Pflege bei schnarchenden Patienten

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Lindarina, 23.12.2008.

  1. Lindarina

    Lindarina Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.05.2004
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Nähe Magdeburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Häuslicher Intensivbereich
    Hey ihr Lieben.

    Ich habe mal eine Frage an euch.
    Und zwar habe cih gerade zwei Patienten, die sich schon nicht mehr "richen" können, weil der eine Schnarcht. Was kann man pflegerisch denn machen, um dies abzumildern?
    Ich wüsste nur: (außer OP, ist ja auch nicht pfelge..)
    Frische Luft (also vor der Schlafen gehen nochmal kräftig durchlüften) damit genug Sauerstoff vorhanden ist.
    Dann gibs ja soche "Schnarchpflaster". Aber das kann de Patient sich nciht leisten, und ich zweifle da auch an der Wirkung.:gruebel:
    Dann versuchen auf der Seite zu schlafen (Pat. schnarcht aber trotzdem)
    Ich habe ´mal seine Medis angeschaut und er bekommt unteranderen auch Pratazin zur Nacht, bei Nebenwirkungen steht auch, dass man dann ein Gefühl der "zuhen Nase" haben kann. Vielelicht beeinflusst das Mdei auch etwas das schnarchen?

    hm, ansonsten bin ich ziemlich ratlos. Unsere PDL will auch nicht, dass wir die Patienten die Zimmer tauschen lassen. (keine Ahnung warum)

    Habt ihr denn noch ideen??

    LG Lindarina
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    wie wäre es mit Ohropax?
    Ansonsten - Zimmerwechsel, auch wenn es der PDL nicht gefällt.

    Frohes Fest
    Narde
     
  3. Yrt

    Yrt Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    RN, Paramedic
    Ort:
    Edmonton
    Akt. Einsatzbereich:
    ER
    Ein Guedel-Tubus hilft :-)
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Yrt,

    ein Guedel mag helfen, aber bei "wachen" schlafenden Patienten wirst du dafür keine Compliance finden, oder würdest du dir im Schlaf einen Guedel schieben lassen?

    Frohes Fest
    Narde
     
  5. Yrt

    Yrt Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    RN, Paramedic
    Ort:
    Edmonton
    Akt. Einsatzbereich:
    ER
    Nein, würde ich nicht.
    Aber ein wenig Humor darf doch wohl mal sein.
     
  6. Nutella Woman

    Nutella Woman Poweruser

    Registriert seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuKP; B.A. Pflege- & Gesundheitsmanagement, QMB, M.A. Sozialmanagement
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    QM, Chefin für FSJler
    Pflegerisch kann man da nix machen, denn im Normalfall ist das Gaumensegel für das Schnarchen verantwortlich. Also am Besten eine Überweisung zu einem Lungenarzt organisieren - der kann dann ins Schlaflabor überweisen. Schnarchen sollte behandelt werden, wenn es jede Nacht auftritt - die unweigerlich auftretende Tagesmüdigkeit (resultierend aus den Schlapapnoen) kann zu einer erheblichen Gefährdung im täglichern Leben des Patienten führen; ich sage da nur Strassenverkehr... Aufklärung über die Folgen des Schnarchens ist demnach auch eine pflegerische Aufgabe.
     
  7. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Lest mal den Wiki Artikel, was es noch so für (nicht wirklich pflegerische, eher instrumentelle) Möglichkeiten gibt.

    Sehr interessant, kannte ich so alles nicht :-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Pflege schnarchenden Patienten Forum Datum
News Kein einheitliches Urteil über Pflegeoasen Pressebereich Heute um 09:02 Uhr
Job-Angebot Stellvertretende Pflegedienstleitung (m/w) in Berlin gesucht Stellenangebote Freitag um 14:44 Uhr
Job-Angebot Examinierte Pflegefachkraft (m/w) in Berlin gesucht Stellenangebote Freitag um 14:42 Uhr
News Linkspartei ruft nach mehr Pflegepersonal Pressebereich Freitag um 09:13 Uhr
Job-Angebot Pflegefachkräfte für die 1:1 Pflege in Heidelberg Stellenangebote Donnerstag um 11:05 Uhr

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.