Ohnmacht bei Erstuntersuchung - Zulassung gefährdet?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von Voltario, 13.08.2010.

  1. Voltario

    Voltario Newbie

    Registriert seit:
    13.08.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen:-)

    ich habe das forum bereits nach passenden beiträgen durchsucht bin aber nicht fündig geworden;
    ich hatte heute meine erstuntersuchung beim betriebsarzt, die auch alles in allem problemlos verlief (keine krankheiten, ausreichende impfungen...), allerdings habe ich wohl die tage zu wenig getrunken, denn bei der blutabnahme - im sitzen - wurde ich ohnmächtig. Das ist ja so nichts besonderes (mal davon abgesehen dass es nur wenig blut war welches entnommen wurde), allerdings habe ich bedenken, dass die ärztin diesen vorfall fehlinterpretieren und mir attestieren könnte, dass ich den anblick von blut nicht vertrage.

    ich habe schon von solchen "vasovagalen synkopen" gehört, sie seien an sich nicht ungewöhnlich oder gefährlich (wenn man nicht gerade ungeschickt fällt), dennoch bin ich gerade etwas nervös ob das nicht ein grund wäre mich nicht zur ausbildung zuzulassen.

    meine frage lautet daher: wurde von euch auch jemand bei der blutabnahme ohnmächtig oder weis jemand ob das konsequenzen nach sich ziehen kann?

    mfg Max
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Gegenfrage: Was meinte der Betriebsarzt nach deiner Ohnmacht?
     
  3. Corv

    Corv Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.05.2009
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Gesundheits - und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Was diese Betriebsärztin da rein interpretiert weiß ich natürlich nicht.
    Aber ich denke nicht das das reicht damit sie attesitiert das du für die Ausbildung nicht geeignet bist.
    Ist ja keine schwerwiegend körperliche Beeinträchtigung.
    Und die Sache "kann kein Blut sehen" wären nur Mutmaßungen von ihr.

    Bei uns sind auch manche ohnmächtig geworden. Hat aber keine Probleme gegeben.
     
  4. indy J

    indy J Poweruser

    Registriert seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Krankenpfleger, Student
    Ort:
    Heiligenroth
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    stellv. Abteilungsleitung Intensiv/Anästhesie/Aufwachraum
    Hallo

    Zum einen gewöhnt man sich an fast alles, also auch an Blut. Zum anderen ist es was anderes, ob man eigenes Blut (fließen) sieht oder fremdes. So geht es mir zumindest.
    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sie diese einmalige Sache ohne weitere Fragen zu einer Ablehnung kommen lassen wird.
     
  5. Voltario

    Voltario Newbie

    Registriert seit:
    13.08.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    erst mal vielen dank für die vielen auch mut machenden antworten..hätte nicht gedacht dass das so schnell geht:P..zu der gegenfrage von narde2003: sie meinte ob ich das schon öfters gehabt hätte, nachdem ich das verneint hatte habe ich sie auch gefragt ob das meine zulassung beeinträchtigen könnte, sie meinte zwar "nein", aber in einem leise hinterher genuschelten nebensatz noch "erstmal nicht", deswegen hat es mich so interessiert ob damit schon jemand erfahrungen gemacht hat... mir bleibt wohl so oder so nicht anderes übrig als abzuwarten..aber jetzt bin ich schon nicht mehr so besorgt, danke erstmal. am montag soll ich wegen der ergebnisse anrufen, werde euch dann mitteilen was rauskam.

    mfg Max:-)
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Wenn es wirklich nur eine Ohnmacht war, denke ich wie deine Betriebsärztin - erstmal nicht.

    Sollten bei deinen Laborwerten irgendwelche Auffälligkeiten sein, die nicht auf das hinweisen, dann ist es was anderes.
     
  7. mary_jane

    mary_jane Poweruser

    Registriert seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    1.436
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin/M.Ed.
    Akt. Einsatzbereich:
    BFS
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo Max,

    mir ist das auch schon mal passiert.
    Es passierte zwar nicht bei der Erstuntersuchung, sondern bei einer Routineuntersuchung nach einem Jahr beim Betriebsarzt, aber Konsequenzen hatte es keine.
    Naja, doch eine Konsequenz hat es schon, ich muss mich nun immer hinlegen bei Blutabnahmen.:mrgreen:
    Ich habe keinerlei Probleme Blut von anderen Menschen zu sehen oder auch zu zapfen, bei mir selber ist das aber eben anders.

