Oberkörperhochlagerung?

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Biba, 07.03.2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Biba

    Biba Newbie

    Registriert seit:
    16.11.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich hab da mal ne Frage. Unzwar lagert man ja den Pat zum Essen anreichen mit dem Oberkörper hoch.
    Worauf muss man da achten?
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Warum lagerst du den Pat den mit dem Oberkörper hoch?
    Leg dich mal ins Bett und probiere ein paar Lagen aus. Wie kannst du besser essen und vor Allem schlucken? Was beachtest du bei dir selbst?


    Lauter Gegenfragen, ich weiß, ist auch nich so meine Art - aber einfach so ne Frage ohne Eigenleistung - ist mir zu mager ;)
     
  3. Sagittarius

    Sagittarius Newbie

    Registriert seit:
    27.12.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits & Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    Ich warte auch erstmal Deine Antworten ab bevor ich Dir hier alles vorkaue! ;)

    LG
     
  4. Biba

    Biba Newbie

    Registriert seit:
    16.11.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hää?
    Hast du mich etwa falsch verstanden?
    Klar lager ich mein Pat (Pat. kann sich nicht selbst mobi.) mit dem Oberkörper hoch sprich sitzende Position, also im Liegen kann man wohl schlecht essen?!
    :-)
     
  5. Eisenbarth

    Eisenbarth Poweruser

    Registriert seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    AP
    Ort:
    -
    Akt. Einsatzbereich:
    -
    Funktion:
    -
    ich glaube, du hast die fragen eher falsch verstanden.


    du fragst: auf was muss man achten.

    darauf fragt man dich: auf was würdest du selber denn achten.
     
  6. thorstein

    thorstein Poweruser

    Registriert seit:
    14.03.2008
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Altenpfleger
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    stationär
    Du solltest vielleicht ergänzen warum sich dir diese Frage stellt.
    Bist du Pflegehelferin und dir wurde das so beigebracht, du weisst aber eigentlich nicht so genau warum?
    Oder bist du AZUBI und sollst die Frage für irgendeine Hausarbeit bearbeiten?
    Geht aus deinem Profil nicht hervor.
    Ansonsten ist das natürlich keine freundliche Begrüßung, wenn man das erste mal eine Frage in einem Forum stellt.
     
  7. Lina87

    Lina87 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.07.2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin, ab 01.08.11 Azubi KP
    Ort:
    Peine
    Meine Güte Leute, sie hat hier ne normale Frage gestellt. Kann man da nicht einfach normal drauf antworten ohne so ein unnötiges hekmek zu machen? Langsam wirds ja echt albern hier
     
  8. verenalgo6

    verenalgo6 Stammgast

    Registriert seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    34
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin für Psychiatrie
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinpsychiatrische Akutstation / PIA
    Funktion:
    stv. PSL
    Ich verstehe nicht genau wie du das meinst. Wie meinst du auf was sollte man achten? Suchst du nach Kontraindikationen für ne OK- Hochlagerung?

    Liebe Grüße
     
  9. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Was ist daran "unnötiges Hekmek" und "albern"? Es wird eine Frage gestellt und man stellt berechtigte Gegenfragen. Warum muss man immer alles vergekaut bekommen? Kann man sich nicht mal selber Gedanken darüber machen, diese dann mitteilen und auf Antworten warten? Ich sehe hier bei niemandem einen bösartigen Hintergrund bei den Gegenfragen, sondern den Versuch, den TE dazu zu bringen, sich erstmal selber Gedanken zu machen und dann Fragen zu stellen.
    Ich finde deinen Tonfall hier wirklich nicht angebracht!
     
  10. thorstein

    thorstein Poweruser

    Registriert seit:
    14.03.2008
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Altenpfleger
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    stationär
    Da hast du offensichtlich ein Problem mit Tonfällen.

    Ist es tatsäclich zu viel verlangt,das man jemandem, der zum ersten mal eine Frage stellt, etwas Kredit einräumt?
     
  11. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Ja, hab ich, da ich finde, dass man sowas auch normal sagen kann bzw schreiben kann.
    Ist es jetzt so schlimm, wenn andere User einen fragen, ob man sich nichtmal noch Gedanken machen kann und diese dann mitteilt und sich damit die Meinung anderer einholt? Das ist dass selbe wie bei den Fragen zu irgendwelchen Vorträgen. Klar könnte man hier alles was man weiss reinschreiben und vorkauen und die TE schreibts dann ab. Aber ist das Sinn der Sache? Vorträge sollen doch gehalten werden, damit man sich mit dem Thema beschäftigt und es dann versteht. Deswegen finde ich die Gegenfragen der anderen gerechtfertigt. Und die Einwürfe der anderen waren ja in keinster Weise böse gemeint oder dazu gedacht, die TE "bloß zu stellen".
     
  12. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    ?

