PEN-Nadelwechsel

Dieses Thema im Forum "Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten" wurde erstellt von Mr. Hunter, 09.09.2006.

  1. Mr. Hunter

    Mr. Hunter Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.09.2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger, Pflegetherapeut WUnde ICW, Vollzugsbeamter
    Ort:
    Lingen (Emsland)
    Akt. Einsatzbereich:
    PDL, Chirurgie
    Funktion:
    Wundexperte
    Hallo zusammen,
    hab mal ne einfache Frage.
    In welchen Abständen werden bei Euch die Nadeln von Insulinpens gewechselt??
    Wir haben schon einige Varianten erlebt, von täglich bis bei jedem neuen Pen, jetzt haben wir einen Patienten der nach jeder Injektion wechseln will. Ist das noch wirtschaftlich ???

    Danke für die Mühe:-?
     
  2. Cystofix

    Cystofix Poweruser

    Registriert seit:
    26.10.2004
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ba-Wü
    Moin,

    bei uns im Haus wird nach jeder Injektion gewechselt - ist schon länger so, kann Dir aber den genauen Grund nicht sagen.

    klick mich! <- könnte die ein oder andere Frage beantworten...unserem Freund Google sei Dank!

    Cys
     
  3. Nachtengel

    Nachtengel Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ex. Krankenschwester
    Ort:
    Leipzig
    Akt. Einsatzbereich:
    Betreutes Wohnen
    Funktion:
    stell.Hygienebeauftragte
    Hallo,
    bei uns wird einmal am Tag gewechslt. Der Spätdienst macht sie alle ab nach der letzten Injektion und der Frühdienst nimmt dann die neuen.
    Liebe Grüße
    Birgit
     
  4. Leandra

    Leandra Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Weiden/Regensburg
    Bei uns wechselt die Pen-Nadel jeder, so wie er es für richtig hält.
    Wir haben allerdings gelernt, dass sich die Nadel nach jeder Injektion gewechselt gehört und das tu ich auch. Und warum? Weil man so das Infektionsrisiko senkt und den Pat. nicht unnötig gefährdet.

    Außerdem - benutztes Klopapier verwendet man auch nicht öfters! Und wer käme z.B. auf die Idee, die Nadel bei einer s.c. Injektion nochmal zu verweden? Die verwirft man ja auch nach der Injektion.

    Lieber verwerfe ich die Pen-Nadel bei jeder Injektion und arbeite dadurch vielleicht nicht "wirtschaftlich" aber dafür hygienisch! Was hab ich denn davon, wenn sich ein Pat. ne Infektion oder sonstiges zu zieht, nur weil die Pen-Nadel schon tagelang benutzt wird? Hab ich doch nur noch mehr Kosten und das ist auch nicht wirtschaftlich.

    Soweit meine Meinung...
     
  5. Ying_Yang

    Ying_Yang Gast

    Beim häuslichen Intensivpflegedienst wurden sowohl Pennadel auch auch Lanzette nur 1x im Montat gewechselt.
     
  6. midnightlady24

    midnightlady24 Stammgast

    Registriert seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin; Palliativschwester
    Ort:
    Bad Breisig
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulanter Pflegedienst; Sozialstation
    Funktion:
    PDL
    Also auch bei uns im haus wird nahc jeder Injektion gewechselt.

    Wir haben es in der Ausbildung noch so gesagt bekommen :

    Im KH nach jeder Injektion .... zuhause ist es auch möglich, nur einmal am Tag zu wechseln. Begründung: Zuhause wären die Leute nur ihren "eigenen umgebungsbedingten Keimen" ausgesetzt. Im KH wären dann aber ao viele, für diese Person "fremde Krankheitskeime", die eben dann zu Infektionen etc führen könnten. Ausserdem wolle man damit einer Nosokomialen Infektion vorbeugen, die ja dann vom KH selber finanziell zu tragen wäre, vorbeugen.

    :flowerpower: ige Grüße, monika
     
  7. ambulars

    ambulars Newbie

    Registriert seit:
    09.09.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Sachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    QMB
    Also, laut Herstellern soll nach jeder Injektion gewechselt werden, der Mickroschliff verformt sich und dann können Vernarbungen entstehen, sieht man manchmal bei langzeit Diabetikern oder älteren Typ 1 ern, die haben dann so eine "Elefantenhaut". Die Firmen schiken einem da auch gerne Werbung zum verteilen, da ist dann auch der Toilettenpapierspruch dabei. Ansonsten dürfen Menschen ja selber entscheiden wie oft sie wechseln wollen (Individuallität usw.), oder das Haus hat seinen Standard.
    l.g.l
     
  8. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ich hab mal so ne nette Folie gesehen. Nadel neu, nach eienr Benutzung, nach 2, nach 3 ... usw. Ist schon der Hammer.

    Seitdem mache ich es zumindest täglich, idR aber nach jeder Injektion.
     
  9. eiseule

    eiseule Stammgast

    Registriert seit:
    21.07.2005
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    4
    Wechseln auch nach jeder Injektion, einmal wegen Nadelschliff, bzw. Abnutzung.
     
