rad schon erfunden wurde.
     
  4. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Ich werde jetzt diesen Thread hier schliessen.

    Wir finden es unschön und unfair, fremde Internetseiten hier zu diskutieren. Bitte tut das exakt auf den betreffenden Seiten.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Pflegedienst Verzeichnis info Forum Datum
Job-Angebot Stellvertretende Pflegedienstleitung (m/w) in Berlin gesucht Stellenangebote 02.12.2016
Job-Angebot Pflegedienstleiter (m/w) Stellenangebote 23.11.2016
Job-Angebot Die MEDIAN Parkklinik Bad Rothenfelde sucht eine Pflegedienstleitung (m/w) Stellenangebote 07.11.2016
Job-Angebot Pflegedienstleitung für die Sozialstation Die Brücke Berlin-Mitte gesucht Stellenangebote 25.10.2016
Pflegedienst gründen Außerklinische Intensivpflege 05.10.2016
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.