Offene TBC

Dieses Thema im Forum "Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten" wurde erstellt von Sommerwind, 12.02.2009.

  1. Sommerwind

    Sommerwind Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Onkologie,Pneumologie
    Ich habe da mal eine Frage,:" wo lagert ihr die Tbc- Masken die noch vom Personal im Gebrauch sind?"
    Wir haben sie zu Anfang in der Tasche getragen, was aber hygienisch völlig undenkbar ist.
    Dann haben wir sie in einem offenen Regal neben den Tbc-Zimmern einzeln, mit Namen und Datum versehen(8 -Tage haltbar ) gelagert.

    Nun haben wir leider mitbekommen das sich die Besucher von den Pat. an unseren benutzten Masken bedienen,:eek1: obwohl Einmalschutzmasken bereitstehen.:gruebel:
    Es könnte auch sein das sich die Tbc-Patienten ebenfalls so "bedient" haben.
    Also ihr Lieben, ich hoffe das ich ein paar gute Antworten von Euch bekommen werde...:megaphon:
     
  2. Toolkit

    Toolkit Poweruser

    Registriert seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    Atmungstherapeut (DGP), GuKp, Wundexperte (ICW)
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Herz-Thorax-Chirurgie
    Ich kenne nur Einmalmasken... davon ganz abgesehen: Gelten Maskenaußenseiten, die im Raum "gewesen sind" und mit der Umwelt in kontakt getreten sind nicht direkt als kontaminiert? Dürfen die dann überhaupt mit aus dem Zimmer genommen werden?

    Wieso nicht gleich Einmalmasken nutzen? Wahrscheinlich teuer, hm...
     
  3. Leann

    Leann Stammgast

    Registriert seit:
    24.03.2006
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    examinierte Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Forensik (MRV)
    Ich kenn nur Einmalmasken die im Zimmer entsprechend im Müll entsorgt werden.
    Wir durften so was nicht mehr aus dem Zimmer nehmen.
     
  4. Sommerwind

    Sommerwind Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Onkologie,Pneumologie
    Die Masken die wir haben sind hygienisch vollkommen in Ordnung.
    Wenn die Masken kontaminiert wären, wenn wir nur ins Zimmer kommen um Bsp.weise das Essen reinbringen, müßten wir uns ja auch immer umziehen oder Schutzkittel tragen.(müssen wir nur bei engen Körperkontakt und Betten machen,etc.)
    Aber das ist leider keine Antwort auf meine Frage...
     
  5. Leann

    Leann Stammgast

    Registriert seit:
    24.03.2006
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    examinierte Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Forensik (MRV)
    Naja gebrauchte Masken werd hier nicht gelagert daher kann ich dazu auch nichts sagen weil es doch relativ ungewöhnlich ist dies zu tun:nurse:

    Was wäre mit einer Art Tupperbox versehen mit Personal? Aber dann bräuchte man für jede Pflegekraft seine Box...auch blöd...:gruebel:
     
  6. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Die für TBC zu benutzenden Masken sind im Regelfall FFP2 Masken, die eigentlich zu teuer sind um nach jedem Gebrauch verworfen zu werden. Diese können personenbezogen einen Arbeitstag über benutzt werden. Aber es muss sichergestellt werden, dass eben kein anderer die Dinger aufzieht. Der gewöhnliche chirurgische Mund- Nasenschutz genügt bei der infektösen Tröpfchengrösse von Tuberkeln nicht! Diese sind dafür zu durchlässig.
    Ihr solltet diese also verschlossen lagern können.

    Gruss Matras
     
  7. Sommerwind

    Sommerwind Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Onkologie,Pneumologie
    Die Masken sind 7-Tage haltbar oder 8-Std. an einem Tag.
     
  8. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Sommerwind,

    was für Masken benutzt ihr? In der Regel sind das Einmalmaterial und soll nach Gebrauch entsorgt werden.

    Eine Partikelfiltrierende Maske in der Kitteltasche herumzutragen ist ein absolutes Unding.
    Ist dir eigentlich klar, dass du dich damit selbt kontaminieren kannst? Ich habe ja keine Ahnung was sich noch in deinen Kitteltaschen befindet.

    Wie auf der Verpackung der Masken aufgedruckt ist müssen diese nach Gebrauch entsorgt werden.

    Warum trägst du überhaupt eine Maske zum Essen hineintragen, wenn das doch so ungefährlich ist?

