Patienten zweimal täglich waschen?

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von monaluna, 17.07.2007.

  1. monaluna

    monaluna Poweruser

    Registriert seit:
    02.10.2006
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Krankenschwester RN
    Hallo,
    wir betreuen 2 Pat. neben der Pflege, Verbände, medis richten, gehört bei uns die Hämodialyse, Mars, Immunabsorbtion AUF UND ABRÜSTEN ZU UNSERN AUFGABEN; LABOR RICHTEN, blut holen, labor wegbringen haben wir zum glück eine rohrpost! Bettplärze putzen wir täglich, Mobi der pat! Akten packen, eigentlich alles was direkt am Pat. geschieht, Aufrüsten der Bettplätze für OPs, Patiententransporte, Assietenz bei Kathteranlage, Pleuradrainagenanlage. Wir waschen zweimal pro tag!
    Liebe Grüsse
     
    #1 monaluna, 17.07.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.07.2007
  2. Katy

    Katy Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.08.2003
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigsburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intensivstation
    Monaluna,

    2 mal am Tag waschen???
    Gibt es irgendeine plausible Erklärung dafür?
    Klar ist das bei Bedarf manchmal notwendig, aber als Ritual bei allen Patienten?

    Ihr habt ganz schön viel zu tun...Rohrpost haben wir auch, ist echt super, oder?

    Und was verstehe ich denn unter Immunabsorption, sowas wie Plasmapherese (am Hämofilter zur Entfernung irgendwelcher Toxine) und was müßt Ihr dafür auf- und abbauen und wissen?

    Superinteressant mal wieder;)

    Grüßchen, Katy
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Katy,

    ich kenne eine Station, die dies auch macht - morgens mit Seife und abends mit klarem Wasser um die Seife abzuwaschen - frag mich nicht nach dem Sinn, ich habe es nie verstanden. Die mir damals auf dieser Station genannte Begründung war unter anderem: Das machen wir schon immer so, eine etwas "wissenschaftlichere" war: du wäscht doch nach dem Baden auch den Schaum ab, ja, aber nicht erst am Abend.:schraube::motzen::motzen::motzen::motzen:

    Sonnigste Grüsse
    Narde, die weiss, dass sie OT ist
     
  4. monaluna

    monaluna Poweruser

    Registriert seit:
    02.10.2006
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Krankenschwester RN
    zweimal waschen! gibt für mich auch keinen Sinn. Ist aber Standard bei uns- diskutieren zwecklos!:x
    ja meinte die Plasmapherese! ja auf und Abbau, den Rest macht sie ja alleine, dokumentieren, wichtig ordentlich konservieren sind schweineteuer die Absorber. Ansonsten Patbeobachtung unter der Therapie.
    Intressant ist es, aber nach den Jahren doch das gleiche, sind ein Herzzentrum, und da wiederholt es sich ja doch! Na klar jeder Pat ist anders!
    Rohrpost ist genial, wenn sie nicht mal wieder bomben frisst!
     
  5. Mobitz

    Mobitz Poweruser

    Registriert seit:
    02.08.2004
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Altenpfleger, Krankenpfleger für die Intensivpflege und Anästhesie (DKG)
    Ort:
    Bavaria
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Also beim Thema 2 mal am Tag routinemäßig waschen könnten böse Zungen sagen: Wer keine Arbeit hat macht sich welche.
    Finde das ÜBERHAUPT nicht sinnvoll (natürlich gibt es Indikationen, ... aber Routine!?!?).
    Und da muss ich auch sagen, dass ich das nicht machen würde, wenn ich es nicht sinnvoll finde. Das obliegt ja nun mal meiner Fachlichkeit das einzuschätzen. Und wenn wir ehrlich sind, kann ich mit der vielen Wascherei auch negatives bewirken. SEHR seltsam.

    Ich finde das mit den zusätzlichen Aufgaben immernoch eine interessante Frage. Kenne es nämlich ausschließlich so, dass wir von der Pflege uns um die Hämofiltration kümmern. Auch um die Überwachung von Assist device und IABP (wobei hier bei Problemen die Kardiotechnik gerufen wird), in Kooperation mit den ärztlichen Kollegen die Beatmung, ... die Übernahme des Weanings, Transporte zu Untersuchungen / in den OP sowieso, Assistenz bei invasiven Eingriffen auf Intensiv (ZVKanlage, Intubieren, Anlage PiCCO oder Arterie, Einschwemmen eines PAK, Bronchoskopie), Mobilisation (habe mal gehört, dass das in manchen Krankenhäusern von der Physiotherapie übernommen wird), erstes Esstrainung, Atemtherapie (zwischen den Behandlungen durch die Physiotherapie), Anpassung der Laufrate von Spritzenpumpen nach Bedarf, Blutentnahmen und Vorbereiten der Laboruntersuchungen (wobei hier in Kooperation mit angestellten Arzthelferinnen), Bestellen/Einräumen der Apotheke (um die Bestellung kümmert sich hauptsächlich eine Kollegin drum, aber wenn diese nicht da ist, dann machen wir das)
    Die Reinigung kümmert sich um das putzen der Zimmer (auch nach Entlassungen/Verlegungen), das Einräumen der Zimmer (Wäsche, Materialien) und Hol- und Bringedienste (Blutprodukte, etc.) übernimmt die Versorgung bis abends.
    SO, ich hoffe, ich hab an alles gedacht. Wie gesagt, ich habe das nie als zusätzliche Aufgabe empfunden. Gehört halt dazu.
    Aber das mit den 2 mal am Tag routinemäßig waschen macht mich immernoch fertig
     
