PEG Neu-Anlage - wie befahren?

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von mostbirne, 12.02.2009.

  1. mostbirne

    mostbirne Gast

    hallo zusammen, bei uns hat eine patientin eine PEG-Anlage bekommen, was bei uns alle schaltjahre mal vorkommt... wie sieht das bei euch aus die das öfters haben?? wie wird die initial befahren, anfängliches intervall Verbandwechsel, lockern der PEG, usw.

    würde mich interessieren. vielen dank!! wenn jemand was schriftliches hat, dann gerne PN an mich. merssi vielmals !!
     
  2. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Befahren?? Was meinst damit?

    Hilfreich ist auch die Suchfunktion oben in der blauen Leiste!
     
  3. firewoman1402

    firewoman1402 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.09.2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    bei uns kommt ne PEG anlage auch nur alle schaltjahre vor, aber dann wird bereits nach 12 bis 15 Stunden mit h2o oder tee auf 20 bis 40ml/h befahren; 24 bis 36h nach anlage steigen wir auf nahrung um.
    zum verband: alle 24h, lockern nur durch doc, mit sterilen Kompressen und fixomull
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Mostbirne,

    wir verfahren nach dem gleichen System wie Firewoman, nur, dass bei uns frühzeitig eine PEG angelegt wird und von daher es garnicht sooo selten vorkommt.

    Schönen Abend
    Narde
     
  5. firewoman1402

    firewoman1402 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.09.2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    an der pflege liegt es nicht - die docs sind diesbezüglich sehr zögerlich
     
  6. Schwester.S.

    Schwester.S. Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.02.2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam.Krankenpflege mit Palliativ Care Weiterbildung
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    Uniklinik / Onko-Palliativ-station
    Funktion:
    Palliativ Care
    halli, hallo !
    also, bei uns in der Uni-Klinik gibt es ein Ernährungsteam, da wird nach den Pflegeleitlinien gearbeitet, die PEG 24 Stunden nach Anlage ruhig belassen, dann nach Konsil ans E-team , mit einer Schwester von denen einen VW durchgeführt, die Sonde bewegt und gedreht.
    Dann vorsichtig 500ml H20 gegeben. Wenn keine Schmerzen, beim Pat.
    am nächsten Tag Soko-Gabe nach Plan.:nurse:lg katrin
     
  7. intensivotter

    intensivotter Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ITS
    Ich kenne das auch so, das eine frischangelegte PEG 24 h ruht,sie gelockert wird und dann mit Flüssigkeit befahren wird.Äußert der Pat.keine Beschwerden wird am zweiten Tag nach der Anlage mit Soko, ca 30ml/h, begongen.Wird dieses vertragen, erhöhen wir die Soko innerhalb von 5 Tage bis auf 150 ml/h.
     
  8. Blümchen1985

    Blümchen1985 Poweruser

    Registriert seit:
    05.05.2002
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Eine komplikationslose PEG kann nach 6 Stunden mit Wasser befahren werden. Sondenkost dann nach 24 Stunden.

    Kostaufbau bei uns abhängig vom Energiebedarf des Patienten. Aber so langsam wie möglich, ohne dass der Pat. Mangelernährt wird. Wir haben dafür auch ein Ernährungsteam.

    Mobilisation und VW nach 24 Stunden. CAVE PEJ dürfen NICHT gedreht werden! Wird leider immer wieder falsch gemacht, dadurch können Dislokationen bzw. Verknotungen entstehen!
     
  9. Kay78

    Kay78 Newbie

    Registriert seit:
    07.11.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Stuttgart
    Akt. Einsatzbereich:
    Endoskopie
    Hallo!
    Bei mir in der Endokopie legen wir jeden Tag PEG´s.
    Unser Standard:
    - ab abends Tee geben
    - wenn´s keine Probleme über Nacht gab, wird am nächsten Tag mit
    Sondenkost begonnen
    - in der ersten Woche nach Anlage wird täglich VW gemacht, ab der
    zweiten Woche alle 2 Tage (bei Auffälligkeiten natürlich öfter plus Endo- Konsil)
    - die Halteplatte wird am 3. Tag gelockert

    Gruß Kay
     
  10. mostbirne

    mostbirne Gast

    danke für die zahreichen antworten !! dann machen wir das ja ganz gut...
    bei uns ist auch so dass erst mal 24 h karenz und dann langsam mit H20 rein 30ml/h über 5 stunden und dann je nach reflux steigerung. VW dito wie bei den anderen..


    merssi an alle ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Anlage befahren Forum Datum
Gravierender Fehler bei Gipsanlage (Radius-Fraktur) Pflegebereich Chirurgie 10.02.2016
MFA: Bezahlung nach AVR Caritas - Welche Anlage? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 28.02.2015
Instillagel bei BDK-Anlage bei einer Patientin? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 20.10.2014
Umfrage zum Thema Rufanlagen- Bachelorarbeit EDV im Pflegebereich / Pflegeinformatik 16.04.2014
Was ist eine LD-Anlage? Pflegebereich Chirurgie 15.08.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.