Obstipation bei Infusion nach Oesophagus-Ca

Dieses Thema im Forum "Gastroenterologie" wurde erstellt von behta, 21.06.2008.

  1. behta

    behta Newbie

    Registriert seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester + Informatikkauffrau
    Akt. Einsatzbereich:
    Hauskrankenpflege
    Funktion:
    QMB + Krankenschwester
    Hallo,

    ich habe eine neue Patientin mit Speiseröhren-Ca zu versorgen, die mir heute erzählte, dass sie unheimliche Probleme mit der Verdauung hat - 1-2x wöchentlich würde ihr Mann ihr ein Klistier verabreichen, und auch dann würde sie den Stuhlgang nur schwer loswerden. Lactulose-Sirup schlägt nicht an, Dulcolax hilft ihr auch nicht.

    Die Ernährung erfolgt z.Zt. ausschließlich über Infusion (Port).

    Welche Möglichkeiten gibts denn noch, um den Stuhl aufzuweichen? :gruebel:

    Viele Grüße
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    ich nehme an, die Patientin bekommt auch Morphin? Wir geben unseren Patienten zur Prophylaxe immer Movicol[r], wenn es sich um eine Nebenwirkung des Morphin handelt. Das sollte aber abgeklärt sein.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  3. behta

    behta Newbie

    Registriert seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester + Informatikkauffrau
    Akt. Einsatzbereich:
    Hauskrankenpflege
    Funktion:
    QMB + Krankenschwester
    Hallo Narde,

    Morphium bekommt sie keins.

    Ich dank Dir schon mal für den Tipp und klär das morgen mit dem Doc. :-)
     
  4. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Sicher? Es kann sich auch hinter einem anderen Namen verstecken. Durogesic-Pflaster, MST...
     
  5. Nutella Woman

    Nutella Woman Poweruser

    Registriert seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuKP; B.A. Pflege- & Gesundheitsmanagement, QMB, M.A. Sozialmanagement
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    QM, Chefin für FSJler
    Ernährung ausschließlich über Port/ parenteral und dann immer noch Stuhlgang?? Woher kommt der denn? :gruebel:

    Unwissende Grüße,
    Nutella Woman
     
  6. behta

    behta Newbie

    Registriert seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester + Informatikkauffrau
    Akt. Einsatzbereich:
    Hauskrankenpflege
    Funktion:
    QMB + Krankenschwester
    Ich hab die Medikamente abgefragt - da hätte sie mir was verheimlichen müssen. Und ich wüsste nicht warum. :emba:

    Sie hat ja trotzdem noch Stoffwechsel. :wink:
     
  7. Nutella Woman

    Nutella Woman Poweruser

    Registriert seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuKP; B.A. Pflege- & Gesundheitsmanagement, QMB, M.A. Sozialmanagement
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    QM, Chefin für FSJler
    Stoffwechsel ist ja schön und gut, aber mehr als Schleim und/ oder abgestorbene Körperzellen kann da nicht entstehen... oder hat jemand eine einleuchtende Erklärung für mich (wenn das dann Offtopic wird - bitte PN. Danke!)
     
  8. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    @nutellawoman: Die Darmschleimhaut erneuert sich immer noch. Ein guter Teil des normalen Stuhlgangs besteht aus abgestorbenen Schleimhautzellen. Deshalb haben auch komplett parenteral ernährte Menschen weiter Stuhlgang.

    @behta: Ich hab schon einige Patienten erlebt, die felsenfest davon überzeugt waren, keine Morphine ("davon wird man nämlich süchtig") zu schlucken, obwohl sie seit langen Palladon, Oxigesic o.ä. konsumierten. Das war nämlich nach ihren Angaben nur ein Schmerzmittel oder sonstwas. Daher meine Frage.
     
  9. behta

    behta Newbie

    Registriert seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester + Informatikkauffrau
    Akt. Einsatzbereich:
    Hauskrankenpflege
    Funktion:
    QMB + Krankenschwester
    Ich bin auch heute auf Nummer Sicher gegangen und habe mir alles zeigen lassen, denn mir kam es schon merkwürdig vor, dass bei der Schwere der Krankheit keine Schmerztherapie erfolgt. :gruebel: Scheinbar hat sie keine Schmerzen, obwohl die Speiseröhre bei der letzten Bestrahlung nach eigener Aussage ziemlich heftige Verbrennungen erlitten hat.
     
  10. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Das kommt vor. Wundere mich auch immer wieder.

    Kann sie denn was trinken? Movicol ist inzwischen Mittel der Wahl bei Obstipation durch Opoidgabe, aber es ist ein Pulver, das in Wasser aufgelöst getrunken werden muss.
     
  11. behta

    behta Newbie

    Registriert seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester + Informatikkauffrau
    Akt. Einsatzbereich:
    Hauskrankenpflege
    Funktion:
    QMB + Krankenschwester
    Sie fängt langsam wieder an - und Fernziel ist Kostaufbau und Absetzen der Infusionen.
    Sie meinte, sie würde es schaffen, ein halbes Glas mit dem Präparat einzunehmen. :-)

    Kennt Ihr eigentlich Patienten, die nicht die gewünschte Stuhlkonsistenz durch Movicol bekommen?
    Und muss es in jedem Fall selbst bezahlt werden?
     
  12. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Bei allem Eifer möchte ich zu bedenken geben, dass wir mit Empfehlungen diverser Medikamente vorsichtig sein sollten. Bei Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung und Warnhinweise finden wir u.a.:
    Ansammlung von Gewebsflüssigkeit (Ödeme),
    Atemnot, zunehmende Müdigkeit,
    Körperwasserverlust (Dehydratation),
    Herzversagen.
    Hier scheint es mir so, als wenn nicht eine Arztmeinung eingeholt werden soll. Uns sind auch nach wie vor nicht alle Medis bekannt (eigentlich gar keine).

    Abführmittel ist nicht gleich Abführmittel. Es gibt verschiedene Wirkweisen.

    Elisabeth
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Obstipation Infusion nach Forum Datum
Alternative Medizin - Obstipation in der Palliativmedizin Naturheilkunde / Homöopathie 09.08.2007
Obstipation bei ausschließlicher Ernährung über PEG Pflegebereich Innere Medizin 20.04.2006
Obstipation - Koprostase - Ileus Gastroenterologie 16.01.2005
Ständiges Erbrechen, Appetitlosigkeit und Obstipation! Talk, Talk, Talk 05.11.2004
Infusionscocktail Talk, Talk, Talk 02.12.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.