Organentnahme

Rabenzahn

Poweruser
Mitglied seit
15.02.2002
Beiträge
933
Standort
Kassel
Beruf
AN-Pfleger
Akt. Einsatzbereich
in Rente
Hallo,

ich habe heute gehört, dass bei einem Patienten eine Explantation der Organe durchgeführt wurde.
Das ist ja nicht ungewöhnlich.

Mich wundert nur, dass es sich bei dem Patienten um einen Drogenabhängigen gehandelt hat. Polytoxikomane.

Gestorben ist er an einem Mediainfarkt.

Bis auf das Herz haben sie alles verwertet. Selbst die Leber

Wer möchte solche Organe implantiert bekommen ?

Geht es nicht ein wenig zu weit ?
 

Tigermaus

Stammgast
Mitglied seit
25.07.2002
Beiträge
205
Hallo Rabenzahn!
Ich möchte seine Organe nicht haben! Ich halte die Organtransplantation für eine sehr wichtige möglichkeit menschen das leben für ein paar Jahre mehr zu ermöglichen! Doch was bringt es denn Organe zu translantieren wenn diese nicht mehr in Ordnung sind! Würde es dann nicht zu neuen Problemen führen? Z.B Abstoßung, neue Erkrankungen......
 

urmel

Stammgast
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
291
Hallo Rabenzahn,

wenn es um mein Leben gehen würde, ich glaube ich wäre nicht wählerisch (wenn ich das so sagen darf).

Vielleicht waren die Organe ja noch soweit in Ordnung, weißt Du genaueres?

LG
urmel
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!