Pflegeberatungsgespräch in der Prüfung

Dieses Thema im Forum "Rund um die Abschlussprüfung (Examen)" wurde erstellt von Stephie1, 05.11.2006.

  1. Stephie1

    Stephie1 Newbie

    Registriert seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Wir haben auf Station einen Patienten dem ich nun hinsichtlich seiner Grunderkrankung etc. beraten soll, bezüglich der Mobilität.

    Vor und Nebenerkrankungen sind:
    • Parkinson
    • Hüft TEP re.
    • Fußheberschwäche re.
    Und nun ist er da mit einem Druckulcus am rechten Außenknöchel und des Fußes durch eine Peroneusschiene.

    Er wohnt in einem Altenheim und wird kaum mobilisiert. Außer gelegentlich in den Rollstuhl und trägt bzw. trug seine Schiene wohl den ganzen Tag.

    Kann mir jemand helfen? Was muss ich bei der Beratung alles beachten? Wie mache ich eine vernünftige Erstmobilisation? Wie benutzt man diese Peroneusschiene?

    Vielen dank im Vorraus
    stephie
     
  2. Was ist den die "Grunderkrankung"? Der Dekubitus?

    Hm, kann er sich mit dem Rollstuhl selbst fortbewegen? Kann er den Rollstuhl selbst verlassen? (Ich denke mal: nein). Dann ist das eigentlich keine Mobilisation (zumindest im Sinne von mobiler werden), sondern ein Umsetzen an einen anderen Ort, an dem er genauso immobil ist...

    Wie man die benutzt lässt Du Dir am besten zeigen. Ich versuchs trotzdem mal: Die Schiene liegt hinter dem US und unter dem Fuß und wird in dieser Lage befestigt. Dann kommt der Fuß mit sammt Schiene in den Schuh. Die Schienen (die ich kenne) sind eigentlich nicht falsch anlegbar :daumen:

    Die Schiene hat der Bewohner wohl wegen seiner Fußheberschwäche. Sie soll verhindern, dass der Fuß nach unten hängt, weil dann ein gehen nicht möglich ist - der hängende Fuß verhindert dann, dass der Bewohner sein Bein nach vorne bringen kann, bzw. es kostet deutlich mehr Kraft, er muss das Bein regelrecht nach vorne schleudern oder seitlich nach vorne ziehen.
    Deshalb macht es eigentlich nur Sinn diese Schiene anzulegen, wenn der Patient geht/Gehversuche unternimmt. Wenn er im Rolllstuhl sitzt, steht der Fuß ja auf der Fußraste (oder wie das Ding heißt) und im normalen Stuhl steht der Fuß auf dem Boden. Dabei ist der Fuß sowieso gerade --> keine Schiene nötig.
    Insgesamt macht m. E. diese Schiene nur Sinn, solange der Patient (mit Hilfe) gehen kann oder zumindest beim Umsetzen Bett/Stuhl aktiv mithelfen kann.

    Eventuell kann man auch die Schiene an der Stelle des Ulcus ausschneiden --> Beim Orthopäditechniker nachfragen.

    Erstmobilisation: Schiene dran. Zeit nehmen und sehen, was kann der Herr alleine, was kann er mit Hilfe, was kann er z. Z. nicht? Evtl. Physiotherapie verschreiben lassen und im Idealfall mit dem Physiotherapeuten zusammen den Pat. mobilisieren. Zusammen deshalb, weil ich dann nicht nur die Info über den Zustand des Patienten bekomme, sondern mir auch gleich ein paar für diesen Herrn geeignete Mobilisations-Tipps holen kann (auf was muss ich besonders achten? Was sollte ich auf keinen Fall tun? etc.).

    Ulrich
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Pflegeberatungsgespräch Prüfung Forum Datum
Jährliche Überprüfung der Fach- und Hilfekräfte Der Alltag in der Altenpflege 27.08.2016
Werbung 3.333 Prüfungsfragen / Examensfragen mit Antworten - kostenlos! Werbung und interessante Links 15.08.2016
Abschlussprüfung Einfluss der Sozialkundenote Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 28.06.2016
Muss man fürs Studium an einer Fachhochschule immer eine Feststellungsprüfung absolvieren? Studium Pflegemanagement 05.06.2016
Bücher zur Vorbereitung zur Eingangsprüfung HFH Studium Pflegemanagement 25.03.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.