PC-Abschreibung steuerlich möglich?

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von elena, 15.01.2006.

  1. elena

    elena Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.10.2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Halloechen....:roll:

    zu später Stund wollt ich nochmal ne Frage loswerden, vielleicht hat ja jemand damit Erfahrungen machen können. Also und zwar möchte ich gerne wissen, ob man einen Computer steuerlich absetzen lassen kann? Ich bin nicht besonders bewandt in diesem Gebiet... meine aber mal was davon gehört zu haben.
    Ich ziehe bald ins Schwesternwohnheim und die Zimmer sind ja net so riesig und mein Rechner würde halt viel mehr Platz benötigen als so ein praktisches Notebook!......Hoffe, jemand hat da mehr Ahnung als ich!!!!:weissnix:
     
  2. Ingo Tschinke

    Ingo Tschinke Poweruser

    Registriert seit:
    13.04.2003
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenpfleger, Fachpfleger in der Psychiatrie, Dipl. Pflegewirt, Master of Nursing (MN)
    Ort:
    Celle
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante psychiatrische Pflege
    Funktion:
    Inhaber und fachliche Leitung eines ambulanten psychiatrischen Pflegedienstes
    Hallo Elena,

    natürlich kannst Du einen Computer unter Werbungskosten absetzen, du musst nur belegen, dass

    1. du den Computer zu mindestens 2/3 für die Arbeit benötigst

    2. Dein Arbeitgeber dir die Arbeitsmittel nicht zur Verfügung stellt

    3. oder nebenberuflich arbeitest, wofür du den Computer benötigst.

    Ich habe inzwischen schon den dritten Computer in Folge abgesetzt, mit einer Abschreibungsrate von drei Jahren. Das Finanzamt hat das immer anerkannt. Allerdings im Rahmen meiner Werbungskosten von zwei Fernstudiengängen und einer Nebenbeschäftigung als Dozent an der Hochschule und dem Berufsförderungswerk.

    Cheers

    Ingo :roll:
     
  3. elena

    elena Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.10.2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    danke

    :wavey: ..Hallöchen....

    danke für die kompetente Antwort, hat mir sehr weiter geholfen. Bei meinem bald heran nahenden Finanzamttermin werde ich es mal ansprechen. Hab absolut nix gegen meinen Rechner, er nimmt nur so viel mehr Platz ein als ein Notebook. Ich denke schon, dass man das Internet des öfteren braucht, um auch Recherche und u.a. Sachen betreiben zu können..... ich danke Dir noch mal :o

    LG elena
     
  4. Crizzy

    Crizzy Stammgast

    Registriert seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    GKP
    Ort:
    LA, Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Diabetologie, GastroEnterologie, Geriatrische Komplextherapie
    Hallo!

    Das Thema hier ist zwar schon etwas älter, aber ich hätte noch eine Frage dazu:

    Kann ich einen PC auch als Azubi absetzen? Im Moment habe ich zwar noch Zugang zum Internet über den PC eines Freundes, werde aber demnächst in die Nähe meines Arbeitsplatzes ziehen und bräuchte dann einen eigenen Rechner, da ich auch sehr viele Sachen zur Ausbildung im Internet recherchiere(n) muss... Leider ist die Anschaffung bekanntlich nicht wirklich billig, und mit meinem Ausbildungsgehalt kaum zu finanzieren ohne in Schwierigkeiten zu geraten :(

    LG
     
  5. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,

    das hat Ingo ja quasi schon beantwortet:

    - Du musst den Nachweis erbringen, dass Du den Rechner für die Ausbildung benötigst und dass die Schule keinen PC zum recherchieren besitzt, auf welchen Du hierfür zurückgreifen könntest.

    Dann kommen die Ansfchaffungskosten unter Werbungskosten in der Steuererklärung.
    Interssant ist die Sache aber nur, wenn Du auch TATSÄCHLICH Steuern zahlst!
    Du bekommst vom FA dann nur die Steuern zurück, welche Du nach dem "Arm rechnen" mit de PC-Kosten ZUVIEL gezahlt hast!

    Solltest Du nur das Ausbildungsgehalt haben ( und keine weiteren Einkommensteuerpflichtigen Einkünfte wie Mieteinnahmen, Kapitalerträge oder Einnahmen aus selbständiger Tätigkeit),dann zahlst Du wahrscheinlioch eh sehr wenig Lohnsteuern...oder? :gruebel:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Abschreibung steuerlich möglich Forum Datum
Was bedeutet: steuerlich geltend machen? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 09.09.2011
Fernstudium steuerlich absetzbar? Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 04.02.2011
Selbstständig als Referent - Wie steuerlich verrechnen? Talk, Talk, Talk 19.04.2010
Bücher für Ausbildung steuerlich absetzbar? Adressen, Vergütung, Sonstiges 28.06.2007
Teildienste steuerlich absetzbar? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 03.04.2005

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.