Pflege eines Patienten mit geblockter Trachealkanüle

Dieses Thema im Forum "Außerklinische Intensivpflege" wurde erstellt von KesseBiene44, 14.01.2012.

  1. KesseBiene44

    KesseBiene44 Newbie

    Registriert seit:
    16.02.2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    Beratung Pflegeversicherung,Mentor
    :eek1: Kunde kommt am Wochenende mit geblockter Kanüle nach 2tägigen Krankenhausaufenthalt nach Hause.Vorher hatte er normale Kunststoffkanüle u.Sprechkanüle.Da er aber immer wieder verstopfungen mit zähem Schleim und Blut hatte,bessonders in der Nacht ging er in die Sprechstunde .Wurde dann stat.Aufgenommen und gestern Abend entlmit dem Satz der Pflegedienst weiß bescheid im Arztbrief stehen auch keine Anmerkungen.Was soll ich jetzt tun,hatte so ein Fall noch nie(meine kollegen auch nicht)Soll ich ihn wieder ins Krkhs. schicken.Habe heute nur abgesaugt und Kompresse vorgelegt.Reicht das aus ?
     
  2. HHS

    HHS Poweruser

    Registriert seit:
    25.01.2006
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKrPfl; cand. B. A. Pflegepädagogik
    Akt. Einsatzbereich:
    Hochschule, Pflegeheim
    Hallo,

    So wie ich das herauslese, hat er wohl bereits ein Absauggerät.
    Und da er dafür offentsichtlich nicht neu operiert werden musste, reicht absaugen erstmal aus.

    Aber bei geblockter Kanüle muss er mehmals pro Tag routinemäßig abgesaugt werden; hat die Kanüle ein Inlay sollte diese ebenfalls regelmäßig und natürlich bei drohender Verstopfung gereinigt werden.
    Zudem muss auch der Cuffdruck regelmäßig kontrolliert werden, besonders nach jedem Absaugen.

    Außerdem sollte die Kanüle regelmäßig alle 3-4 Wochen gewechselt werden.

    Ist das eine 24h-Pflege? Wie selbstständig ist denn der Patient?
     
  3. KesseBiene44

    KesseBiene44 Newbie

    Registriert seit:
    16.02.2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    Beratung Pflegeversicherung,Mentor
    Vielen Dank für deine Antwort:daumen:.Problem hat sich gelöst,da Pat.gestern abend selbst die Kanüle gezogen hat:``Kanüle war nicht geblockt. Schönes wochenende noch von
    kesse biene













     
  4. HHS

    HHS Poweruser

    Registriert seit:
    25.01.2006
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKrPfl; cand. B. A. Pflegepädagogik
    Akt. Einsatzbereich:
    Hochschule, Pflegeheim
    Aha.... Wenn es auch ohne Kanüle geht- wieso hat er dann überhaupt eine gehabt???:gruebel:
     
  5. felis

    felis Newbie

    Registriert seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits und Krankenpfleger
    Ort:
    Münster
    Akt. Einsatzbereich:
    Radioonkologie/ Herz- Thorax- Chirurgie
    War es eine Tracheoflex?...
     
  6. KesseBiene44

    KesseBiene44 Newbie

    Registriert seit:
    16.02.2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    Beratung Pflegeversicherung,Mentor
    ja.es war eine Tracheoflex
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Pflege eines Patienten Forum Datum
Pflegeplanung eines Urologiepatienten Pflegeplanung, Pflegevisite und Dokumentation in der Pflege 20.06.2008
Pflege eines bestrahlten Patienten Pflege bei onkologischen und hämatologischen Erkrankungen 22.01.2004
Pflege eines Patienten mit Dekubitus Wundmanagement 16.06.2002
Schulprojekt.. Gründung eines Pflegedienstes. Auch in's reale Leben umsetzbar? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 09.01.2016
Job-Angebot Pflegefachfrau HF/FH für die Privatstation eines modernen Zentrumspitals in Zürich (Schweiz) Stellenangebote 18.08.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.