    Wenn ich das TBC-Zimmer betrete trage ich persönlich, ich bin da vtl. etwas hysterisch, einen Schutzkittel, Maske und Handschuhe - nach dem Verlassen des Zimmers erfolgt die Entsorgung der Utensilien und eine zweimalige Händedesinfektion.

    Ich vermute ihr nutzt keine Masken die aufbereitet werden, oder?

    Liebe Grüsse
    Narde - die Seuchenschwester
     
  9. Sommerwind

    Sommerwind Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Onkologie,Pneumologie
    Ich weiß jetzt hier nicht,was für Masken wir benutzen.
    Wir tragen sie auch nicht in der Kittelschürze.
    Wir halten die allgemeinen Hygienerichtlinien vom Haus ein und die sind bestimmt nicht falsch.
    Ich wollte doch nur eine Antwort auf meine Frage...
     
  10. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Nun, die Antwort hast du doch bekommen, da ihr vermutlich ein Modell der Einmalmasken nutzt, solltet ihr sie nach Gebrauch entsorgen, dies schreiben zumindest unsere Hygienerichtlinien vor, auch der Hersteller hat eine klar durchgestrichene 2 auf der Verpackung.

    Wenn eure Hygienerichtlinien etwas anderes vorsehen, so muss auch darin stehen, wo ihr sie aufbewahren sollt.
     
  11. Sommerwind

    Sommerwind Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Onkologie,Pneumologie
    Ich werde mir morgen mal die Verpackung "vornehmen".
    Für mich habe ich entschieden, daß ich jeden Tag eine neue Maske nehme, egal wie teuer sie sind, denn meine Gesundheit ist unbezahlbar.:cheerlead:Liebe Grüße und noch einen schönen Abend :sdreiertanzs:!!!!!!!!!!
     
  12. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Sommerwind,

    ähm, ich bin jetzt etwas arg sprachlos, wielange habt ihr die Maske benutzt? Lies auch mal die Packungsbeilage die in der Schachtel dabei ist, da steht, dass man sie auch nicht länger als 3 Stunden tragen soll, allerdings geht es hierbei um das kontinuierliche Tragen.

    Das hier ist eine Einwegmaske: http://www.preisvergleich.org/pimages/Pandemie-Masken-FFP3-mit-Ventil-Param_166__4980515_60.jpg - Nur als Muster

    dies währe ein Beispiel für eine Mehrwegmaske: https://www.hard-worker.de/images/product_images/thumbnail_images/233_0.jpg

    Schönes Wochenende
    Narde
     
  13. Sommerwind

    Sommerwind Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Onkologie,Pneumologie
    Ich bin jetzt auch sprachlos, denn unsere Masken haben
    garkein Ventil:eek1:.
    .und wir sollen sie laut Vorschrift sieben Tage benutzen.
    Ich habe heute Spätdienst da schaue ich mir die Verpackung wirklich etwas genauer an, bis später.
     
  14. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Sommerwind,

    das Ventil ist nicht zwingend vorgeschrieben, es sorgt nur für ein besseres "Klima" unter der Maske und erleichtert die Ausatmung.

    Von welcher Vorschrift sprichst du? In der TRBA 250 steht nichts davon.

    Verwirrte Grüsse
    Narde
     
  15. Julien

    Julien Poweruser
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23.02.2008
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin RbP
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    Funktion:
    NIDCAP-Professional
    Hmm... Ich war noch bei keinem Patienten mit TBC, aber wir hatten vor ein paar Moanten einen Verdachtsfall. Die Mitschülerin auf der entsprechenden Station mußte sich einwickeln wie bei einem MRSA-Patienten auch, hatte aber die oben abgebildete Maske dabei (statt OP-Mundschutz). Aber wie auch immer, ich bin ganz sicher, daß es keinen Sinn macht, etwas aus dem Infektzimmer herauszubringen und es draußen zu lagern... Da kann man doch gleich den ganzen Tag die Tür aufstehen lassen... Von ohne Schutzkittel reingehen mal ganz abgesehen... :gruebel:
     
  16. Mietze-Katze

    Mietze-Katze Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.06.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Med. Klinik
    Wenn wir TBC- Patienten haben wird jedes Mal wenn wir ins Zimmer gehen ein neuer unbenutzter Schutzkittel und eine neue Maske verwendet.
    Die gebrauchen Sachen werden sofort entsorgt.
     
