Personalakte einsehen? Arbeitszeugnis anfordern?

Catsister

Junior-Mitglied
Mitglied seit
15.01.2003
Beiträge
81
Hallo,
wir hatten heute auf Station eine hitzige Diskussion: Es ging darum, ob man zu jedem Zeitpunkt Einsicht in seine Personalakte verlagen kann oder nur bei einem driftigen Grund und wenn, wo man dies beantragen kann?? Ein paar von uns meinten, man könne jederzeit Einsicht fordern und müße dies, bei der Personalabteilung anfordern, andere sagen bei der PDL. Wie sind euere Erfahrungen?
Auch haben wir über Zeugnisse diskutiert! Eine Schwester von uns war der Meinung, man hätte das Recht, sich alle 2 Jahre ein Arbeitszeugnis ausstellen zu lassen (auch ohne einen Grund angeben zu müssen!).
Wie ist das bei euch? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
 

Rabenzahn

Poweruser
Mitglied seit
15.02.2002
Beiträge
933
Ort
Kassel
Beruf
AN-Pfleger
Akt. Einsatzbereich
in Rente
Hallo Catsister,

Du hast ein Recht darauf in deine Personalakte Einblick zu nehmen. Dazu musst Du einen schriftlichen Antrag bei der Personalstelle stellen. Die PDL hat damit eigentlich nichts zu tun.
Dann wird Dir nach ein paar Tagen der Einblick gewährt.

Böse Zungen behaupten, dass diese Zeit von Antragstellung und Einblick dazu genutzt werden kann, u liebsame Aktennotizen aus der Akte zu entfernen und später wieder zu zu fügen. Ich weiss es nicht.

Du hast auch Anspruch auf ein Arbeitszeugnis, ob dieser Anspruch alle zwei Jahre geltend gemacht werden kann weiss ich nicht. Sicherlich wird aber ein Grund für die Erstellung des Zeugnisses bzw. seiner Anforderung erfragt werden.
 

Catsister

Junior-Mitglied
Mitglied seit
15.01.2003
Beiträge
81
Hallo Rabenzahn,
da ich mich nicht mit der Personalakte auskene, welcher Art sind solche Aktennotizen??
Kommen diese Notizen von der PDL oder von der Personalabteilung?
Weißt du zufällig auch, ob man für die Akteneinsicht auch einen Grund nennen muß?
Gruß Catsister
 

Rabenzahn

Poweruser
Mitglied seit
15.02.2002
Beiträge
933
Ort
Kassel
Beruf
AN-Pfleger
Akt. Einsatzbereich
in Rente
Hallo Catsister,
einen Grund brauchst Du nicht angeben.

Aber diese Aktennotizen kommen von verschiedenen Stellen.

Beispiel: Krankheitsausfälle
Differenzen mit Vorgesetzen

Da braucht deine Stationsleitung nur mal eine Bemerkung machen, dass Du oft an Montagen fehlst. Schon gibt es eine Aktennotiz. Nur mal so als Beispiel.

Ich möchte nicht wissen was bei mir so drinnen steht.
Vielleicht kann Dir ja Flexi mehr zu den Fragen die die hast sagen.

Musst Du etwas befürchten ? Schließe auf jeden Fall eine Private Rechtschutzversicherung ab, man weiss ja heute nie, wer einem da an den Wagen fahren will.
 

Catsister

Junior-Mitglied
Mitglied seit
15.01.2003
Beiträge
81
Hallo,
glaub nicht, daß ich etwas zu befürchten habe, allerdings weiß man ja nie, gell :wink:
Und seit wir eine neue PDL haben (seit 2 Jahren), muß man alles bedenken.
Würde mich nur mal so interessieren, weil wir heute darüber diskutiert haben. Weiß hört sich blöd an, aber was steht denn sonst in dieser Personalakte?
Abmahnungen habe ich nicht, was könnte denn dann drin stehen?
Gruß catsister
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.873
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo zusammen,
Personalakteneinsicht:
Antrag bei Personalabteilung, Einsicht in Gegenwart und unter Protokoll eines Personalabt.Mitarbeiters, Abschriften erlaubt.
Alle Seiten müssen fortlaufend nummeriert sein, so das nicht plötzlich was fehlen kann.
Rabenzahns "Montagsfehlzeiten" stehen auf einem Merkzettel bei seinem Chef/seiner chefin, und erst, wenns dem reicht, wird es zum Gegenstand einer Abmahnung und findet Aufnahme in die Personalakte. Davon MUSS der Arbeitnehmer informiert werden!!!! (um sich zu rechtfertigen).
Sonst steht in der Akte alles zu deiner Person betreffend des Arbeitsverhältnisses, z.B. deine Konto-Nummer für die Vergütungszahlung usw.
 

Catsister

Junior-Mitglied
Mitglied seit
15.01.2003
Beiträge
81
Hallo Flexi,
da ich keine Abmahnung habe (und da bin ich mir ganz sicher!!), lohnt es sich doch eigentlich nicht für mich oder jemand anders (der auch keine Abmahnung hat) gar nicht, Einsicht in seine Personalakte zu nehmen, denn dann kann da ja nichts drin stehen, außer wie du eben erwähnt hast: Anschrift, Konto, Betriebsangehörigkeit, Versetzungen usw. ODER?
 

Dirk

Stammgast
Mitglied seit
16.10.2002
Beiträge
224
Ort
Schweiz - Zürich
Beruf
Dipl. Intensivpflegefachmann
Vollkommen richtig !

Übrigens werden Abmahnungen auch nach einer festgesetzten Zeit (die jedoch variieren kann) aus der Personalakte entfernt.

LIebe Grüsse

Dirk
 
Threadstarter Ähnliche Threads Forum Antworten Datum
P Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 9

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!