Ödematöse Beine incl. Wunden

Dieses Thema im Forum "Wundmanagement" wurde erstellt von steffi1963, 10.01.2006.

  1. steffi1963

    steffi1963 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.11.2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Tips?

    Stark ödematöse Beine:

    Kompressionsverband wird gemacht
    Diuretikum wird eingenommen

    Gewebswasser rinnt aus jeder Pore, kleine und größere Wunden entstehen!

    Hilfe:weissnix:
     
  2. griesuh

    griesuh Gesperrt

    Registriert seit:
    16.08.2005
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nähe Darmstadt
    Akt. Einsatzbereich:
    ambul. Pflegedienst
    Funktion:
    PDL, MDK-Gutachter
    Tips....

    Was willtste denn genau wissen?
    Deine Frage ist zu oberflächlich.
    Bitte definiere die Frage genauer.
    Grüße
     
  3. steffi1963

    steffi1963 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.11.2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    hallo!

    Wie kann ich die Beine trocken legen?
    Patient nimmt schon 3mal täglich Diuretikum, hat Kompressionsverband, aber das Wasser rinnt als hätte man einen Wasserhahn nicht richtig zugedreht.
    Alle Verbände nehmen nicht genug auf, darum Mazeration der Haut.

    Gruß
    Steffi
     
  4. Nordlicht

    Nordlicht Poweruser

    Registriert seit:
    04.07.2004
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Kollmar
    Hi Steffi1963,

    was liegt denn an Grunderkrankungen vor?

    Mich erinnert dies an eine Pat. Adipositas, das Herz war schwach, die Muskelpumpe in den Beinen war gleich null, Diabetes etc pp.
    Da kam uns auch der Vergleich mit dem Wasserhahn.
    Nach 2 Jahren haben wir die Flüssigkeit zum Schluß nur in die Oberschenkel gedrückt, wo es denn auch wirklich durch die Haut rauslief.
    Mein Vorschlag war KH, Dk, Diurethika, aber das wollte auch keiner.
    Sehr unbefriedigende Verhältnisse und die Dame ist schließlich so mit ihren Beinen beigesetzt worden.
    Weder Hausarzt, noch im Krankenhaus noch Hautarzt konnten uns was hilfreiches an die Hand geben und die Patientin war schwer unglücklich, dass sie praktisch den ganzen Tag im Nassen saß.
    Auch mit modernsten Mitteln (Schaumverbände, Hydrocoll) ging nichts.
    Sorbion sachets saugt wohl am Besten auf.
    Bin gespannt, weiter von Dir zu hören
     
  5. eiseule

    eiseule Stammgast

    Registriert seit:
    21.07.2005
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    4
    Hi Steffi, kannst du noch ein bischen über den Patienten erzählen; welche weiteren Erkrankungen hat er oder sie? Wie ist die Zusammenarbeit mit dem Hausarzt? Nehmt ihr Polsterwatte unter die KOmpressionsverbände? Wie steht es mit Saugkompressen?
    Habe bei einem Klienten auch nach Absprache DK gelegt, Diuretikum wurde hoch dosiert angesetzt, Lymphdrainage gemacht und Kompression.
     
  6. steffi1963

    steffi1963 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.11.2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Hallo und danke für eure Antworten!

    Patient war schon im Krankenhaus und wurde entwässert, nur ohne langanhaltenden Erfolg.
    Sie hat Herzinsuffizienz.
    DK lehnt sie ab.
    Für Wunden hat sie im Moment ein Vlies-Calciumalginat, ansonsten wird mit Zetuvit gearbeitet, aber der Vorschlag mit dem Sorbion® könnte man noch aufgreifen.

    Danke
    Steffi
    (weiß leider nicht wie ich dieses Zeichen hinbekomme)edit flexi: eckige Klammer und ein R dazwischen oder ALT+0174 über Zahlenblock
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ödematöse Beine incl Forum Datum
Junge hat Beine komisch eingegipst... Fachliches zur Kinderkrankenpflege 10.09.2012
PAVK - Beine ausstreichen? Pflegebereich Chirurgie 01.01.2011
Wieso Beine hochlagern & Kompression bei bestehender Thrombose? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 13.10.2010
Schmerzen in den Beinen Talk, Talk, Talk 14.06.2009
Juckende Schienbeine Pflegebereich Chirurgie 14.02.2005

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.