Pflege studieren Fulda oder Darmstadt?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Studiengänge in der Pflege" wurde erstellt von Tascha9988, 18.11.2012.

  1. Tascha9988

    Tascha9988 Gast

    Hallo zusammen!

    Gibt es hier zufällig ein paar Leute die Pflege in einer der beiden Städte studiert / studiert hat oder studieren möchte?

    Ich würde das Studium gerne nächstes Jahr beginnen und fände es toll mich vorher mit ein paar Leuten auszutauschen, zumal ich noch unsicher bin welche FH besser wäre...

    Hoffe ihr könnt mir helfen!
     
  2. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Einige Bekannte von mir waren in Fulda und waren wohl sehr zufrieden. Die FH kooperiert mit der Pflegeschule des UKGM , so dass man dort im Anschluss in einem Jahr die Ausbildung zur GuKP absolvieren kann.
    Auch kann man in Fulda einen Master in Public health oder aber in Kooperation mit der Uni Kassel einen Master Pflegepädagogik draufsatteln
     
  3. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Du müsstest mit drei Kommilitonen von mir reden, die haben den Bachelor in Fulda und den Master in Darmstadt gemacht... Ich habe "nur" die letzte Hochschule kennengelernt und war zufrieden.

    Die Kooperation mit der Pflegeschule ist allerdings ein Pluspunkt für Fulda. In Darmstadt gibt es so etwas nicht; Du müsstest Dir dort eine Krankenpflegeschule suchen, die Dich als Quereinsteigerin akzeptiert.

    An Deiner Stelle würde ich mich im Sommer an beiden Hochschulen bewerben und erst mal schauen, ob Du überhaupt eine Wahl hast - Darmstadt hat mindestens doppelt so viele Bewerber wie Studienplätze; in Fulda dürfte es ähnlich sein.
     
  4. Tascha9988

    Tascha9988 Gast

    Würde gerne mit deinen drei Kommilitonen mal reden :-)

    Also das mit der Kooperation in Fulda mit der Pflegeschule find ich auch toll. Und ich weiß auch dass in Fulda immer alle Bewerber genommen werden...
     
  5. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Ersteres finde ich auch eine tolle Sache für die, die grundständig Pflege studieren. Letzteres bezweifle ich aber - wer hat dies behauptet?
     
  6. Tascha9988

    Tascha9988 Gast

    Das steht zum einen auf der Homepage der Hochschule und zum anderen hab ich mal mit einer geredet die auch Pflege angefangen hat zu studieren (letztes Wintersemester) und die hat gesagt dass alle genommen werden.
     
  7. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Da habe ich es nicht gefunden. Genannt werden lediglich 40 Studienplätze - was, wenn es 100 Bewerber gibt?
     
  8. Tascha9988

    Tascha9988 Gast

    Es gibt dort eine Liste mit den NCs der jeweiligen Studiengänge und wieviele zugelassen wurde, bei Pflege steht dort "ALLE".

    Außerdem gab es zumindest in dem Jahr in dem die angefangen hat mit der ich geredet hatte 60 Studienanfänger (im Studiengang Pflege)....
     
  9. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Meine Alma mater, sprich: die EH Darmstadt, wird mich für das Folgende wahrscheinlich lynchen, aber: Wenn Du so sicher bist, den Studienplatz in Fulda bereits in der Tasche zu haben, dann schick eben nur eine Bewerbung ab. Spart Porto. Und die Kooperation ist wirklich was Feines, Darmstadt sollte das meiner Meinung nach auch anbieten - verbessert die Chancen auf dem Arbeitsmarkt ungemein.

    Die Frage ist: Was machst Du, wenn es aus irgendeinem Grund in Fulda nicht klappt? Nächstes Jahr gibt es in vielen Bundesländer die doppelten Abiturjahrgänge. Die Konkurrenz steigt sprunghaft an - und wenn Du dann eine Absage kassierst, ist es für Bewerbungen an anderen Hochschulen zu spät. Die Bewerbungsfristen sind identisch.

    Bewirb Dich an mehreren Hochschulen; wenn Dein Favorit Dich will, umso besser.
     
  10. Tascha9988

    Tascha9988 Gast

    Ich hab doch mit keiner Silbe behauptet dass ich mich nur an einer Hochschule bewerben will. Ich hab lediglich gesagt dass ich weiß dass die FH Fulda alle nimmt. Trotzdem werde ich mich logischerweise (zur Sicherheit) noch in Darmstadt und Frankfurt bewerben!