  10. ambulars

    ambulars Newbie

    Registriert seit:
    09.09.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Sachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    QMB
    Haben das ja bei uns gemeinerweise als extra Spalte im Diabetesblatt, mit Handzeichen...hi hi
    Ambulars:aetsch:
     
  11. spritzensusi

    spritzensusi Stammgast

    Registriert seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Wir haben vor kurzem 'ne Fortbildung zum Thema Insulin im Haus gehabt. Da haben die mal eine Kopie ausgeteilt wo die Nadelspitze nach jeder Benutzung dargestellt ist. Die franzt nach jeder Benutzung immer mehr aus und biegt sich um. Das kann man aber nur unterm Mikroskop sehen. Das ist ja dann auch schmerzhafter für den Pat./Bew. Und deshalb soll in meiner Einrichtung die PEN- Nadel einmal tgl. gewechselt werden.
    Also ich weiß nicht ob sich meine Kollegen dran halten, aber wenn ich zum Dienst komme, wechsel ich die Nadel aus. Denn ich kenn doch meine Schlampi- Kollegen.....:wink:
     
    narde2003 gefällt das.
  12. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo zusammen, habe mal ein wenig gegoogelt und dieses hier gefunden:
    [​IMG]
    Mehrfach verwendete Pen-Nadel
    (elektronenmikroskopische Aufnahmen von Dr. Ken Strauss, BD Medical)

    und das hier: [​IMG]
     
  13. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ich will auch:

    Nach 4maligem Gebrauch
    [​IMG]

    Nach 6maligem Gebrauch
    [​IMG]
    Informationen
     
    #13 Maniac, 10.09.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.12.2008
  14. Moni

    Moni Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.03.2005
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirurgie
    hallo,

    also ich muss mal dazu schreiben, das mit dem täglich wechseln ist vollkommen richtig, aber ich bezweifel doch sehr stark das es auch gemacht wird! ich glaub da verläßt sich jeder auf den anderen und denn passiert eben nix!!!!
    dokumentiert ihr den nadelwechsel?? also wir nicht!

    liebe grüße :wavey:
     
    #14 Moni, 10.09.2006
    Zuletzt bearbeitet: 10.09.2006
  15. SrSa

    SrSa Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.04.2005
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Augenklinik im Krankenhaus
    Wir haben vor ca drei Wochen ein Schreiben vom Arbeitgeber bekommen, dass wir nach jeder Injektion die Nadel entfernen und der nächste die neue drauf macht- injektiert- und wieder abmacht.

    Uns wurde gesagt das das Wechseln nach jeder Injektion günstiger ist als die Behandlung von Folgeschäden.

    Ich habe zwar noch keine Folgeschäden in dem Jahr gesehen wo wir sie nur nach Gefühl gwechselt haben. Aber Anweisung ist Anweisung.
    Wobei je öfter ich diese Bilder wie auch in diesem Thread hier sehe, lohnt sich das Wechseln schon, denn ich möchte nicht so eine Stumpfe Nadel s.c. bekommen.

    Wir haben zusätzlich auch von "Novo Fine" (ich hoffe, dass ich das schreiben darf) eine Injektionsnadelentferner bekommen. Damit man sich nicht eventuell sticht, angeblich zahlt die Berufsgenossenschaft nicht mehr, man muß halt den Entferner nutzen.
     
  16. yasemin12

    yasemin12 Newbie

    Registriert seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Jena
    Akt. Einsatzbereich:
    Geriatrie
    Hallo, bei uns auf Station ist täglicher Wechsel Standard.Viele unserer Patienten (Geriatrie ) müssen das Spritzen bei uns neu erlernen.
    Was man da zu sehen bekommt, ... , da ist täglicher Nadelwechsel mehr als nötig.


    :-?
     
  17. SaniPfleger

    SaniPfleger Newbie

    Registriert seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger / Rettungssanitäter
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Kann das mit der Nadelabnützung nur bestätigen. Die Nadeln haben so eine Art Beschichtung (besser gleiten) und bei mehrmaligem Gebrauch löst sich diese Beschichtung und auch die Nadel wird stumpf! Habe auch gelernt, dass sich bei öfterem Gebrauch Mikropartikel von der Nadel lösen um im Gewebe verbleiben. Beim täglichen Gebrauch eines Diabetikers sammelt sich so einiges an und es kann so zu Entzündungen und Gewebsverhärtungen kommen!!!
    So genug geschwafelt!

    Fazit: NACH GEBRAUCH wechseln :besserwisser:
     
  18. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Und warum nicht nach einmaliger Benutzung?
     
  19. Jac

    Jac Newbie

    Registriert seit:
    04.09.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Magdeburg
    Jaja Theorie und Praxis ,
    theoretisch wird die PEN - Nadel nach jedem spritzen gewechselt ,
    praktisch ist es die gesunde Balance zw. Wirtschaftlichkeit u. guten Gewissens.
    Wenn ein Pat. sie nach jedem spritzen wechseln möchte warum nicht . Wir regeln das bei uns so : morgens gibt es eine frische PEN - Nadel und abends nach dem letzten spritzen wird sie gewechselt .

    Gruß Jac
     
  20. synapse

    synapse Stammgast

    Registriert seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    2
    HI,
    ist doch kein Problem. Nach jeder durchgeführten Injektion macht der Benutzer die benutzte PEN-Nadel ab, der Nächste muss zwangsläufig eine neue Nadel nehmen, da er sonst nicht injizieren kann. Wenn Du den PEN nimmst, und eine aufgesteckte Nadel vorfindest, verwirfst Du sie, da du keine Ahnung hast, ob schon neu oder ob alt.

    Gruß
    Synapse
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Nadelwechsel Forum Datum
Portnadelwechsel Pflege bei onkologischen und hämatologischen Erkrankungen 03.11.2004
Nadelwechsel Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 04.08.2004

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.