  17. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Sorry, das sind beides Abbildungen von FFP 3 Masken, diese sind dafür nicht vorgesehen (overdressed)! FFP2 reichen, es soll ja auch noch etwas Luftsauerstoff ankommen..... der Atemwiderstand bei FFP 3 ist noch höher als bei FFP 2 somit wird Mensch bei der Arbeit hiermit sehr schnell kurzatmig. Das ist schon bei der hochfiltrierenden Maske nach FFP 2 Standard schlimm genug....
    FFP 3 sind für noch kleinere Erreger konzipiert als dies bei TBC der Fall ist. Der arbeitstägliche Wechsel genügt.

    Gruss Matras
     
  18. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Matras,

    wie ich geschrieben habe, ist dies ein Beispiel.
    Du solltest aber wissen, dass eine FFP3-Maske sehr wohl vorgeschrieben ist, solange nicht abgeklärt ist ob es sich um eine MDR oder XDR-Tuberkulose handelt.
    Wie begründest du den Benutzungstäglichen Wechsel und wo sollen die Masken aufbewahrt werden? Eine Maske für alle?

    Schönen Tag
    Narde
     
  19. Hotte

    Hotte Newbie

    Registriert seit:
    27.03.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger Hygiene, MPhil International Community Health
    Ort:
    Oslo
    Akt. Einsatzbereich:
    Infektionsschutz, Epidemiologi, Hygiene
    Funktion:
    Hygieneberater
    Bei TBC benutzen wir nur FFP3 Masken, aber auch diese sind einmal Material und wie vorher beschrieben, auch als einmal Material gekenzeichnet. Max. gebrauchszeit bis zu 8 Stunden. Bei uns sehen die so aus: http://www.spservices.co.uk/product_info.php/products_id/2775
    Ausserdem wurde ich gerne wissen welche noch kleinere Ereger gemeint sind, da die offene Lungentuberkulose wohl der klassische Fall fuer eine aerogen uebertragbare Infektion:gruebel: Wie das RBK schreibt: Eine Infektion geht in der Regel von Menschen aus, die an einer offenen Lungentuberkulose erkrankt sind. Unter einer offenen (infektiösen) Lungentuberkulose versteht man Erkrankungen, bei denen der Krankheitsherd Anschluss an die Luftwege hat. Die Infektion erfolgt fast immer aerogen, d.h. durch feinste erregerhaltige Tröpfchenkerne in der ausgeatmeten Luft, die von erkrankten Personen insbesondere beim Husten und Niesen freigesetzt werden.
    Also solange es keine offene Lungentuberkulose kann man auch davon ausgehen, ist die auch nicht ansteckend.
    Gruesse Hotte
     
  20. Karo6

    Karo6 Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    unsere Masken sehen auch so auf wie die von @Hotte
    Ich nehme sie auch meistens nur einmal und wenn dann lassen wir die Masken in der Schleuse.

    @Narde wieso benutzt du einen Kittel? Wir hatten nämlich letztens darüber eine Diskussion weil ich auch ein bisschen hysterisch bin. Und die Ärztin meinte das man das nicht bräuchte. Nur was ist wenn der TBC Pat. mir auf den Kittel hustet? Da müsste mein Kittel ja mit 90 Grad gewaschen werden :gruebel: Ich weiß gar nicht mit wieviel Grad die gewaschen werden, gute Frage eigentlich! :-)

    Wird bei euch das Personal nach Kontakt mit den TBC Pat. eigentlich auch auf TBC getestet?

    LG Karo
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Offene Forum Datum
News Offener Brief rüffelt bpa und Wohlfahrtsverbände Pressebereich 23.07.2015
Tag der offenen Tür GYN Gynäkologie / Geburtshilfe 26.08.2014
Bericht über zurückliegenden Post zum Thema Schichtzulage im Mutterschutz für Betroffene Adressen, Vergütung, Sonstiges 01.11.2013
Tag der offenen Tür - Infotag für KS/KP/ ITS/AP/OP- Personal, GPA´s, KPH´s.... Pflegekongresse + Tagungen 06.09.2012
Stoffsammlung für einen offenen Brief an die Öffentlichkeit bezüglich unserer Arbeit Diskussionen zur Berufspolitik 16.02.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.