Pflegeabteilungen, die auf einem Flur mehr als 80 Patienten versorgen?

Dieses Thema im Forum "Diskussionen zur Berufspolitik" wurde erstellt von krankenpfleger, 09.09.2008.

  1. krankenpfleger

    krankenpfleger Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.09.2007
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    1
    Anregung: Einrichten einer Rubrik "Rund um´s Pflegemanagement"

    Der Krankenhausbau verändert sich.
    Inzwischen werden Pflegeabteilungen neu gebaut, in denen auf langgezogenen Fluren (analog bekannte Stationsflure) z.B. fast 80 Patienten versorgt werden.
    Mich interessiert: wo gibt es evtl. Pflegeabteilungen, die auf e i n e m gerade verlaufenden Flur mehr als 80 Patienten versorgt werden ?
    Hilfreiche Informationen immer gerne gesehen!
     
  2. dr.house

    dr.house Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.10.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutgeriatrie/Primary Nursing/Digitale Akte
    Funktion:
    Wundassistent DDG; Wundexperte ICW; Pflegeexperte Diabetes in der Geriatrie DDG
    Hallo,
    mmmh unsere Station ist Kreisförmig um das zentrale Dienstzimmer verlaufend und wir versorgen knapp 70 Pat. auf unserer Station...bei Fragen einfach melden...

    nette Grüsse Dr. House
     
  3. Detti

    Detti Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo,

    ich habe im Ausland mal gearbeitet, auf einer psychiatrischen Abteilung. Der Gang war ca. 100 m lang, insg. ca. 90 Patienten.
    LG
     
  4. papu

    papu Gast

    Hallo dr. house,

    70 geriatrische Patienten....
    Mit wieviel Personal?
    Wir haben einen kleinen netten Flur von dem rechts und gelegentlich auch links Zimmer abgehen, sodass wir auf 26 Patienten kommen.
    Und das reicht und soll auch so bleiben.
    Langfristig glaube ich aber, dass die Entwicklung eine Leitung 2 Stationen (ggf. übereinander bei kleinen stationen) gehen könnte.
    LG
    papu
     
  5. dr.house

    dr.house Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.10.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutgeriatrie/Primary Nursing/Digitale Akte
    Funktion:
    Wundassistent DDG; Wundexperte ICW; Pflegeexperte Diabetes in der Geriatrie DDG
    Hallo,
    ja diese genau 67 Patienten sind in drei PN Bereiche unterteilt,zwischen 21-23 Patienten...im Frühdienst hat jede examinierte Pflegekraft...je nach Aufwendigkeit und zugewiesenen Primary Nurse Patienten,5-8 Patienten zu versorgen (d.h morgens 9 Examinierte!!)...im Spätdienst sind es 8-12(machbar); zudem hat jeder dieser drei Bereiche im Frühdienst eine Küchenhilfe die sich ums Essen verteilen, Essen in den PinPad eingeben, aufräumen, auffüllen etc. kümmert; ein bis zwei Jahrespraktikantinnen arbeiten als Springer für diese Bereiche von Montag bis Freitag mit; zwei Stationssekretärinnen kümmern sich um alle Bürotätigkeiten:Untersuchungen anmelden, Transporte organisieren, Entlassungen nach Anordnung planen etc, Hol- und Bringedienst (1Euro Jober) schieben Pat. zu Untersuchungen, bringen Essenswagen auf die Station etc...kleiner Überblick...bei konkreten Fragen bitte melden

    mit netten Grüssen Dr. House:mrgreen:
     
  6. krankenpfleger

    krankenpfleger Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.09.2007
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    1
    Für 53 Patienten stehen im Tagdienst (Früh- und Spätdienst) insgesamt rund 22 Vollkräfte inclusive Servicekräfte und Stationssekretärinnen zur Verfühung,d.h. im Frühdienst maximal 4 Examinierte auf 53 Patienten.....
     
  7. regina1

    regina1 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    krankenschwester
    Ort:
    hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    zeitarbeit
    80,60,90 patienten auf einer station oder vielleicht noch mehr.
    bin ich im vorigen jahrtausend,gehen wir in der pflege mit großen schritten zurück in die vergangenheit?

    diese hohe anzahl der pat. werden dann wohl auch noch mit weniger personal gepflegt,oder?

    gibt ja immer zwei seiten einer medalie,jing u. jang usw. wenn man irgenwo was zu tut (mehr patienten auf der station) muß man auf der anderen seite was wegnehmen(weniger personal) um es auszugleichen.:gruebel::gruebel::gruebel:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Pflegeabteilungen einem Flur Forum Datum
Wechsel zu einem Personaldienstleister? Tätigkeitsberichte 15.11.2016
News Pflegeforscher sehen sich auf einem Weg "zurück in die Zukunft" Pressebereich 09.11.2016
Notfall-Sauerstoff bei einem Tauchunfall Fachliches zu Pflegetätigkeiten 09.10.2016
Gothik und Agnostiker in einem katholischen Krankenhaus? Ausbildungsvoraussetzungen 18.05.2016
Raus aus der Pflege: Erfahrungen in einem Job als Quereinsteiger gesucht Talk, Talk, Talk 13.04.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.