    Ich bin nämlich nicht so naiv wie manch anderer und auf eine Hochschule hofft! Es geht hier auch gar nicht um die Bewerbung oder sonst was...ich wollte einfach mal noch ein paar Meinungen zur FH Fulda und Darmstadt hören!
     
  11. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wär besser, denn Du befindest Dich, was die Zahl der Immatrikulierten angeht, im Irrtum. Schau mal hier, Tabelle 64.1 http://www.fh-fulda.de/fileadmin/PS/statistiken/SemStat_2011_2.pdf

    Trotzdem viel Glück bei der Bewerbung, vielleicht gehörst du ja zu der glücklichen Hälfte. Alternativ: dualer Ausbildungs- und Studiengang, davon gibt's mehr und es dauert auch nur ein halbes Jahr länger.

    Viele Hochschulen bieten einen Tag der offenen Tür an (Darmstadt immer im März). Warum verschaffst Du Dir da nicht selbst einen Eindruck? Die Atmosphäre ist manchmal auch "Geschmackssache" - Tipps von anderen müssen Dir da nicht unbedingt helfen!

    @Lillebrit: Wo war dieser Ausbildungs-/Studiengang, der komplett an einer Hochschule angesiedelt war? Irgendwo im Ruhrgebiet?
     
  12. Tascha9988

    Tascha9988 Gast

    Sorry, aber das was du hier schreibst das weiß ich alles bereits und es war auch nicht die Frage! Ich hätte einfach gerne sinnvolle Antworten auf meine Fragen! Brauche ansonsten keine "schlauen" ratschläge...
     
  13. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    an der Hochschule für Gesundheit in Bochum kann man primärqualifizierend Pflege studieren und gleichzeitig auch an der Fh die Berufszulassung erwerben- das "Examen" wird an der Hochschule abgelegt.
    Gibt aber glaube ich sehr viele Bewerber...
     
  14. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Ich halte solche Tipps- und Insiderratschläge eha,liger Studierender für sehr wertvoll!
    Eventuell kann sogar die Beschränhkung auf 2 Hochschulen zu wenig sein!
     
  15. Tascha9988

    Tascha9988 Gast

    @ Lillebrit: Genau deshalb möchte ich ja auch Tipps oder Erfahrungen von ehemaligen Studenten :-) Und nach Bochum möchte ich auch gar nicht, da es mir viel zu weit weg ist...

    @ Claudia: Seit 2001 wurden jedesmal alle Bewerber zugelassen (ausschließlich 2011)!
     
  16. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Dann solltest du meine Tipps beherzigen, immerhin bin ich ehemalige Studentin einer der genannten Hochschulen.
    :mryellow:
    Darmstadt ist kleiner und familiärer als Fulda, was Vor- und Nachteile hat. Die Kooperation mit der Pflegeschule in Fulda ist für Menschen ohne pflegerische Grundausbildung sicher vorteilhaft; die, die die Ausbildung schon hinter sich haben (und die sind in der Regel in der Überzahl) haben davon nichts. Wobei ein Dranhängen des dritten Ausbildungsjahres glücklicherweise auch ohne eine solche Kooperation möglich ist - eine Schule, die Dich als Quereinsteigerin akzeptiert, sollte sich bei örtlicher Flexibilität finden lassen.

    Die Studiengänge weisen Unterschiede auf; schau Dir die Modulübersichten auf den Homepages an. Welcher Studiengang entspricht am ehesten Deinen Zielen?

    Bei der Wahl ist auch anzudenken, wohin Du in Zukunft willst: Darmstadt bietet den Master in Pflegewissenschaft an, Frankfurt (dritte Hochschule in Hessen, solltest Du auch mit in die engere Wahl nehmen!) Management, Fulda Public Health und Pädagogik. Zwischen Bachelor und Master an eine andere Hochschule zu wechseln ist zwar möglich, aber dennoch entstehen dadurch Lücken, die Du selbst auffüllen musst - es wird einfach Wissen vorausgesetzt, dass Du noch nicht mitbringst. Meine Kommilitonen aus Fulda haben das genauso gespürt wie ich (mein Bachelor stammt aus Australien).

    Am Tag der offenen Tür kannst Du Dir selbst einen Eindruck verschaffen und Dich in der Regel mit Studenten unterhalten. Einen besseren Einblick gibt es nicht.
     