    Wie alt ist denn die TE? Meine ersten Fragen habe ich als Kind gestellt. Da wurd einem alles vorgekaut. Genau.
    In der Grundschule musste man schon denken.
    In der weiterführenden musste man schon weiterdenken.
    Spätestens in der Erwachsenenbildung bekommt man eben NICHT mehr alle Antworten die man gern hätte, sondern muss ein wenig investieren.

    Die erste Frage hatte sie inzwischen sicher schon hinter sich.


    Und wir haben schließlich nicht gesagt "Guck ins Buch" oder "Finde es gefälligst selbst heraus", sondern haben ihr wegweisende Gegenfragen gestellt, die in die richtige Richtung führen. Sie wollte darauf jedoch nicht eingehen. Es war wohl zu viel Arbeit um ihre Arbeit machen zu lassen...
     
  13. Lina87

    Lina87 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.07.2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin, ab 01.08.11 Azubi KP
    Ort:
    Peine
    Danke, das sehe ich genauso
     
  14. Lina87

    Lina87 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.07.2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin, ab 01.08.11 Azubi KP
    Ort:
    Peine
    Das war ein völlig normaler Tonfall. Und wenn du nicht in der Lage bist etwas richtig zu interperetieren, bist du hier glaub ich fehl am Platz! JETZT darfst du sagen das mein Tonfall sich verändert hat.
    Wo steht denn bitte das sie einen Vortrag darüber halten muss? Wenn du jemandem keine "vorgekaute Antwort" geben willst dann lass es doch einfach und schreib gar nichts!
    Ich denke dafür ist das Forum da um mal fragen zu stellen, und es gibt oft Situationen wo man eine Kleinigkeit mal wissen möchte und ich finde nicht das man seine wertvolle Zeit dann damit verplempern muss stundenlang in Büchern zu wühlen, um im endeffekt dann 100 verschiedene Antworten zu haben.
    Also JA, es ist ein HEKMEK!!!
    Natürlich soll man über gewisse Dinge mal nachdenken, das wird sie mit Sicherheit auch getan haben. Man fragt hier ja auch manchmal nur, um zu wissen ob das was man gedacht hat auch richtig ist. Dafür muss man doch aber nicht jedes mal nen halben Roman hier schreiben und den anderen seine ganzen Gedankengänge aufzählen!!! JA das-ist-albern!!!!!
    Ich an ihrer Stelle hätte euch auch nicht mehr geantwortet weils mir schon zu blöd gewesen wäre.
     
  15. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.430
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Also lässt man hundert andere Leute im Forum ihre Zeit verplempern und sucht sich aus diesen hundert Antworten dann die aus, die einem am wahrscheinlichsten vorkommt - und hält die Hausaufgaben (so klingt es nämlich für meine Ohren) damit für ausreichend bearbeitet.

    Nein, ich finde sehr wohl, dass man zuerst seinen eigenen Kopf und seine eigenen Hände bemühen sollte.
     
  16. Lina87

    Lina87 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.07.2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin, ab 01.08.11 Azubi KP
    Ort:
    Peine
    Die Leute die das wissen verplempern hier nicht ihre Zeit. Für die dauert es nämlich eine minute die Antowrt aufzuschreiben. Und wenn das Forum für sie plämperei wäre, würden sie sich hier glaub ich nicht aufhalten.
    Da können wir jetzt auch gerne noch Stunden diskutieren- ICH habe MEINE Meinung dazu und dazu steh ich auch.
    Und ich finde es unnötig wegen so etwas hier eine provozierende Diskussion zu halten!!! Soviel zu "es ist nicht albern"
     
  17. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Das war ein BEISPIEL falls dir das was sagt.... (das mit dem Vortrag).
    Und ganz ehrlich, dein Tonfall, der von mal zu mal unverschämter wird, kannst du vielleicht daheim anwenden. Aber in ein Forum, in dem sich eigentlich erwachsene Menschen fachlich austauschen sollten, gehört er nicht. Du pampst einen an wegen ganz normalen Fragen und Antworten. Benimmst du dich bei der Arbeit auch so?
    Ich werde das Gefühl nicht los, dass du einfach nicht verstanden hast, worum es geht.
    Und wenn die TE nicht mehr zurück schreibt, kann es viele Gründe haben. Sollte es den Grund haben, dass sie unsere Antworten nicht interessieren, dann bitteschön. Dann ist auch jedes geschriebene Wort zuviel. Es könnte aber auch durchaus sein, dass einfach die Arbeit oder Schule dazwischen gekommen ist.
    Ach , und falls dir das hier zuviel "Hekmek" ist, dann musst du es ja nicht lesen. Es zwingt dich keiner, dich hier mit anderen auszutauschen!
     
  18. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    oder vielleicht auch eine der genannten Ideen aufgegriffen und umgesetzt hat.

    Da dieser Thread nun völlig OT ist, und die Tonart sich unangemessen verschärft, schliesse ich den Thread.

    Bei neuen und wesentlichen Erkenntnissen zur Ursprungsfragestellung mach ich wieder auf, bitte dann Nachricht an mich.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.