Pflegeausbildung

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von Osmia, 22.11.2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Osmia

    Osmia Newbie

    Registriert seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Ich brauche eventuell ein paar kleine Entscheidungshilfen....
    Erst mal zu mir...
    Ich bin 38 Jahre alt und Mutter zweier kleiner Kinder.
    Ich habe eine techn. Ausbildung und die Fachhochschulreife.
    Wohnhaft in Süddeutschland.
    Ich möchte mich gerne beruflich neu orientieren.
    Interessieren würde ich mich für eine Ausbildung in der Altenpflege, oder in der Gesundheits- und (Kinder)Krankenpflege.
    Ich könnte mir Beides vorstellen.
    Da ich (auf dem Papier :lol: ) bereits 38 Jahre alt bin, würde mich interessieren, ob in den Ausbildungsberufen auch ältere Azubis vertreten sind, so wie ich (Mutter etc.).
    Wie lange geht denn so ein Berufsschulunterricht am Tag?
    Hat man in der praktischen Ausbildung schon wechselnde Schichten?
    Wie sehen die Jobaussichten danach aus?

    Für Antworten wäre ich dankbar.

    SG

    Osmia
     
  2. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Wenn du die Suchfunktion benutzt findest du Antworten auf alle deine Fragen.
     
  3. Sr. S.

    Sr. S. Poweruser

    Registriert seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Ja, es gibt auch ältere Auszubildende. Bei uns an der Schule haben in diesem Herbst z.B. zwei 47jährige angefangen. Du findest in der Altenpflege mehr Leute die über 30 sind, als in der Krankenpflege, aber eine Ausbildungsstrelle kann man auf jeden fall finden. Wie der Unterricht geregelt ist, ist von Schule zu Schule verschieden, meist geht er bis 15 oder 16 Uhr. In der Praxis arbeitet man normalerweise normal im Schichtdienst, wobei Nachtdienst Stundenmäßig eingeschränkt ist (maximal 120 Stunden in der Ausbildung) und erst in der zweiten Ausbildungshälfte statt findet.

    Bluestar hat angeregt, dass Du mit der Suchfunktion nach passenden Artikeln suchen sollst, und damit hat er im Prinzip recht. Aber weil das gerade für Neulinge nicht so einfach ist, habe ich ein paar Links für Dich:

    http://www.krankenschwester.de/foru...29375-ausbildung-fortgeschrittenem-alter.html
    http://www.krankenschwester.de/foru...helferqualifizierung-3-jahres-ausbildung.html
    http://www.krankenschwester.de/forum/ausbildungsvoraussetzungen/28688-1000-fragen-ausbildung.html
     
  4. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo Osmia,
    hier sind noch einige weitere Threads zu Deinen Fragen, falls Du noch mehr wissen willst, stell doch bitte die Fragen in dem jeweiligen Thema, hier schließe ich!
    Noch was: In der Regel hat man während der Ausbildung Früh- und Spätdienst, man hat aber eine gewisse Anzahl von Nachtdienststunden, die man ableisten muss.
    Derzeit sind die Jobaussichten nach der Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege in den meisten Gebieten Deutschlands sehr gut.
    http://www.krankenschwester.de/forum/ausbildungsinhalte/15687-blockunterricht-unterrichtszeiten.html
    http://www.krankenschwester.de/forum/ausbildungsinhalte/19287-unterrichtszeiten-schichtdienst.html
    http://www.krankenschwester.de/forum/ausbildungsinhalte/29469-ausbildung-kind.html
    http://www.krankenschwester.de/foru...-mutter-ausbildung-krankenschwester-noch.html
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Pflegeausbildung Forum Datum
News Martin Dichter: Unsere Pflegeausbildung lässt sich nicht in die Philippinen „outsourcen“ Pressebereich 09.11.2016
News Pflegeausbildungsreform: Die Angst vor dem Scheitern Pressebereich 28.10.2016
DBfK beklagt Stillstand bei der Pflegeausbildungsreform Diskussionen zur Berufspolitik 14.10.2016
News Virtuelles Lernen in der Pflegeausbildung Pressebereich 15.08.2016
News Pflegeausbildung: Erste Schritte in eine virtuelle Zukunft Pressebereich 08.08.2016
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.