  17. Tascha9988

    Tascha9988 Gast

    Wieso erzählst du dann nicht einfach gleich von der Hochschule in Darmstadt? Du hast nur gesagt dass drei Bekannte von dir in Fulda studiert haben!

    Aber so viel ich weiß ist der Studiengang Pflege in Fulda doch eh sinnlos wenn man schon eine Ausbildung hat!

    Nach Frankfurt möchte ich keinesfalls, habe zum einen schon eine Menge an schlechten Dingen über die Hochschule und den Studiengang dort gehört und zum anderen spricht mich das System dort überhaupt nicht an!

    Und einen Master möchte ich auch nicht machen, vorerst nicht zumindest. Wenn dann möchte ich den Master per Fernstudium dranhängen...aber nicht direkt danach.
     
  18. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Brille putzen:
    Die erwähnten drei KommilitonInnen wären natürlich die idealen Gesprächspartner für Dich, weil die den direkten Vergleich haben. Ich kann nur von Darmstadt sprechen - ich war da richtig. Das muss aber nicht für Dich gelten.

    Die meisten Bachelorstudenten in Darmstadt (über Fulda kann ich diesbezüglich nichts sagen) bringen bereits eine pflegerische Grundausbildung mit und qualifizieren sich über das Studium weiter. Du hast also nicht nur die übrigen Abiturienten, sondern auch berufserfahrene Kräfte zur Konkurrenz - weshalb Du wirklich nach Alternativen suchen solltest. Wenn Dir die Frankfurter Hochschule nicht zusagt - geschenkt. Aber es gibt sooo viele duale Studiengänge, bei denen es sogar die ersten drei Jahre Ausbildungsvergütung gibt - kommt es wirklich auf das halbe Jahr mehr an?

    In welcher Richtung soll Dein eventueller Master gehen? Ob direkt danach oder mit einigen Jahren Pause ist eigentlich egal - es geht darum, dass Du schon im Bachelor eine erste Wahl treffen kannst.
     
  19. Tascha9988

    Tascha9988 Gast

    Also ob ich einen Master machen will oder nicht weiß ich nicht, daher spielt das Thema auch erst mal gar keine Rolle.

    Und ein Duales Studium möchte ich auch keinesfalls machen. Und somit bleibt mir nur die Hochschule in Darmstadt oder Fulda (so viel ich weiß)...was natürlich dumm ist, aber ich hoffe eben dass ich genommen werde. Und wenn nicht dann mache ich lieber ein Fernstudium und parallel eine Altenpflegerausbildung anstatt ein Duales Studium. Zudem die Orte an denen man ein Duales Studium machen kann alle ziemlich weit weg sind und ich nicht so weit weg ziehen möchte (das mag vielleicht für manche dumm klingen aber es ist so)!
     
  20. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Das ist doch die Definition eines dualen Studiums?

    Gut, das "Fern-" gibt's nicht bei allen Studiengängen.

    Bißchen Werbung in eigener Sache: Wenn Darmstadt in Frage käme - Aschaffenburg z.B. wäre nur 42 Bahnminuten davon entfernt :mryellow: und die kooperieren mit der Hamburger Fernhochschule. Studienzentrum ist Würzburg, dahin kannst Du von hier aus pendeln. Ist zwar nicht Hessen, aber nah dran... Klinikum Aschaffenburg- Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Orthopädie, Unfall- und Handchirurgie, Frauenklinik, Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin/ Kinder- und Jugendmedizin...: Ausbildung

    Nach solchen Kooperationen solltest Du gezielt suchen, in dem Umkreis, den Du Dir vorstellen kannst. Mehr und mehr Schulen bieten das an.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Pflege studieren Fulda Forum Datum
Pflegemanagement studieren: Unterstützung des Arbeitgebers? Studium Pflegemanagement 31.07.2015
Pflege B.A. innerhalb von 2 Jahren studieren! Sonstige Studiengänge in der Pflege 26.02.2015
Pflegewissenschaften studieren Ausbildungsvoraussetzungen 15.01.2015
Nach der Gesundheits- und Krankenpflege Ausbildung studieren Fachliches zu Pflegetätigkeiten 09.04.2013
Suche nach derzeit Studierenden im Bereich Pflegepädagogik in Nbg/ Frage nach Stundenplan Studium Pflegepädagogik 20.12.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.