Pflege bei einer Links- und Rechtsherzinsuffizienz

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Innere Medizin" wurde erstellt von Manderly1, 04.09.2004.

  1. Manderly1

    Manderly1 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.12.2003
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    ich habe eine frage ich habe gehört das die pflege eines Patienten bei einer Rechts und linksherzinsuffizienz unterschiedlich ist . kann mir einer sagen worin der unterschied besteht gerade wenn der Patient eine rechtsherzinsuffizienz hat ? Danke Gruß manderly
     
  2. Trisha

    Trisha Poweruser

    Registriert seit:
    04.03.2004
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenschwester, Pflegerische Fachexpertin für chronische Wunden
    Ort:
    Göttingen
    Akt. Einsatzbereich:
    Bildungsmanagement Bereich chronische Wunden
    Hallo Manderly1!


    Die Pflege und Therapie richtet sich nach den Symptomen der Herzinsuffizienz.

    Symptome der Linksherzinsuffizienz:

    - Orthopnoe
    - in leichten Fällen Belastungsdyspnoe
    - Asthma cardiale: Luftnotanfälle typischerweise nachts
    - Zyanose
    - Lungenstauung
    - Pleuraerguss
    - Lungenödem

    Symptome der Rechtsherzinsuffizienz:
    ´
    - Zyanose
    - Halsvenenstauung (prall gefüllte Venen beim Liegen)
    - Stauungsleber, Milzvergrösserung, Magen-Darm-Störungen wegen Stauung der Pfortader
    - Aszites
    - Beinödeme (bei gehfähigen Pat.)
    - Anasarka (sakrale Ödeme bei bettlägrigen Pat.)

    Ich hoffe damit ein wenig geholfen zu haben.

    LG
    Trisha
     
  3. Manderly1

    Manderly1 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.12.2003
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    herzinsuffizienz

    danke trischa für deine Antwort , aber das wr eigentlich nicht meine Frage.

    Vieleicht habe ich mich auch falsch ausgedrückt. Ich meinte die Pflege bei menschen mit einer Herzinsuffitienz. Bei einem Menschen mit einer Linksherzinsuffizienz sollte man den Patienten nach Möglichkeit nicht auf die linke Seite lagern , oberkörprhochlagerung u.s.w. .
    Wie ist die Pflege nun bei einem menschen mit einer Rechtsherzinsuffizienz ? Wie ist da die Pflege ? habe gehört da ist sie anders ist , aber wie anders das wollte ich wissen . Vieleicht fällt dir dazu was ein danke nochmals Trischa .
    Gruß manderly
    :bussis:
     
  4. Dirk Jahnke

    Dirk Jahnke Poweruser

    Registriert seit:
    30.10.2002
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger A/I, Atmungstherapeut (DGP)
    Ort:
    Oldenburg
    Akt. Einsatzbereich:
    internistische Intensivpflege
    Moin Manderly1

    Das mit "Patienten nach Möglichkeit nicht auf die linke Seite lagern" habe ich noch nie gehört. Ist der Patient akut linksdekompensiert , also schon im Lungenödem , wird dies zwar nicht möglich sein (dann allerdings auch die Rechtsseitenlage nicht). Aber das Grundsätzliche vermeiden der Linksseitenlage ?


    Die Pflege orientiert sich meiner Meinung nach auch an den Symptomen und an der Ursache der Herzinsuffiziens. Eine isolierte Rechtsherzinsuffiziens sieht man sicher eher selten und dann z.B. bei chronisch pulmonal erkrankten Patienten. Die spezielle Pflege ergibt sich hier häufig aus der Grunderkrankung.

    Ist nicht eine akutes geschehen der Auslöser (z.B. akuter Herzinfarkt) sieht man bei Patienten mit einer ausgeprägten Linksherzinsuffizienz auch die Symptome der Rechtsherzinsuffiziens. Dann als Folge der Probleme im linken Herzen.

    Also pflegerische Unterschiede nur Aufgrund der beteiltigten Herzseite sehe ich nicht. Schon pflegerische Probleme die sich abhängig von der Ursache ergeben könnten .

    Tschau
    Dirk Jahnke
     
  5. Manderly1

    Manderly1 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.12.2003
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    ja du solltest einen patienten mit einer linksherzinsuffizienz nicht zu lange auf der linken seite belassen da dr Herzmuskel abgedrückt wird und das herz noch mehr belastet ist . Gruß Manderly
     
  6. Dirk Jahnke

    Dirk Jahnke Poweruser

    Registriert seit:
    30.10.2002
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger A/I, Atmungstherapeut (DGP)
    Ort:
    Oldenburg
    Akt. Einsatzbereich:
    internistische Intensivpflege
    Moin Manderly1

    Arbeite auf einer Interistischen Intensivpflegestation.
    Haben also Patienten die unter gutem Monitoring bei schlechter Herzfunktion auch auf links gelagert bzw. sich selber nach links drehen.
    Dem knöcherntem Throrax sei dank.

    Ein Abfall des HZV´s speziel in links Seitenlage ist mir dabei noch nicht aufgefallen.

    Allerdings wird ein Patient mit kardial bedingter Luftnot jede Seite eher schlecht tollerieren.

    Tschau
    Dirk Jahnke
     
  7. Tobias

    Tobias Poweruser

    Registriert seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
    Das kann ich bestätigen, habe ich noch nue gehört, gesehen, gelesen!!
    Wenn allerdings noch eine pulmonale Beteiligung dabei ist, kann der Pat. manch Seitenlagerung nicht verkraften!

    LG Tobias
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.