Periode verschieben mit Dreiphasenpille

Mitglied seit
11.06.2002
Beiträge
20
Hallo,

ich hätte eine Frage: Meine Schwester heiratet nächstes Jahr und möchte gerne ihre Periode mit der Pille verschieben. Sie nimmt ein Dreiphasenpräparat (Trigoa, falls einer dieses kennt). Ihr Gynäkologe hat ihr gesagt, sie solle einfach nach diesem Blister das nächste Blister direkt anschließen, aber rückwärts (mit der letzten Pille anfangen!).
Kennt dieses Vorgehen jemand, oder kann mir erklären, warum man die Pille dann rückwärts nehmen soll?
Der gleiche Gynäkologe hat auch gesagt, in Deutschland würde man generell dazu tendieren, daß Frauen nur noch alle drei Monate ihre Mens kriegen ?!?
Bin für Antworten echt dankbar!
Schwester Willi
 

Kps2001

Stammgast
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
203
Also mit dem verschieben kenn ich mich nicht aus; habe nur gehört, daß man die um ein paar Tage verschieben kann (für den Urlaub oder so...) Aber wieso tendiert man hier dazu, nur noch alle drei Monate zu menstruieren? Wie soll das gehen und was hat das für nen Sinn? -ok, vermutlich "leidiges Laster loswerden! Ich kenne nur das Ausbleiben der Menstruation mittels Hormonimplantat!
 

Mäuschen

Senior-Mitglied
Mitglied seit
11.03.2002
Beiträge
126
Hallo,

also mein Frauenarzt erzählte mir mal ich solle einfach die Pille durchgehend nehmen, also ohne die Woche Pause dazwischen dann würde ich meine Menstruation nicht bekommen. Aber mal ehrlich: Das ist doch bestimmt nicht gesund. Schließlich hat diese Menstruation ja einen Sinn. Ob das wirklich so gut ist das da alles drinn bleibt. Schließlich sammelt sich da ja Schleimhaut oder so an die ja mit der Menstruation wieder ausgeschieden wird um sich danach neu anzusammeln. Das hat ja seinen Zweck. Wenn ich mir vorstelle das das monatelang nciht passiert wird mir schon mulmig.
Gut, da gibt es die Drei-Monats-Spritze. Aber bis jetzt bin ich mit der Pille ganz gut gefahren.


Grüße
Mäuschen
 

Bine

Newbie
Mitglied seit
23.06.2002
Beiträge
5
Huhu,
also zu meiner praktischen erfahrung, ich habe schon merhfach (Urlaub z.B.) einfach die Pille ohne die Woche Pause dazwischen genommen. Ich nehm auch ein 3-Phasen präparat. Danach habe ich mich dann wieder an den 'normalen' Rythmus gehalten. Das ganze hatte nur zur Folge, dass ich einmal die Periode ausgelassen habe und jetzt einfach in einem anderen Rythmus meine tage bekomme.
Ich denke, dass ist, was Deine Schwester will, oder Willi ? einfach nicht am hochzeitstag mit krämpfen rumrennen.
Ich versteh allerdings nicht, was das mit dem rückwärts bringen soll.
Das mit den 3 Monaten ist mir neu ... da kann ich nur Mäuschen zustimmen, irgendwie kann das nicht gesund sein.... wohl aber eher wegen den hormonen als wegen der Schleimhaut...

Bine
 
Mitglied seit
11.06.2002
Beiträge
20
Ich danke Euch für die Antworten. Ich denke, sie wird jetzt einfach zwei Monate durchnehmen.
Meine Schwester möchte halt wirklich nicht mit Krämpfen am Altar stehen. Oder mit der Angst, nachher rote Flecken auf weißem Kleid zu haben -> käme nicht so gut.
LG
Willi
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!