Orale Bicarbonatgabe zwischen Dialysen

Dieses Thema im Forum "Dialyse" wurde erstellt von Narell, 15.06.2011.

  1. Narell

    Narell Newbie

    Registriert seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger Nephrologie
    Hi all,
    Ich wuerde mich brennend dafuer interessieren ob Ihr Erfahrung mit oraler Bicarbonatgabe an dialysefreien Tagen bei Patienten mit chronischem Nierenversagen habt.
    Als ich 10 Jahre in der Dialyse in D gearbeitet habe, haben wir unseren Patienten immer 3x1 Tbl Bicanorm (=Nephrotrans = Sodium Bicarbonat) oral an dialysefreien Tagen gegeben um ihre Azidose zwischen den Dialysebehandlungen zu kompensieren.
    An den Dialysetagen erhielten sie ihr Bicarbonat via Dialysemaschine.
    Deshalb hatte ich den Eindruck dass ihre Azidose gut kompensiert war und wir in unserer Satellitendialyse mit 100 Patienten niemals eine hoehere individuelle Maximaldosis als 3x4000 IU EPO p. Woche gegeben haben.

    Also denke ich, waren wir wohl vergleichsweise ziemlich sparsam mit EPO.


    Seit ich in West Australien arbeite, erlebe ich im Unterschied zu Deutschland dass orales Bicarbonat nur bei PraeDialysepatienten eingesetzt wird.

    Sobald der Patient an die Dialyse muss, wird das Bicarbonat vom Renal Consultant abgesetzt.
    Also erhalten die Patienten ihr Bicarbonat nur an Dialysetagen.

    Gleichzeitig beobachte ich, dass einige Patienten sehr hohe EPOdosen bekommen, bis zu 2x12000 IU pro Woche, was sehr viel mehr zu sein scheint als ich es je in D gesehen habe.

    Ich weiss sehr wohl dass es noch x andere Gruende fuer hohe EPOdosen gibt (Recirculation,zu kurze HDDauer etc.) aber
    koennte es dennoch sein, dass diese hohe Dosis von dem hoeheren Azidosewert des Blutes abhaengt ?

    Hat irgendjemand jemals untersucht welche Beziehung es zwischen Hbgehalt und oraler Bicarbonatgabe bei Haemodialysepatienten gibt ?

    Die einzige Information die ich soweit gefunden habe, sagt dass Patienten sich in einem besseren Ernaehrungsstatus befinden, wenn sie zusaetzlich
    orales Bicarbonat bekommen, und dies resultiert hoechstwahrscheinlich dann auch in einem besseren Hbgehalt.

    Hat irgendjemand Beweise fuer das funktionieren von oralem Bicarbonat zum Ausgleich der Azidose ?

    Vielen Dank und
    Schoene Gruesse nach Deutschland
    Uli
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Orale Bicarbonatgabe zwischen Forum Datum
Spritzen für orale Medikamente Fachliches zur Kinderkrankenpflege 03.04.2014
OP-Ablauf aortobifemoraler Bypass Pflegebereich Chirurgie 18.11.2012
Interventionelle extrakorporale Lungenunterstützung (ILS) - Facharbeit Intensiv- und Anästhesiepflege 10.05.2010
Zirkulation des extrakorporalen Systems (EKS) Dialyse 14.03.2010
lig. patella-femorale med.??? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 28.05.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.