pernizöse Anämie

zora

Newbie
Mitglied seit
20.12.2002
Beiträge
14
Hallo zusammen,

ich hätte mal wieder eine Frage:

Wie diagnostiziert man eine pernizöse Anämie?
Welche Untersuchungen werden gemacht?

Ich wäre euch für eure Hilfe sehr dankbar!
 

catweazle

Poweruser
Mitglied seit
02.03.2004
Beiträge
1.003
Alter
48
Ort
Münster
Beruf
Krankenpfleger
Perniziöse Anämie - Infos (Auch Diagnostik)

Diagnose:
Wikipedia schrieb:
  • Im Blutbild besteht die typische makrozytär-hyperchrome Anämie (wenige große rote Blutzellen mit viel Hämoglobin beladen).
  • Nachweis des Vitamin-B12-Mangels im Blut
  • Nachweis der schlechten Aufnahme von Vitamin-B12 durch den Darm mit Hilfe des Schilling-Tests (Einnahme von radioaktiv markiertem Vitamin-B12, das bei Aufnahme anschließend im Harn erscheint)

Schilling-Test, zB so, wie er früher bei uns ablief


  • Pat. nüchtern lassen
  • Pat muß die Blase entleeren
  • 8:00h: Pat bekommt in der Isotopenabteilung radioaktiv markiertes Vitamin B12
  • 10:00h 1mg Vitamin B12 i.m. (2 Amp. Aquo-Cytobion©), ab jetzt 24h Urin sammeln!
  • Uringefäß abdecken- RADIOAKTIV
  • 11:00h Frühstück
Tags darauf:
  • 11:00h: Sammelurin umrühren, Menge notieren (mindestens 1000ml!), 10ml unter Angabe der Gesamtmenge in die Isotopenabteilung geben.
  • restlichen Urin verwerfen
  • evtl. 16:00h Konzentrationsbestimmung im Urin
Wenn kein oder zu wenig B12 ausgeschieden wird, liegt demzufolge eine entsprechende Störung der Aufnahme vor.
 
Zuletzt bearbeitet:

RalfErik

Newbie
Mitglied seit
08.06.2005
Beiträge
14
perniziöse Anämie

Hallo zusammen!
Ich arbeite seit etwa zehn Jahren in einer internistischen Abteilung, u.a. mit dem
Teilgebiet der Gastroenterologie.
Zumindest bei uns wird ganz auf den Schilling-Test verzichtet.
Kann man davon ausgehen, daß eine normale Nahrungszufuhr gewährleistet ist,
wird lediglich der Vitamin-B12-Gehalt im Blut festgestellt und im Bedarfsfall die
durch eine ÖGD diagnostizierte chronische Gastritis im Antrumbereich durch ent-
sprechende Medikamente behandelt, sofern das die Ursache für die perniziöse
Anämie ist.
 

catweazle

Poweruser
Mitglied seit
02.03.2004
Beiträge
1.003
Alter
48
Ort
Münster
Beruf
Krankenpfleger
RalfErik schrieb:
Ich arbeite seit etwa zehn Jahren in einer internistischen Abteilung, u.a. mit dem
Teilgebiet der Gastroenterologie.
Zumindest bei uns wird ganz auf den Schilling-Test verzichtet.
In der Tat, erlebt habe ich das auch ewig nicht mehr. Aber wenn der Test noch erwähnt wird, dann sollen wenigstens auch alle wissen, wie er geht
:wink1:
 

Jessi

Junior-Mitglied
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
41
Beruf
Krankenschwester,Fachweiterbildung Palliative Nurse
Akt. Einsatzbereich
Palliativstation
Hallöchen!

Habe mal eine Frage, was bedeutet ÖGD? Kann mir das jemand erklären?

Danke im Vorraus!
 

Nemo(w)

Junior-Mitglied
Mitglied seit
04.07.2005
Beiträge
57
Alter
44
Ort
Niedersachsen
Beruf
Krankenschwester, Rettungssanitäter
Besser hätte man es kurz und knapp nicht erklären können....super danke
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!