PDL nach Studium ohne Berufserfahrung?

Dieses Thema im Forum "Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte" wurde erstellt von trader, 18.03.2012.

  1. trader

    trader Newbie

    Registriert seit:
    03.12.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe eine Frage zur geforderten Berufserfahrung für die Tätigkeit als PDL in einem Pflegeheim.
    Ich werde ab Sommer 2012 Pflege an einer Fachhochschule studieren und habe nach meinem Krankenpflegeexamen viele Jahre im Gesundheitswesen(Rettungsdienst) gearbeitet, jedoch bis auf eine Nebentätigkeit in der ambulanten Pflege (ca. 1,5Jahre/ 400Euro) keine pflegerische Berufserfahrung zu bieten.
    In der Heimpersonalverordnung steht : „durch eine mindestens zweijährige hauptberufliche Tätigkeit in einem Heim oder in einer vergleichbaren Einrichtung die weiteren für die Leitung des Heims erforderlichen Kenntnisse undFähigkeiten erworben hat. Die Wahrnehmung geeigneter Weiterbildungsangebote ist zu berücksichtigen.“

    Ist hiermit auch auch das Studium (geeignete Weiterbildungen berücksichtigen) gemeint oder meine Berufserfahrung im Gesundheitswesen, habe ich also nach meinem Studium die Möglichkeit direkt als PDL in einem Pflegeheim zu arbeiten?
     
  2. ZNA-Öse

    ZNA-Öse Poweruser

    Registriert seit:
    28.03.2011
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KS / SL ZNA
    Akt. Einsatzbereich:
    ZNA
    Funktion:
    Stationsschwester
    Naja,mit 2jähriger Berufserfahrung in der Pflege ist genau das gemeint : Daß Du 2 Jahre ununterbrochen in einer Pflegeeinrichtung gearbeitet hast und dies durch den AV sowie das Arbeitszeugnis bestätigt wird. Rettungsdienst zählt nicht,ist keine Pflege im geforderten Sinne und die Nebenjobs auf 400,-Euro Basis reicht da auch nicht. Alles andere,Dein Studium usw. gelten als Voraussetzungen,aber ich persönlich denke,die 2 Jahre ununterbrochener Tätigkeit in einer Pflegeeinrichtung werden's Dir vermasseln.
    Trotzdem wünsch ich Dir viel Glück bei Deinem Vorhaben und vorallem,daß Du das Studium erfolgreich beendest !
     
  3. spacemouse83

    spacemouse83 Newbie

    Registriert seit:
    07.06.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin, Techn. Sterilgutassistentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Bundeswehr, Weiterbildung zur PDL
    Mach dir keine Gedanken, Berufserfahrung kannst du immer noch sammeln! Mir gehts ähnlich. Bin Altenpflegerin, habe aber die letzten 8 Jahre bei der Bundeswehr gedient. Jetzt befinde ich mich in einer VZ-WB zur PDL in H.
    Die Möglichkeit Stellv. PDL zu sein gibt es auch. Und da bei mir noch andere Zertifikate dabei sind, wie Qualitätsbeauftragte und Praxisanleiterin,Hygienebeauftragte,.... mache ich mir überhaupt keine Gedanken. Ich müßte 1,5 Jahre nachweisen.

    LG
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ketzerische Frage. Musste der Chef von BMW auch 2 Jahre Berufserfahrung als Automobilbauer nachweisen?

    Elisabeth
     
  5. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    ich persönlich finde diese rigiden Regelungen auch wenig sinnvoll...mir ist eine Leitung mit akademischer Ausbildung, zeitgemäßem Berufsverständnis sowie manageriellen Kompetenzen wichtiger als mehrjährige Handlungskompetenz im direkten Patientenkontakt.
    Ich denke auch, dass mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung im Pflegebereich ein guter Grundstein gelegt ist und damit dem Thema "Praxiserfahrung" genüge getan sein sollte.

    Ich denke aber, dass es sicherlich Möglichkeiten geben wird, wie Du direkt nach dem Studium an die geforderte Erfahrung kommen könntest: als Abteilungsleitung bist Du ja noch direkt an der Versorgung beteiligt, übernimmst aber schon Verantwortung in der Mitarbeiterführung. Wenn Du 2-3 Jahre in einer solchen Position warst, sollte ein Wechsel in die PDL (ggf. auch bei einem anderen AG) nicht allzu problematisch werden.
     