  6. monaluna

    monaluna Poweruser

    Registriert seit:
    02.10.2006
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Krankenschwester RN
    Tja mit dem Verweigern ist das so eine Sache, Diskusionen darüber gibt es jede Menge!
    Ich glaube extra Arbeit machen, haben wir nicht nötig, haben sie auch so. die 8 Stunden sind gut ausgefüllt!
    Aber wir haben auch oft Hospitanten, die sagen, das gleiche mit dem Schwachsinn des doppelten Waschen, sind aber faszinierd vom hohen Pflegestandard und der Sauberheit der Station!
    Es ist nicht alles schlecht bei uns. Und wenn man manchmal Pat. von ausserhalb übernimmt, dann frage ich mich werden die da überhaupt gewaschen!? Da sitzt zum Teil noch der Dreck in den Ritzen bei den Zehen und im Bauchnabel!
    Und wir haben nicht viele Hautprobleme, wobei man ja schliessen könnte bei zweimal waschen! Das ist nicht so, eher eigentlich weniger! und viele Pat. empfinden es als sehr angenehm, morgens und abends nochmal zur Nachtruhe gewaschen zuwerden. Wichtig ist denke ich auch die richtige Auswahl des Pflegemittels, und de Hautpflege danach!

    IABP haben wir auch das ist bei uns aber auch Aufgabe der Pflege, bei VADs werden bei Schwirigkeiten die VADkoordinatoren gerufen und bei ECMos die Kardiotechnik, die Routine macht aber die Pflege!

    Liebe Grüsse
     
  7. chrisichen

    chrisichen Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Trier
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    also ich war in der ausbildung auch auf intensiv dort wurden die patienten in der frühschicht komplett gewaschen je nach pat aber auch schon von der nachtschicht. und pro schicht dann noch einmal "frisch gemacht" das heisst gesicht waschen unter den armen und intimpflege und natürlich die zahnpflege. habe es auch empfunden als wenn die patienten das als angenehm empfungen haben. allerdings gabs dort eine schwester die immer deodorant benutzt hat ob die pat es wollten oder nicht. fand das immer schrecklich...

    liebe grüsse muss nun zum spät hab leider 45 km zu fahren :-(
     
  8. Steffi1984

    Steffi1984 Poweruser

    Registriert seit:
    03.01.2006
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Regensburg
    Akt. Einsatzbereich:
    FKS für Onkologie, Praxisanleiterin, aktuell Weiterbildung "Fachwirt im FSG"
    Hi,

    also zweimal am tag waschen find ich ja wirklich übertrieben. Noch dazu, wenn ich sehe wie anstrengend das für manche Pat. das Waschen ist. Und grade auf Intensiv doch erst Recht...
     
  9. heriion

    heriion Stammgast

    Registriert seit:
    10.05.2005
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    1
    laut Dekubitusexpertenstandart ist es nicht ratsam Patienten täglich zu waschen, wenn es nicht unbedingt nötig ist, (mit klaren kühlen wasser)

    schaumamal herion
     
  10. jackdanielsx84x

    jackdanielsx84x Gesperrt

    Registriert seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheitspfleger, Rettungssanitäter
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    Intermediate Care/Innere Medizin
    So lange es doch keine Indikation, wie z.B. starke Schweißbildung oder ähnliches gibt, ist es doch eigentlich Arbeitsbeschaffung und je nach Patient nicht gerade förderlich, wie hier ja auch schon erwähnt wurde.
    Mundpflege lassen wir da mal außen vor.
    Generalisiert 2x am Tag zu waschen empfinde ich doch als etwas unsinnig.
    Intimpflege bei inkonitnenten Patienten okay, aber man sollte es auch nicht übertreiben.


    Gruß
    Dennis
     
  11. behid

    behid Gast

    Hallo zusammen,

    ich habe mir dieses Thema jetzt einige Tage durch den Kopf gehen lassen und für mich hängt es doch sehr davon ab, ob tatsächlich 2x tgl komplett gewaschen wird.
    Das so zu handhaben, wie bereits in einigen Beiträgen beschrieben (morgens waschen und abends für die Nacht "frischmachen") halte ich allerdings für richtig und gut.
    Die meisten Menschen halten doch das für sich selbst tagtäglich so. Und wenn ich, auch als Intensivpatient, den ganzen Tag in einem häufig überheizten Zimmer liege und natürlich vielleicht etwas schwitze, dann sollte es doch selbstverständlich sein, abends nochmal im Gesicht, Achsel und Intimbereich gewaschen zu werden. Das hat nun gar nichts mit Arbeitsbeschaffung zutun, sondern für mich nur damit, dass man für das Wohlbefinden eines Patienten Sorge trägt.
    Gruß
    Behid
     
  12. jackdanielsx84x

    jackdanielsx84x Gesperrt

    Registriert seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheitspfleger, Rettungssanitäter
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    Intermediate Care/Innere Medizin

    Damit hast du ja auch einen Grund. Wie auch in vorherigen Beiträge erwähnt.


