Palliativpflege

Dieses Thema im Forum "Leben und Tod im Krankenhaus, Umgang mit Sterbenden" wurde erstellt von Ingaklara, 22.01.2010.

  1. Ingaklara

    Ingaklara Newbie

    Registriert seit:
    22.01.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anästhesieschw., Palliativschw.
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentralop
    Hallo!

    Ich habe vor 3 Jahren meine Weiterbildung zur Palliativschwester abgeschlossen. Seit 33 Jahren arbeite ich als Anästhesieschwester im OP.
    So habe ich lange keinen Stationsdienst mehr versehen.
    Jetzt wird bei uns eine Palliativschwester für das Haus gesucht. Es wird aber keine Staion eröffnet, sondern sie soll erstmal in die Gynäkologie eingesetzt werden. Bisher weiß noch niemand so recht wie es laufen soll.:gruebel:

    Deshalb würde ich gerne von Euch wissen ob Ihr eine Vorstellung davon habt, wie eine solche Stelle aussehen kann? Vielleicht gibt es ja bei Euch im Haus eine Palliativpflegekraft, die übergreifend arbeitet.

    Wäre sehr schön, wenn mir jemand helfen könnte und von seinen Erfahrungen berichten könnte.:-)

    Danke Inga
     
  2. Hypertone_Krise

    Hypertone_Krise Poweruser

    Registriert seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PDL, GuK, Palliative Care
    Funktion:
    PDL
    Palliatives Arbeiten setzt gewisse Rahmenbedingungen voraus- z.B. im Krankenhaus eine seperate Station, die Kooperation mit einem Arzt für Palliativ-Medizin, MA mit einer entsprechenden Weiterbildung. Ein bißchen Palliativ, das funktioniert nicht. Sich nur in Frequenzen in diesem Bereich einzubringen, wird dem Palliativ-Gedanken in keinster Weise gerecht. Was genau verspricht sich Dein AG von Deinem Einsatz auf der Gyn?
     
  3. Ingaklara

    Ingaklara Newbie

    Registriert seit:
    22.01.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anästhesieschw., Palliativschw.
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentralop
    Hallo!

    Danke fürdie schnelle Antwort.
    Ich kann Dir leider Deine Frage nicht beantworten, da erst am kommenden Freitag ein erstes Gespräch mit einem Palliativarzt, dem Chefarzt der Gyn, einer Brust-Nurse, der Geschäftsführerin und mir stattfindet.
    Genau Deine Bedenken habe ich auch, dass es nur eine Pseudopalliativstelle sein wird, um Geld herauszuholen. Darauf will ich mich aber nicht einlassen. So habe ich die Hoffnung, dass es jemanden gibt, der eben eine ähnliche Stelle bekleidet, also über die Staionen geht, um Palliativpatieten zu versorgen und gute Erfahrung damit gemacht hat. Dadurch könnte ich klarer in das Gespräch gehen.
    Gruß Inga
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    mit nur einer Palliativpflegekraft ist es wie mit einer Schwalbe...

    Nein, ohne Spass, es gibt Vorgaben für Palliativstationen, diese dürfen auch in andere Stationen integriert sein, die erfüllt werden müssen um an das Geld zu kommen.

    Vom Prinzip her finde ich die Idee dies auf einer Gynstation unter zubringen nicht schlecht, sollte aber eher keine Wochenstation sein.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  5. Ingaklara

    Ingaklara Newbie

    Registriert seit:
    22.01.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anästhesieschw., Palliativschw.
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentralop
    Hallo!

    Wir sind ein Brustzentrum, haben also dementsprechend im Gyn-Bereich einen hohen Bedarf an "guter" Betreuung über die reine Pflege hinaus.

    Gut, wenn es Auflagen gibt werden sie auch bei uns eingehalten werden müssen. Vielleicht soll ich ja auch nur der Anfang sein, da ich die einzige Kraft bin, die die Ausbildung hat und ich mit den anderen Beteiligten gut zurecht komme.

    Werde also einfach mal den nächsten Freitag abwarten. Unser Palliativmediziner weiß auch noch nicht wie wir die Sache angehen. Also tasten wir uns ran.

    Danke Inga
     
  6. Schwester.S.

    Schwester.S. Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.02.2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam.Krankenpflege mit Palliativ Care Weiterbildung
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    Uniklinik / Onko-Palliativ-station
    Funktion:
    Palliativ Care
    Hallo :king: Inga,
    uiiii, kann ich mir vorstellen , nach so langer zeit im OP , dass Du bedenken hast!
    Ich bin seit 1,5 jahren auch auf einer bei uns im Hause 2008 eröffneten Palliativstation und habe letzes Jahr meine Weiterbildung dafür abgeschlossen.
    Tja- wir haben 7 betten und froh in einem seperatem Teil der hektischen Uniklinik einen Platz gefunden zu haben!
    Wie das für Dich alleine dort auf der gyn station so laufen soll??? Einerseits eine Herrausvorderung, aber auch viel Arbeit für Dich, einen festen Rahmen für diese Patienten zu schaffen und Raum - und Zeit auf einer normalen Station!
    Ich würde mich mit der PDl darüber genau auseinandersetzen, wie es laufen soll. Ansonsten finde ich es toll, das überhaupt eine stelle dafür geschaffen wird, es ist so wichtig !!!
    lg katrin
     
  7. Ingaklara

    Ingaklara Newbie

    Registriert seit:
    22.01.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anästhesieschw., Palliativschw.
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentralop
    Danke für die aufmunternden Worte.
    Ich weiß, dass ich keinen Spaziergang durch einen Rosengarten vorhabe. Wichtig finde ich aber, dass endlich auch bei uns in der Klinik angefangen wird Patienten auf ihrem letzten Weg zu begleiten.
    Ich habe auch in einem Hospiz für 14 Tage hospitiert. Ist zwar auch nur ein kleiner Einblick, doch habe ich dort gespürt, dass es für mich der richtige Weg ist.

    Irgendwie will ich mich jetzt auch nicht entmutigen lassen und diesen Weg gehen.:daumen:

    Gruß Inga
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Palliativpflege Forum Datum
Palliativpflege bei Darmkrebs Leben und Tod im Krankenhaus, Umgang mit Sterbenden 20.01.2016
Job-Angebot Palliativpflege - Gehalt 2950,.- zzgl Zulagen zzgl Bonus Landkreis München Stellenangebote 24.09.2014
Fragebogen: Wo sind die Palliativpflegekräfte? Leben und Tod im Krankenhaus, Umgang mit Sterbenden 24.05.2013
Palliativpflege/Intensivpflege/Kinderkrankenpflege im Raum Dortmund Stellenangebote 07.02.2011
Examinierte Kräfte in der Palliativpflege in Hamburg gesucht (m/w) Stellenangebote 17.08.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.