Personalhygiene in anderen Ländern?

Dieses Thema im Forum "Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten" wurde erstellt von narde2003, 04.06.2009.

?

Personalhygiene wird eingehalten:

  1. ja, konsequent - bei uns käme keiner auf die Idee mit Schmuck zu arbeiten

    3 Stimme(n)
    37,5%
  2. nicht anders als in Deutschland - sehr von der Leitung abhängig

    2 Stimme(n)
    25,0%
  3. theoretisch ja, praktisch nein - Vorgaben existieren nur auf dem Papier

    3 Stimme(n)
    37,5%
  4. Nein - ich habe ein Recht auf freie Entfaltung und dazu brauche ich meinen "Schmuck"

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    da wir immer wieder rätseln, warum manche Kolleginnen und Kollegen sich nicht an Arbeitsschutzvorschriften und Hygienevorgaben halten, würde ich gerne wissen wie es in anderen Ländern (damit meine ich nicht Hessen oder Berlin) ist.

    Wird z.B. in Holland oder der Schweiz konsequent darauf geachtet, dass das Personal keinen Schmuck (incl. Ehering) trägt? Lange Ärmel sind wirklich konsequent aus dem KH verbannt? Lange Haare zusammengebunden?
    Händedesinfektion wird korrekt durchgeführt und nicht nur "anstandshalber angedeutet"?

    Wenn ja, was passiert wenn sich ein MA nicht daran hält? Wird er vom Team darauf hingewiesen oder wird er von höherer Stelle ermahnt, kommt keiner auf die Idee mit langen Ärmeln am Arbeitsplatz zu erscheinen?

    Wie wurde das umgesetzt?
    Mich würden auch die skandinavische Länder und NL interessieren, die bekanntlich auch eine sehr geringe MRSA-Rate aufweisen.

    Neugierige Grüsse
    Narde
     
  2. blubbblubb

    blubbblubb Gast

    Hi

    Wie zu sehen ist auf der linken Seite, berichte ich aus der Schweiz.
    Kann nur für die Reha sprechen.
    - lange Haare sind zusammen gebunden
    - Handschmuck ja, nämlich der Ehering, den legen einige nicht ab
    - restlicher Schmuck ist Privatsache und fällt in den Bereich "persönliches
    Risiko (Kette, Ohhringe..)
    - Piercing in Nase, Lippe, Augenbraue seit neustem untersagt laut
    Hygienerichtline (wg. Infektionsgefahr (?))
    - Schuhe nicht nicht geschlossen, also nicht abwaschbar (dafür die
    Socken :gruebel:)
    - Händehygiene ist ok - im Pflegedienst, der Physio und Ergo
    Ärztlicher Dienst ist da eher zögerlich oder wird angedeutet.

    Vorgesetze hat mal lange Haare direkt angesprochen.
    Ansonsten relativ leger.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Personalhygiene anderen Ländern Forum Datum
Ist das noch "Personalhygiene"? Ausbildungsinhalte 10.07.2012
Hepatitis C auf anderen Patienten übertragen? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 20.03.2016
Auf der anderen Seite Fachliches zu Pflegetätigkeiten 28.01.2016
MRGN-Screenings bei Patienten aus anderen Kulturkreisen Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 04.11.2015
Direkt nach der Ausbildung in einen anderen Bereich? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 26.03.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.