O2 Gabe bei Sterbenden Menschen

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von xxpinacoladaxx, 09.06.2010.

  1. xxpinacoladaxx

    xxpinacoladaxx Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.01.2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin für die Pflege in der Onkologie (DKG)
    Akt. Einsatzbereich:
    Hämatologie/Onkologie
    Wie handhabt ihr das mit der O2 Gabe bei Sterbenden?
    Wird überhaupt wegen der Mundatmung etwas gegeben?Setzt ihr Masken ein?Oder auch einen Guedeltubus mit O2 Sonde?
     
  2. aero

    aero Newbie

    Registriert seit:
    05.04.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Wir haben im Palliativkurs gelernt, dass die Sauerstoffgabe bei Sterbenden kontraindiziert ist weil:
    - Sauerstoff die Austrocknung des Mundes noch weiter verstärkt
    - Der Sauerstoff den Atemanreiz in der Sterbephase noch weiter unterdrückt
    - Es keinen Anhalt dafür gibt, dass die Sauerstoffgabe das Wohlbefinden des Sterbenden positiv beeinflusst.

    Wichtiger ist bei Atemnot, die frühzeitige Gabe von Opioiden.
    Eine intensive Befeuchtung des Mundes, weniger die Flüssigkeitsgabe ist in der Finalphase angezeigt.

    Viele Grüße
     
  3. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Sollte jemand es bei mir im präfinalen Stadium wagen einen Guedeltubus einzusetzen,der soll was auf die Finger kriegen....:dudu:
     
  4. praxisanleiter23

    praxisanleiter23 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0

    Weil es nicht belegt ist, bekommen sterbende Menschen kein Wasser und keinen Sauerstoff mehr?

    Ich bin erschüttert.
     
  5. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Nein, andersrum. Es ist belegt, dass die Sauerstoffgabe keinerlei positiven Effekt auf das Wohlbefinden bei Sterbenden hat. Die negativen Nebenwirkungen überwiegen, also: am besten weglassen.

    Wenn der Patient ihn wünscht, bekommt er bei uns Sauerstoff (über die Brille). Ändert physisch zwar so gut wie nichts, kann aber psychisch beruhigend wirken (oder auch nicht. "Schwester, sind Sie sicher, dass da was rauskommt?"). Bei Schwerkranken spiele ich nicht die Altkluge und nehme ihnen was weg, was nicht ernsthaft schadet. Es wäre aber sinnlos, solchen Patienten Sauerstoff aufzudrängen.
     
  6. aero

    aero Newbie

    Registriert seit:
    05.04.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Es ist keinesfalls so, dass Menschen in der Sterbephase weder Sauerstoff noch Flüssigkeit angeboten wird.
    Wenn der Patient Sauerstoff wünscht, bekommt Er ihn auch. Der Patientenwunsch steht immer im Vordergrund!!! Wenn auch, wie schon gesagt, der Sauerstoff keinerlei medizinsche Indikation hat.

    Bei der Flüssigkeitsgabe wird man sich zurückhalten, da die Nieren die Organe sind, die in der Sterbephase als erstes die Funktion einstellen. Infusionen mit mehr als 500 ml verstärken nur die Symptome von Atemnot (Lungenödem) und Ödemneigung.
    Das kontinuierliche befeuchten der Mundpflege, z.B. mit Eiswürfeln steht hier im Vordergrund. Wir bieten den Patienten ihre Lieblingsgetränke in Form von Eiswürfeln an.

    Näheres findet man auf der HP vom IZP in München unter der Leitung des renommierten Palliativmediziners Prof. Dr. Borasio an der Uniklinik München.
     
  7. praxisanleiter23

    praxisanleiter23 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Besten Dank für die Infos.
    Ihr macht nen tollen Job:flowerpower:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Gabe Sterbenden Menschen Forum Datum
News Personal in der Pflege: Zu hohe GBA-Vorgaben? Pressebereich 21.11.2016
Aufgaben in der Qualitätsentwicklung Pflegestandards und Qualitätsmanagement 05.11.2016
Job-Angebot Abwechslungsreiche Aufgabe als Pflegefachfrau/-mann Operationspflege in der Schweiz Stellenangebote 13.10.2016
Aufgabe Krankenpflegesetz Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 12.10.2016
Job-Angebot Ein vielseitige Aufgabe als Pflegefachperson Pädiatrie und Kinderchirurgie in der Zentralschweiz Stellenangebote 01.10.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.