    Gruß
    Dennis
     
  13. Aloha

    Aloha Poweruser

    Registriert seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    2
    Ich kenne auch das 2x taegliche Waschen!
    Mit zunehmender Personalreduzierung auf der ITS hatte sich das Thema dann eigentlich schleichend von selbst erledigt :wink: und wurde umgewandelt in eine Ganzkoerperwaesche und 1x "frisch machen" in 24h.
    Natuerlich mit Ausnahmen zur Regel.......
     
  14. *carina*

    *carina* Newbie

    Registriert seit:
    24.07.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation Herz-Thoraxchirurgie
    Funktion:
    Fachkrankenschwester I&A
    Hallo,
    wir waschen in der regel 1 mal am tag,oder nach bedarf.
    Ausnahme MRSA patienten werden 2 mal gewaschen.
    Wie mein chef mal meinte nach einer frage einer kollegin ob der pat.gewaschen und gedreht werden darf: "was nützt uns eine saubere leiche auf der intensiv ((-;"
    Lg,schönen abend noch....
     
  15. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Carina,

    warum werden MRSA-Patienten zweimal gewaschen?

    Sonnigste Grüsse
    Narde
     
  16. dieEv

    dieEv Poweruser

    Registriert seit:
    01.09.2007
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Ähm...ich wasche mich selbst übrigens auch zweimal am Tag, zwar nicht im gleichen Umfang, aber ich kann mir schon vorstellen, dass viele Pat. das geniessen, auch die Berührung, die Zuwendung.
     
  17. Brady

    Brady Gast

    Ähm... ich wasche mich normalerweise nicht 2 mal am Tag und würde es mir ganz schrecklich vorstellen, mich 2 mal dem aussetzen zu müssen.

    Bei meinen Expeditionen zur "Kernseife" (auch ein Thread hier im Forum), habe ich erfahren, dass man gerade ältere Menschen dem Waschzwang von pflegerischen Kollegen bisschen Einhalt gebieten sollte. Alte Haut, verträgt dies nicht, dass ständig an ihr gerubbelt wird.



    Liebe Grüße Brady
     
  18. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wenn ich an meinen letzten KKH- Aufenthalt erinnere: ich hätte nicht zweimal gewaschen werden wollen wegen der Schmerzen usw..

    Man kann nicht von sich auf die Bedürfnisse anderer schließen. Pflegeprozess sollte helfen, die Bedürfnisse festzustellen und dann individuell handeln zu können.

    Am Rande: man kann Haut auch kaputt waschen. Selten wird die korrekte Konzentration von Waschzusätzen beachtet. Wer stellt sich von uns unter die dusche seift sich ein und geht ohen abspülen sofort zum Abtrocknen über. Dem Pat. wird ein ähnliches Prozedere gern zugemutet- gut zu erkennen an dem weit verbreiteten Problem der trockenen Haut bei Pflegepat..

    Elisabeth
     
  19. pflegeschüler1988

    pflegeschüler1988 Poweruser

    Registriert seit:
    02.02.2006
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- Krankenpfleger, Rettungssanitäter, Student Pflegemanagement
    Ort:
    Nieder-Olm
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesieintensiv
    Hallo,

    habe ich noch nie gehört das ein Pat 2 mal täglich gewaschen wird?
    Ist doch für den Pat anstrengend(Schmerzen, Kreislauf) usw.
    Geschweige den der Personalaufwand erlaubt das überhaupt.
    Die Pflegenden sollten sich auch mehr Gedanken über die Waschzusätze machen, vielleicht wäre da mal in den Häusern eine Fortbildung angesagt!
    Wieder mal ein Punkt professionelle Pflege?

    SG Martin
     
  20. synapse

    synapse Stammgast

    Registriert seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    2
    Hi,
    nun, ich kann mir vorstellen, dass dies viele Patienten nicht gerade mögen.
    Denen genügt es vollauf, einmal am Tag damit konfrontiert zu werden.
    Ich persönlich sehe da jetzt für den Patienten auch gar keine Nutzen.

    Gruß
    Synapse
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Patienten zweimal täglich Forum Datum
Ehemalige Patienten als neue Kollegen auf Station? Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik Dienstag um 18:23 Uhr
News Kliniken: Mehr um Patienten bemühen! Pressebereich 04.11.2016
Patientensicherheit Interdisziplinäre Notfälle 27.10.2016
News Medikationsplan unterstützt Patienten, Ärzte und Apotheker Pressebereich 30.09.2016
Einsicht Patientenakte - delegierbar?? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 29.09.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.