Pflege von Hickman Katheter

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Sash, 19.07.2014.

  1. Sash

    Sash Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.07.2009
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits & Krankenpfleger / Notfallmanager
    Ort:
    Baden-Baden
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin / Rheumatologie
    Funktion:
    Mentor
    Hallo Forum,

    ich habe leider über die Suchfunktion, und sogar im Pflege Heute Buch nichts eindeutiges darüber gefunden. Wie versorgt man Pflegerisch einen Hickman Katheter. Wir bekommen nächste Woche eine Pat. mit so einer Anlage die darüber Parenteral ernährt wird. Ich habe jetzt schon gelesen das er zweimulig ist. Muss den Katheter auch blocken wenn darüber nichts läuft?

    Wäre über eine Antwort bzw. Hilfe von euch sehr dankbar.


    LG
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.758
    Zustimmungen:
    121
    Ort:
    Norddeutschland
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
  3. Sash

    Sash Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.07.2009
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits & Krankenpfleger / Notfallmanager
    Ort:
    Baden-Baden
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin / Rheumatologie
    Funktion:
    Mentor
    Ja das mit dem Blocken hatte ich kurz nach meinem Eintrag hier gelesen. Also ich denke auch das es sich dann nicht weiter von der ZVK Pflege her unterscheidet.
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.300
    Zustimmungen:
    70
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Ein Hickman Katheter ist ein getunnelter Katheter. Er wird in der Onkologie oder aber auch als Dialyse Katheter genutzt.

    Wichtig ist, dass aseptisch gearbeitet wird sowohl bei der Verabreichung der Ernährung als auch beim Verbandwechsel.
    Im Gegensatz zum ZVK kann dieser nicht so leicht gewechselt werden.

    Sowohl Patient als auch Personal trägt beim VW bzw. Anhängen von Infusionen oder Dialyse einen Mund-Nasenschutz.

    Geblockt wird er nach Herstellerangaben, entweder mit Citralock oder Heparin.
    Wichtig, sowohl Heparin als auch Citrat werden vor Benutzung wieder abgezogen.
    Ein ZVK wird nicht geblockt sonder nur gespült mit NaCl 0,9%.

    Neben dem Verband ist natürlich auch die KAST-Kontrolle wichtig.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Pflege Hickman Katheter Forum Datum
News Fachkräftemangel: Pflegekräfte führen die Liste der Engpassberufe an Pressebereich Freitag um 15:02 Uhr
News Saarland: Kontrolle der Pflegedienste wird verschärft Pressebereich Donnerstag um 17:12 Uhr
Job-Angebot Krankenschwester/-pfleger Stellenangebote Donnerstag um 13:20 Uhr
Job-Angebot Altenpflegehelfer m/w- Gesundheits- und Krankenpflegehelfer m/w Stellenangebote Donnerstag um 11:25 Uhr
Job-Angebot Gesundheits- und Krankenpfleger m/w ab 2700€ Brutto Stellenangebote Donnerstag um 11:22 Uhr

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.