  6. ZNA-Öse

    ZNA-Öse Poweruser

    Registriert seit:
    28.03.2011
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KS / SL ZNA
    Akt. Einsatzbereich:
    ZNA
    Funktion:
    Stationsschwester
    Du immer mit Deinen "ketzerischen Fragen",Elisabeth... Wäre BMW ein Altenheim und kein Automonbilkonzern,würde dort genau die gleiche Heimpersonalverordnung gelten. So isses aber ein Autobauer und bei diesem isses bei weitem wichtiger,die Autos zu verkaufen,weshalb ein Vertriebsprofi auch ohne Mechanikerausbildung plus Berufserfahrung an die Spitze kann.
    Denn kannste gut verkaufen und managen,gehen Deine Autos weg wie warme Semmeln und Du verdienst Dich dumm und dämlich ! Das geht in der Pflege nu leider nich,weil ja die Vergütung bekanntlich gedeckelt is.
    Aber,auch ich finde die Voraussetzung der Berufserfahrung unüberlegt,denn in der täglichen Praxis bekommst Du als "normaler" MA keinen Einblick in finanztechnische Details,deren Verhandlung mit den Kassen oder Personalberechnungen. Hier wäre sicher ne Verwaltungstätigkeit als Vorbereitung auf die PDL sinnvoller.
     
  7. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.433
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wobei ich genug BWLer kenne, die sich bemühen, durch Praktika, andere Studienfächer usw. in die jeweiligen Bereiche hineinzuschnuppern - weil sie niemand ernst nimmt, wenn er merkt, dass der Chef keine Ahnung von der Materie hat.

    In vielen Heimen, ambulanten Pflegediensten usw. ist die PDL auch mit am Bett, prüft Mitarbeiter, hilft dem MDK und der Heimaufsicht bei ihren Beurteilungen usw. usf. Es ist schwer, dies ohne pflegerische Erfahrung zu tun. Ob man nun unbedingt zwei Jahre Vollzeit braucht, weiß ich auch nicht. Wahrscheinlich wurde dieser Wert von den Voraussetzungen für diverse Fachweiterbildungen übernommen.
     
  8. ZNA-Öse

    ZNA-Öse Poweruser

    Registriert seit:
    28.03.2011
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KS / SL ZNA
    Akt. Einsatzbereich:
    ZNA
    Funktion:
    Stationsschwester
    Hm...also daß ne PDL MA-Prüfungen z.B. während und nach der Einarbeitung macht,kann ich aus meinem Umfeld nicht bestätigen. Im Haus machen das die PA's. In den mir bekannten Heimen und ambulanten PD's steht die PDL bei MDK-oder Heimaufsichtsprüfungen auch eher im Weg und versucht,die jeweilige Einrichtung wortreich ins rechte Licht zu rücken,was ansich nur hinderlich ist und eh nich klappt,da sich die wenigsten Prüfer davon ablenken lassen.
    Ich denke,daß ne praktische Mitarbeit einer PDL,sei es auch nur eine MA-Prüfung,sicher in kleinen Betrieben machbar ist,aber alles was größer ist,bedeutet enormen Mehraufwand an Verwaltungstätigkeit und somit dürfte keine PDL noch irgendwie praktisch arbeiten. Seh ich an mir,wenn ich wie jetzt,von Mitte Juni bis Ende Juli die Urlaubsvertretung für unsere PDL machen darf...kaum noch bis garkeinen Kontakt zu den Stationen,alle 14 Tage "Ösentratsch" (SL-Runde) und ansonsten bin ich mehr im Büro,der Verwaltung oder in Bewerbungsgesprächen,als daß ich mich um die wahre Situation im Haus kümmern könnte.
    *gg* ich hab ne Bekannte,die is PDL bei einer caritativen Sozialstation hier,diese fährt jeden Monat 1 Dienst selber und behauptet,so hätte sie genug Patienten-und Angehörigenkontakt...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - nach Studium ohne Forum Datum
Nach der 12. Klasse mit Krankenpflege-Ausbildung anfangen und später Medizinstudium? Ausbildungsvoraussetzungen 24.11.2016
Auf der Suche nach dem richtigen Pflege-Bachelor-Studium Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 12.09.2016
Was kommt nach dem Studium? Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 25.07.2016
Jus/Jura-Studium nach Krankenpflege-Ausbildung sinnvoll? Sonstige Studiengänge in der Pflege 23.03.2016
Pflegestudium nach der Ausbildung Adressen, Vergütung, Sonstiges 27.08.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.