Pflegebedarfserhebung

Dieses Thema im Forum "Rund um die Abschlussprüfung (Examen)" wurde erstellt von Sherie, 19.06.2009.

  1. Sherie

    Sherie Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Mannheim
    Akt. Einsatzbereich:
    HNO
    hallo :-) ich steh kurz vor dem schriftlichen examen und hätte da ne frage zur pflegebedarfserhebung...

    wenn die frage so lautet "Nennen Sie die Aufgaben der Pflegeperson bei der Pflegebedarferhebung in der Klinik"

    was muss man denn dann in etwa hinschreiben?
     
  2. kathienchen

    kathienchen Newbie

    Registriert seit:
    01.12.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Ort:
    Baden Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Schülerin
    Das ist eine gute Frage!!! ICh habe auch bald mein schriftliches Examen und ich bin total durcheinander!!!!:gruebel:

    Die Pflegebedarfserhebung...ich suche schon den ganzen Vormittag nach einer Antwort...und finde keine :cry:

    Kann uns da jemand helfen?????
     
  3. pflegeschüler1988

    pflegeschüler1988 Poweruser

    Registriert seit:
    02.02.2006
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- Krankenpfleger, Rettungssanitäter, Student Pflegemanagement
    Ort:
    Nieder-Olm
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesieintensiv
    Hallo,

    Aufgabe ist es die Pflegeanamnese zu erstellen um sich ein Bild vom "Ist" Zustand zumachen, dann müssen die Pflegeprobleme/Diagnosen analysiert werden.
    Ihr macht doch eure Pflegebedarfserhebung ganz automatisch.
    Ihr schaut den Pat an und analysiert wo er Hilfe braucht oder nicht.

    LG Martin
     
  4. kathienchen

    kathienchen Newbie

    Registriert seit:
    01.12.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Ort:
    Baden Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Schülerin
    Das miter Analyse ist ja klar. Das ist auch im Teil A zu bearbeiten aber im Teil B wir eben gefragt was für eine Pflegebedarfserhabung ich für die Klinik und später für Zuhause/Entlassmanagment erhebe.

    In Teil A bei den Pflegeproblen Priorisiere ich, im Teil B muss ich anhand meiner Priorisierung (z.B.: 1. schmerz) die Pflegebedarfserhebung nennen.

    Was wäre zu Schmerz die Pflegebedarfsehebung in der Klinik und zuhause??

    Klinik: Schmerzmanagment, schmerzskala.
    (muss ich auf die assessments genauers eingehen oder reicht es oberflächlich wie oben genannt, und bearbeite ich es am Tag2 genauers??)
     
  5. Sherie

    Sherie Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Mannheim
    Akt. Einsatzbereich:
    HNO
    also pflegebedarfserhebung in der klinik ist ja klar, anamnese, körperliche untersuchungen, beobachtungen und so weiter

    aber wie ist das mit der pflegebedarfserhebung in den übergang in die häusliche situation? ich weiß was sie mit der frage meinen, aber nicht wie ich den pflegebedarf eben in den übergang in die häusliche situation erhebe ;)
     
  6. kathienchen

    kathienchen Newbie

    Registriert seit:
    01.12.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Ort:
    Baden Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Schülerin
    Übergang häussliche Pflege: Entlassmanagement!!!!! :knockin:
     
  7. Schnuppi3345

    Schnuppi3345 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bischofsheim
    Akt. Einsatzbereich:
    Transplantationschirurgie
    Die Evaluation geschieht ja dann z.B. über den Patienten selbst, oder durch z.B. den Hausarzt ( poststationär ) , oder?
     
  8. pflegeschüler1988

    pflegeschüler1988 Poweruser

    Registriert seit:
    02.02.2006
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- Krankenpfleger, Rettungssanitäter, Student Pflegemanagement
    Ort:
    Nieder-Olm
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesieintensiv
    Hallo, die Evaluation erfolgt nur durch die Pflegekraft.1
    In dem sie z.B. den Patienten fragt.Der Hausarzt ist kein Pflegender und kann Pflege nicht evaluieren! Sei doch bite so selbstbewusst.
     
  9. Schnuppi3345

    Schnuppi3345 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bischofsheim
    Akt. Einsatzbereich:
    Transplantationschirurgie
    Also fährst du, nach dem der Patient entlassen, wurde zu ihm nach Hause um die Pflegemaßnahmen zu evaluieren?

