PEN im Krankenhaus?

Dieses Thema im Forum "Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten" wurde erstellt von narde2003, 02.12.2006.

  1. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    wenn ihr Patienten habt, die einen eigenen PEN mitbringen, aber nicht in der Lage sind diesen selbst zu benutzen, wie geht ihr damit um?
    Benutzt ihr den PEN des Patienten, wenn ja, was macht ihr mit der PEN-Nadel?
    Recapping oder Nadel entsorgen?
    Ich persönlich nutze diesen nicht, sondern ziehe das Insulin mit einer "normalen" Insulinspritze (100iE-Skalierung) auf.

    Schönes Wochenende
    Narde
     
  2. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Sofern ich die Handhabung kenne, benutze ich den Pen auch solange passende Nadeln da sind. Recapping ist absolut tabu!
    Wenn sich keine passenden Nadeln besorgen lassen, dann wird im schlimmsten Fall umgestellt. (Meistens gibt's aber in der "Diabetes-Abteilung" was passendes...)

    @ narde2003: Wie bekommst Du das Insulin aus dem Pen heraus?
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Gego,

    ganz einfach, auch die PEN-Ampulle hat einen Gummistopfen, und aus dieser Ampulle ziehe ich das Insulin heraus.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  4. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Und warum dieses Vorgehen?
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Gego,
    weil ich den PEN's nicht vertraue - ne Quatsch.:fidee:
    Weil ich PEN-Nadeln nur einmal verwende, gemäss der TRBA 250 und weil die Patienten ihre PEN-Nadeln gerne öfter verwenden, was sie eigentlich nicht sollen, laut Herstellerangaben.:motzen:
    So ist es ein Kompromiss mit dem Patient und ich Leben/arbeiten können.:thinker:

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  6. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Und wo liegt da der Vorteil, wenn Du das Insulin in einer Insulinspritze aufziehst und nicht direkt mit dem Pen applizierst (vorausgesetzt eine passende "neue" Nadel ist vorhanden)?

    Ich steh (mal wieder) auf dem Schlauch!:fidee:
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Gego,
    wenn ich genügend passende Nadeln für den PEN hätte liegt kein Vorteil vor, aber ohne passende Nadel - kein PEN-Einsatz.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  8. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Ah ja! Bingo!:D
     
  9. Wir haben Pen-Nadeln, die für alle Pens zugelassen sind. Damit entfällt dieses Problem; wir können einfach den Pen des Patienten hernehmen und nach der Injektion verwerfen (die Nadel nicht den Pen:D)

    Ulrich
     
  10. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Versteh' ich das richtig, eine Nadelsorte, die auf alle Pens paßt?
    (Da gibt's doch unterschiedliche Gewinde und so ein Clip-System, je nach Hersteller!?)

    Ich bin einigermaßen verwirrt!
     
  11. Auf fast alle:
    ClickFine

    Ulrich

    Ich hoffe das fällt jetzt nicht unter Werbung:weissnix:
     
  12. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Es hört sich jetzt so an als ob der fiktive Patient hier ein Insulin benutzt das ihr nicht vorrätig habt. Kommt bei uns gaaanz selten vor. Dann der eigene Pen, das Insulin wird bestellt.
    Ansonsten nutzen wir, (wenn möglich Einmal) Pens von uns...
     
  13. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Maniac,
    es geht nicht um das Insulin!
    Es geht darum, dass ich nicht eine PEN-Nadel mehrfach benutze.

    Lies doch bitte mal genau - Danke

    Sonnige Grüsse
    Narde
     
  14. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Nein, wir benutzen NICHT den PEN des Patienten, sondern EInmail-Pens. Somit erledigt sich der 2. Teil der Frage
     
  15. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Siehste Maniac,
    und genau so etwas wollte ich eben wissen.

    Was ist ein Einmal-PEN?

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  16. Cyan

    Cyan Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.07.2004
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Hallo,

    bei uns Station haben wir immer genügend Pen-Nadeln vorrätig.
    Wir sind angewiesen immer einen neue Nadel zu nehmen,da es bei den Pens schon häufig Stichverletzungen gegeben hat.
    Wenn die Nadeln nicht passen,dann wird das Insulin ohne den Pen verabreicht.
     
  17. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Und das hatte ich ja auch schon gesagt...

    Einmal Pens sind nicht mit Patronen wiederbefüllbar bzw. wiederbenutzbar. Sondern, wenn leer, dann leer. Und für die haben wir natürlich unsere Nadeln und wechseln regelmäßig.
     
  18. Lillii

    Lillii Poweruser

    Registriert seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Rettungsassistentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Rettungsdienst
    Die haben wir auch. Benutzt der Patient Insulin welches wir nicht vorrätig haben, bestellen wirs über die Apotheke.. das geht ganz fix. Das sind dann eben einmal PENs auf die unsere Nadeln passen.
    Allerdings könnte ich mir auch Vorstellen, dass wenn ein Pat. seinen eigenen PEN mitbringt, der kompartibel ist mit unseren Nadeln, er diesen natürlich auch verwenden kann. Kriegt dann halt "Zubehör" wie Nadeln etc von uns. Allerdings sind wir ja dazu angehalten alle Medikamente im Krankenhaus zu stellen, und die Pat. nicht die eigenen Medis benutzen zu lassen.. deshalb, lieber bestellen :-)
    So ist es bei uns..... :-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Krankenhaus Forum Datum
Ausbildung:Krankenhaus nach Fachrichtung aussuchen? Ausbildungsinhalte 17.11.2016
Vorangegangene Arbeit im Verbundkrankenhaus verschweigen? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 02.11.2016
Lehrling das erste mal im Krankenhaus hat eine Frage? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 23.10.2016
Job-Angebot Pflegefachperson Intensiv in wunderschön gelegenes Krankenhaus am Zürichsee gesucht Stellenangebote 13.10.2016
Job-Angebot Kinderkrankenpflegerin/-pfleger für ein Akutkrankenhaus in Bern (CH) Stellenangebote 16.08.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.