Pestausbruch in Nordindien - Jahr 2002

Ute

Poweruser
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
1.736
Alter
46
Standort
Hannover
Beruf
Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
Akt. Einsatzbereich
Zur Zeit in der Elternzeit
Funktion
Study nurse
Hallo Leute,
eben habe ich in unserer Sonntagszeitung "hallo SONNTAG" den folgenden Artikel gelesen:

In Nordindien versetzt eine mutmaßliche Pest-Ansteckung die Bevölkerung in Panik. Es sollen sich sieben Patienten mit Verdacht auf Lungenpest in einem Krankenhaus befinden , die dort auch behandelt werden !!!! Und einer sei schon gestorben !!!!
Die Bewohner werden angehalten die nächsten Tage ihre Häuser nicht zuverlassen und mehrere Schulen wurden schon geschlossen !!!
Ein Krankenhaussprecher sagt, dass der Zustand der anderen Patienten nicht mehr lebensberohlich ist !
Es ist noch nicht raus, ob es wirklich die PEST ist !!!
Die Patienten litten an Fieber, Husten, Erschöpfung und Brustschmerzen; es könnte auch eine Lungenentzündung sein ...es sind die gleichen Symptome !!!! Die Test stehen noch aus ...


Echt gruselig finde ich, wie der Ausbruch der Pest im Mittelalter !!!!
 

dagmar

Senior-Mitglied
Mitglied seit
28.02.2002
Beiträge
195
Hallo Ute,
was ist denn daran gruselig? Das gibt es schon immer und bricht dort durch die Ratten auch immer wieder aus. Dabei brach die Pest aber "nur" bei einer Familie aus. Das berichteten diese Chaosreporter aber erst sehr viel später. Es ist sicherlich schrecklich das Menschen unter solchen hygienischen Bedingungen leben . Aber solange es URLAUBER gibt die ungeimpft Länder bereisen und hier und vor allem in den Flugzeugen andere anstecken ,und wir auch noch toll finden wo die überall waren, finde ich sollten wir über den kleinen Pestausbruch schweigen. Es sind jährlich tausende Urlauber die auf Infektionstationen kommen oder mit infizierten Wunden in den Kh liegen.Und diese Menschen sind meist selber schuld, was man von der überaus armen Beölkerung in Indien nicht sagen kenn. Mein Motto : Helfen und nicht diese Berichte lesen die nur die Verkaufszahlen anheben wollen. Sorry ! Aber jetzt wo wieder die Reisezeit anbricht, war mir das ein Bedürfniss zu schreiben.
Liebe Grüße an dich
Dagmar
 

Ute

Poweruser
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
1.736
Alter
46
Standort
Hannover
Beruf
Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
Akt. Einsatzbereich
Zur Zeit in der Elternzeit
Funktion
Study nurse
Mein Motto : Helfen und nicht diese Berichte lesen die nur die Verkaufszahlen anheben wollen. Sorry !
Hi,

dieses Blättchen ist kostenlos !!! :wink:

Aber Du könntest Recht haben, oder Du hast Recht !!!

Wir haben eine Menge von Keime/Viren/Bakterien die resistent sind. Wenn ich mir die letzten Nachrichten durchlese, dann geht mir der Hut hoch !!! :? :evil:

Tiere werden jetzt nicht mehr mit Antibiotika gefüttert, weil sie jetzt erst die Forschungsergebnisse haben, dass diese Medikamente den menschlichen Organismus schädigen !!!!
 

Hotte

Newbie
Mitglied seit
27.03.2009
Beiträge
7
Standort
Oslo
Beruf
Fachkrankenpfleger Hygiene, MPhil International Community Health
Akt. Einsatzbereich
Infektionsschutz, Epidemiologi, Hygiene
Funktion
Hygieneberater
Hallo Leute,
eben habe ich in unserer Sonntagszeitung "hallo SONNTAG" den folgenden Artikel gelesen:

In Nordindien versetzt eine mutmaßliche Pest-Ansteckung die Bevölkerung in Panik. Es sollen sich sieben Patienten mit Verdacht auf Lungenpest in einem Krankenhaus befinden , die dort auch behandelt werden !!!! Und einer sei schon gestorben !!!!
Die Bewohner werden angehalten die nächsten Tage ihre Häuser nicht zuverlassen und mehrere Schulen wurden schon geschlossen !!!
Ein Krankenhaussprecher sagt, dass der Zustand der anderen Patienten nicht mehr lebensberohlich ist !
Es ist noch nicht raus, ob es wirklich die PEST ist !!!
Die Patienten litten an Fieber, Husten, Erschöpfung und Brustschmerzen; es könnte auch eine Lungenentzündung sein ...es sind die gleichen Symptome !!!! Die Test stehen noch aus ...

Echt gruselig finde ich, wie der Ausbruch der Pest im Mittelalter !!!!
Hallo Ute, endemische Ausbrüche kommen immer wieder mal vor, und das nicht nur in Indien, sondern zur Zeit noch in allen Teilen der Welt, ausser in Europa. Obwohl wir nicht mehr im Mittelalter sind. Die Pest ist halt noch nicht ausgerottet. Lungenpest ist halt schon ziemlich infektiös und hier ist eine aerogene Uebertragung moeglich. Die Pest macht halt allen schon Angst im Zeitalter der Globalisierung, das sieht man ja am Beispiel Influenza. Hab gerade einen Buch gelesen dass angenommen wird das die Pest zwischen 1347 und 1351, nicht wie bisher geglaubt 40, sondern sogar 80 der 100 Millionen Menschen in Europa das Leben kostete."The Black Death 1346-1353: The Complete History" von Ole Jørgen Benedictow. Interessantes Buch.
Gruss Hotte
 

narde2003

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
13.389
Standort
München
Beruf
FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
Akt. Einsatzbereich
HOKO
Funktion
Leitung HOKO
Hallo Hotte,

du hast gesehen, dass der Artikel aus dem Jahr 2002 stammt?

Schönen Tag
Narde
 

Hotte

Newbie
Mitglied seit
27.03.2009
Beiträge
7
Standort
Oslo
Beruf
Fachkrankenpfleger Hygiene, MPhil International Community Health
Akt. Einsatzbereich
Infektionsschutz, Epidemiologi, Hygiene
Funktion
Hygieneberater
Hallo Hotte,

du hast gesehen, dass der Artikel aus dem Jahr 2002 stammt?

Schönen Tag
Narde
Danke :knockin: Nein, hab ich leider nicht:mrgreen: Probleme mit dem erkennen wann diese artikkel geschrieben werden. Da waere vieleicht eine Verbesserungsmøglichkeit gegeben! Ist mir schon mal passiert, da hab ichs aber noch gemerkt.:gruebel: Hatte aber auf die neuesten themen geklickt...
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!