    Realtitätsbezug....
     
  10. pflegeschüler1988

    pflegeschüler1988 Poweruser

    Registriert seit:
    02.02.2006
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- Krankenpfleger, Rettungssanitäter, Student Pflegemanagement
    Ort:
    Nieder-Olm
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesieintensiv
    Hallo nochmal!Also wenn der Patient das Krankenhaus verlässt musst du einen Pflegeverlegungsbericht schreiben und/oder eine Entlassungsberatung durchführen.

    Lg Martin
     
  11. Schnuppi3345

    Schnuppi3345 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bischofsheim
    Akt. Einsatzbereich:
    Transplantationschirurgie
    Pflegebericht / Entlassungsberatung findet alles noch stationär statt und nicht, wenn der Patient bereits zu Hause ist.

    Es ging mir lediglich um die poststaionäre Versorgung des Patienten bezüglich Maßnahmen , die dann irgendwie ja evaluiert werden müssen.
     
  12. pflegeschüler1988

    pflegeschüler1988 Poweruser

    Registriert seit:
    02.02.2006
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- Krankenpfleger, Rettungssanitäter, Student Pflegemanagement
    Ort:
    Nieder-Olm
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesieintensiv
    Also ich stehe auf dem Schlauch.Wenn der Patient das Haus verlässt endet deine Verantwortlichkeit für den Patienten. Wenn er von der ambulanten Pflege versorgt wird, müssen die wieder den Pflegebedarf erheben und der Pflegeprozess geht wieder von vorn los. Wenn der Patient sich komplett alleine versorgt ist er ja auch nicht mehr Pflegebedürftig!
     
  13. verenalgo6

    verenalgo6 Stammgast

    Registriert seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    34
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin für Psychiatrie
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinpsychiatrische Akutstation / PIA
    Funktion:
    stv. PSL
    huhu:-)
    also zur Pflegebedarfserhebung:
    erkennen, erfassen, ermitteln, sicherstellen....
    z.B
    erkennen von schmerzen
    erfassen von schmerzstärke.....

    wisst ihr wie ich meine??? also ich habs in meim examen im august zumidest so geschrieben und bestanden:-)

    lg und euch viel glück!
     
  14. Schnuppi3345

    Schnuppi3345 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bischofsheim
    Akt. Einsatzbereich:
    Transplantationschirurgie
    Nun, warum müssen wir in der Schule dann eine postationäre Pflegeplanung schreiben, auch wenn wir mit dem Patienten nach der Entlassung nichts mehr zu tun haben?

    Laut den Prüfungen im Saarland ist das so... deshalb kamen meine Einwürfe.
     
  15. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Es soll ja auch Pflegekräfte in der ambulanten Pflege geben.
    Denk dran, nicht für die Schule lernst du, sondern für das Leben...:thinker:
     
  16. Sherie

    Sherie Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Mannheim
    Akt. Einsatzbereich:
    HNO
    du musst doch rausfinden ob der patient nach dem stationären aufenthalt noch pflege braucht... und das klinikum leiert ja dann die pflegeüberleitung an... und das können die nur wenn du weißt ob der pat noch hilfe braucht oder nicht...

    wenn sich der pat. das bein gebrochen hat zum beispiel musst du vor der entlassung planen ob er ohne hilfe zurecht kommt zu hause... in welchem geschoss er wohnt usw.... verstehst??
     
  17. verenalgo6

    verenalgo6 Stammgast

    Registriert seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    34
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin für Psychiatrie
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinpsychiatrische Akutstation / PIA
    Funktion:
    stv. PSL
    genau und z.B auch Pflegestufe beantragen, werden Hilfsmittel(z.B Duschstuhl usw..) benötigt wenn ja wo werden die beantragt usw..., Kontakt zum Soz.dienst herstellen, wenn nötig Pflegeverlegungsbericht beantragen...
    solche Sachen eben...Entlassmanagment machst du im Berufsalltag doch auch oder?
     
  18. Schnuppi3345

    Schnuppi3345 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bischofsheim
    Akt. Einsatzbereich:
    Transplantationschirurgie
    ja, das ist mir schon klar!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Pflegebedarfserhebung Forum Datum
Instrumente zur Pflegebedarfserhebung Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 14.07.2014
Pflegebedarfserhebung durch einen Arzt Diskussionen zur Berufspolitik 11.08.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.