Pflegebedarfserhebung durch einen Arzt

Dieses Thema im Forum "Diskussionen zur Berufspolitik" wurde erstellt von Lin, 11.08.2009.

  1. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Vor kurzer Zeit haben meine Mutter und ich einen Pflegegeldantrag für meine Großmutter gestellt.
    So weit, so gut. Als der Gutachter kam, hat mich jedoch sehr verwundert, dass es ein Arzt ist :eek1:. Es geht ja darum eine Pflegebedarfserhebung durchzuführen, seit wann ist das Sache des Arztes?
    Ist das nicht primäre Tätigkeit der Pflege? Ich frag mich langsam schon, für was ich 3 Jahre gelernt habe.

    Ich habe mich vorher noch nie damit auseinandergesetzt. In der Ausbildung haben wir gelernt, dass ein Gutachter kommt um die Pflegestufe festzustellen, aber ich dachte bis jetzt, dass es sich dabei um eine Pflegefachkraft handelt. Ich bin irgendwie entsetzt.
    Da "jammern" die Ärzte, sie haben zuwenig Personal, das Pflegepersonal soll einige ihrer Tätigkeiten übernehmen und dann das?
    Ich hoffe, ihr versteht um was es mir geht, ich bin irgendwie so perplex, dass ich es gar nicht in Worte fassen mag.

    Anm.: Ich habe gelesen, dass es in D auch eine Pflegeperson begutachten kann bzw. zusammen mit einem Arzt, aber das sehrwohl auch ein Arzt alleine begutachtet. Was hat das für einen Sinn?
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Der Arzt erwirbt per Geburt schon die Weihen zu Höherem, während die Krankenschwester mit der Muttermilch die Nächstenliebe als Ziel aller Handlungen aufnimmt.
    Ergo: ein Arzt kann (ökonomisch) denken. Eine Schwester kann dies nicht.
    *sarkasmusaus*

    Elisabeth
     
  3. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    In den Anfangstagen der Pflegeversicherung wurden wohl in der Hauptsache Ärzte für die Aufgaben der Pflegebedarfserhebung eingestellt. Böse Zungen behaupten, das seien die Art Ärzte, die sonst nichts geworden sind. Sicher gibt es aber auch unter den Ärzten und Ärztinnen solche, die sich für regelmäßige Arbeitszeiten etc. interessieren.

    Inzwischen werden mehr und mehr Pflegekräfte als "Gutachter" eingestellt oder freiberuflich beschäftigt. Soviel ich weiß, machen die die Bedarfserhebung allein. Sie sind dem Arzt gleichgestellt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Pflegebedarfserhebung durch einen Forum Datum
Instrumente zur Pflegebedarfserhebung Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 14.07.2014
Pflegebedarfserhebung Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 19.06.2009
News Lilie: "Wir zahlen überdurchschnittlich hohe Gehälter" Pressebereich 14.11.2016
Magengeschwüre durch vegane Ernährung?! Gastroenterologie 03.11.2016
Medikamentenmanagement durch die Apotheke Pflegestandards und Qualitätsmanagement 01.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.