pCO2 Atemantrieb bei COPD erloschen...

Dieses Thema im Forum "Kardiologie / Angiologie / Pneumonologie" wurde erstellt von pehjott, 06.02.2011.

  1. pehjott

    pehjott Newbie

    Registriert seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    ...warum?

    Ich möchte jetzt kein "der Organismus hat sich an zu hohen pCO2 gewöhnt" hören, sondern bin wirklich interessiert warum und wie der Körper seinen Atemantrieb bei vorliegender COPD vom pCO2 auf pO2 umstellt.

    Danke für evtl. Antworten,hab im Inet nichts brauchbares gefunden,nur das es halt so ist...
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
  3. DerStudent

    DerStudent Stammgast

    Registriert seit:
    16.07.2009
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrpfl. An/Int, Master of Education; Lehrkraft
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Normalerweise funktioniert Atmung so:

    In der Lunge wird aus dem Blut CO2 in die Alveolen verschoben (aufgrund der Gasdruckdifferenz) und O2 aus den Alveolen ins Blut (ebenfalls aufgrund der Gasdruckdifferenz). Die Menge an O2 im Blut ist weit über Bedarf kalkuliert, d.h. es nimmt auch bei wenig Atemtätigkeit eher langsam ab. Während bei mangelndem Gasaustausch (= Atmung) das CO2 schnell ansteigt. Der Körper misst über diverse Rezeptoren beides: O2 und CO2. Nur ist das CO2 normalerweise der "empfindlichere" Parameter, so dass ein Anstieg schneller zum Atemantrieb führt.

    Bei einer COPD passiert dann folgendes:
    Der Gasaustausch ist gestört, es wird zu wenig CO2 aus dem Blut eleminiert. D.h. die verbleibende Menge im Blut ist höher als normal. Am Anfang ist das nur wenig, mit Dauer der Erkrankung werden diese CO2-Werte aber immer höher - die CO2-Rezeptoren würden irgendwann auf "Daueratmung" stehen. Statt dessen adaptiert sich das System aber an das hohe CO2 - d.h. es wird trotz hohem Blutspiegel kein Atemanreiz ausgelöst. Deswegen fällt die O2-Menge im Blut weiter ab, als dies unter Normalbedingungen der Fall wäre (denn der Sauerstoff wird ja immer noch verbraucht) - und die Rezeptoren für O2 geben "Alarm" und lösen den Atemanreiz aus.
     
  4. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ich glaube genau das war es, was sie nicht hören wollte - sondern was genau hier hinter steckt (biochemisch!?)
     
  5. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Siehe auch: Respiratorische Alkalose ? Wikipedia vs. Respiratorische Azidose ? Wikipedia .

    Es geht m.E um den pHWert, der in der Normeinstellung gehalten werden muss. Kann ich das CO2 net loswerden, steigt es im Blut. Körper gewöhnt sich an den Wert und stellt zum Ausgleich auf O2 um.

    Elisabeth

    PS O2-Gaben sind bei COPD- Pat. nicht grundsätzlich kontraindiziert: http://www.krankenschwester.de/forum/intensiv-anaesthesiepflege/28574-news-copd.html#post275138
     
  6. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    siehe
     
  7. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Egal welche Quelle ich nutze, das Wort Gewöhnung lässt sich offensichtlich net vermeiden. Aber vielleicht hört sich Adaptation besser an. *fg*

    Elisabeth
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - pCO2 Atemantrieb COPD Forum Datum
Niedriger pCO2 Intensiv- und Anästhesiepflege 02.05.2008
Kleben von PCO2-Sonden auf der Haut Kinderintensivpflege 27.01.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.