    Gruß Mary
     
  8. Nurse_on_ice

    Nurse_on_ice Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.04.2009
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Onkologie
    Funktion:
    Stationsleitung
    Ist aber schlecht wenn du als "angehender" Krankenpfleger kein Blut sehen kannst, oder??
     
  9. Corv

    Corv Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.05.2009
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Gesundheits - und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Darum geht es aber hier doch überhaupt nicht, das jemand kein Blut sehen kann.
    Weil man bei einer Blutabnahme bei sich selbst ohnmächtig wird hat ja nichts damit zu tun das man kein Blut sehen kann.

    Und selbst wenn man sein eigenes Blut nicht sehen kann, ist der Beruf nicht problematisch. Man soll ja andere versorgen nicht sich selbst während der Arbeit.
     
  10. Voltario

    Voltario Newbie

    Registriert seit:
    13.08.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    ich hab kein problem damit blut zu sehen, auch nicht mein eigenes wenn ich mich verletze; das kann dann bluten soviel es will nur bei spritzen is das iwie was anderes. entweder weil verhältnismäßig viel blut verloren geht, oder aufgrund der spritze selbst (dem "durchbohren" der haut als besondere verletzung). die mutter meiner freundin is ebenfalls krankenschwester, und sie meinte dass selbst einige ihrer kollegen probleme bei der blutabnahme hätten. bin auf jeden fall schon beruhigter, aber bis montag muss ich mich noch gedulden:-)

    - Max
     
  11. Jacaranda

    Jacaranda Stammgast

    Registriert seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester und freigestellte PA
    Akt. Einsatzbereich:
    Berufsfachschule und KH
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Nach meiner dreijährigen Ausbildung gab es auch eine Entlassuntersuchung, wo uns nüchtern Blut abgenommen werden sollte. Tja und ohne Kaffee bei mir morgens,...
    Jedenfalls musste mein Kurskollege am Handrücken 8OBlut abnehmen aus Mangel an passenden Venen, oder um mir zu zeigen, wie es geht, wie auch immer, es war noch dazu sehr schmerzhaft. Ich kam anschließend nur mit Mühe in mein Zimmer zum Liegen. Zum Glück haben mich meine netten Kurskolleginnen auf dem Weg dahin entdeckt und mich verfolgt und mir gesüssten Kaffee eingeflößt. :razz1:
    Ich hatte und habe nie Probleme bei Pat. mit Blut oder Ähnlichem, ich fand es im OP z.B. auch sehr interessant.
    Ich habe niedrigen Blutdruck und schau nun nicht mehr zu, wenn mir Blut abgenommen wird. Übrigens gehe ich auch zum Blutspenden, auch wenn es mir da schon mal schwummrig wurde. Ich hatte auch zuwenig getrunken.
    Also keine Sorge, deswegen jedenfalls nicht!!!
     
  12. dimaria

    dimaria Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    selbst wenn du noch kein blut sehen kannst, glaub mir, das legt sich mit der zeit.
     
  13. Voltario

    Voltario Newbie

    Registriert seit:
    13.08.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    so:-) hatte heute morgen angerufen und die nette sekretärin meinte dass alles in ordnung sei, solle mich nur nochmal nachimpfen lassen. also die ganze aufregung umsonst:P. freu mich schon auf 1.9. wenns dann losgeht; danke nochmal an alle die hier geantwortet haben:-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ohnmacht Erstuntersuchung Zulassung Forum Datum
Während der Endoskopie fiel ich in Ohnmacht... Talk, Talk, Talk 10.11.2006
Hoher Puls und Ohnmacht? Kardiologie / Angiologie / Pneumonologie 23.09.2006
Ohnmacht! Was ist das? Pflegebereich Innere Medizin 14.08.2006
Ohnmacht Leben und Tod im Krankenhaus, Umgang mit Sterbenden 01.09.2002
Ausbildung nicht antreten und nun die Kosten für die Betriebliche Erstuntersuchung zahlen? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 29.06.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.