OTA-Ausbildung: Schwierigkeitsgrad?

Dieses Thema im Forum "OTA-Ausbildung/ Fachweiterbildung OP-Pflege" wurde erstellt von xXjulia-93Xx, 04.04.2011.

  1. xXjulia-93Xx

    xXjulia-93Xx Newbie

    Registriert seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen
    ich werde im jahr 2012 eine ausbildung zur ota antreten und möchte gerne wissen wie zurzeit auszubildende oder bereits ausgebildete ota die ausbildung einschätzen (schwierigkeitsmäßig)
    freue mich auf eure antworten
    danke im voraus
    liebe grüße :P
     
  2. GreenJay

    GreenJay Gast

    das kann dir keiner sagen, da es hierbei nur auf dich ankommt.

    vorkenntnisse, eigeninteresse usw. spielen eine maßgebliche rolle!

    wenn du immer am ball bleibst, lernst, in dem du begreifst, wiederholst und praktisch umsetzt, wirds nicht zu schwer.

    bist du ein typ der nur auswendig lernt und zusammenhänge und interdisiplinäres wissen nicht verarbeiten kann, dann wirds schwer.

    alles in allem merkt man schon etwas, dass sich junge OTAs das ganze ding einfach im kopf versauen.

    spaß haben an der ausbildung, viel fragen! - euch wird nichts geschenkt! und vor allem verstehen und anwenden können.
    es bringt nichts, wenn die trockene theorie auswendig gelernt ist, aber die anwendung schleift, weil man den überblick und die zusammenhänge einfach nicht peilt.

    alles in allem, für mich zumindest, eine sehr schöne ausbildung.
    ich hab sehr viel spaß in der praxis und ich finde immer etwas, was mich vorantreibt. bisher freue ich mich jeden tag aufs arbeiten.

    die schule ist manchmal stressig, da man am anfang relativ kompakt sehr viel reingedrückt bekommt, aber man gewöhnt sich schnell dran und das läuft alles. :-)

    einfach schööön den kopf freihalten und entspannen.
     
  3. xXjulia-93Xx

    xXjulia-93Xx Newbie

    Registriert seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antwort...
    ...und wenn das so ist wie du es sagst dann habe ich keine Bedenken :-)
    Liebe grüße
     
  4. Kerstinnn

    Kerstinnn Newbie

    Registriert seit:
    26.05.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich bin Abiturientin und weiß momentan noch nicht, was ich beruflich machen werde. Bin nun auf deine Eintrag gestoßen und hab nun ein paar Fragen?
    Zum einen: Weißt du, wie viel man so als OTA verdient?
    Also in der Ausbildung, im ersten Jahr nach der Ausbildung und später...um wie viel sich der Netto Lohn järhlich erhöht?

    Zum anderen habe ich auch schon mal was über Examen gelesen....
    Gibt's das auch im Berufsbereich OTA....
    ich dachte OTA ist eine Ausbildung und kein Studium?

    Würde mich sehr über eine Antwort freuen,

    Viele Grüße
    KErstin
     
  5. hehsuo

    hehsuo Newbie

    Registriert seit:
    28.05.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kerstin,
    von mir ein Tipp im Vorfeld. Suche die ein Krankenhaus in deiner nähe und mache dort ein Praktikum min. 14 Tage (meiner Meinung nach) . Hier kannst Du dann schon mal sehen ob Dir das Arbeiten im OP liegt.
    Die Ausbildungsvergütung ist sehr unterschiedlich. Es gibt noch keine Verordnung, die die Vergütung regelt.
    Die Ausbildung ist in einem theoretischen und praktischen Teil gegliedert. Die Stundenzahl liegt bei ca 2500 Stunden in der Theorie.
    Zum Schwierigkeitsgrad ist eine sehr persönliche Feststellung, denn was für den Einen schwierig ist, kann für einen Anderen ganz leicht sein.

    herzliche Grüße
    Hehuso
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ausbildung Schwierigkeitsgrad Forum Datum
Nach der 12. Klasse mit Krankenpflege-Ausbildung anfangen und später Medizinstudium? Ausbildungsvoraussetzungen 24.11.2016
2te Ausbildung Ausbildungsvoraussetzungen 22.11.2016
Wunsch nach Ausbildung GuK - Angst sich zu ekeln Adressen, Vergütung, Sonstiges 18.11.2016
Ausbildungsvertrag erstmal unterschreiben? Adressen, Vergütung, Sonstiges 17.11.2016
Ausbildung:Krankenhaus nach Fachrichtung aussuchen? Ausbildungsinhalte 17.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.