Nutzungsdauer einer Inhalette in der Heimbeatmung

Dieses Thema im Forum "Außerklinische Intensivpflege" wurde erstellt von Gru0n, 31.07.2009.

  1. Gru0n

    Gru0n Newbie

    Registriert seit:
    20.05.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    He leute ich hab mal ne frage wer kann helfen?:gruebel: ich arbeite bei einem pat der voll beatmet ist und der 3x am tag mit pari boy inhaliert:Wie lange dürfen wir eine inhalette benutzen?
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Bei uns (klinischer Bereich) erfolgt alle 24 Stunden ein Austausch der Inhalations-"teile".

    Elisabeth
     
  3. S.Moni

    S.Moni Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Intensivpflege
    ambulant in der Häuslichkeit wir es alle 7 tage gemacht , so mache ich es , kenne es auch 14 tägig ( find ich persönlich zu lang ) auch wenn in der Häuslichkeit keine Krankenhauskeime sind

    LG S:Moni
     
  4. begga

    begga Newbie

    Registriert seit:
    10.11.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wir kochen die Teile 1x tgl. im Nachtdienst aus.
    Aber wir haben bei unseren beatmeten Kindern auch keinen Pariboy mehr. Der ist dafür gar nicht zugelassen, da der Pari mit Druckluft arbeitet, und der Hersteller keine Garantie dafür übernimmt, dass man damit das Beatmungsgerät nicht schrottet...
    Wir haben deshalb einen Aeroneb bei allen. Das ist so ein kleines nettes Teil, was man in die Schläche einbauen kann. Super leise (man hört es quasi gar nicht) und super schnell. Da reinigen wir das Töpfchen nach jedem benutzen mit warmen Wasser und das T-Stück kochen wir im ND aus.

    Gruß Rebecca
     
  5. Arcadia

    Arcadia Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Heimbeatmung
    Wir benutzen bei unserem Patienten auch den Aeroneb, ein super Inhalationsgerät für beatmete Patienten!

    Die Teile werden täglich mit warmen Wasser ausgespült.
     
  6. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Hi, ich kenne auch den Pari Boy zur Heimbeatmung. Alle 2 Tage wurde die Inhalette gewechselt.
     
  7. da frag ich mich grad, ob man die Ultraschallvernebler (Aeronep) statt Pariboy mit allen Inhalaten benutzen kann und was dagegen spräche *kopfkratz*

    gibts da Meinungen zu?

    Ich liebe unseren Ultraschallvernebler.. er ist leise, lässt sich auf 15 oder 30 Minuten einstellen und verdampft sehr gut. Es sind keine Teile auszutauschen, nur zu reinigen (nach Benutzung)... hab ihn allerdings bisher immer nur bei kanülierten Patienten benutzt, nicht über nasal/oral..
     
  8. Gothdad

    Gothdad Newbie

    Registriert seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Feuchtwangen
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Intensivpflege
    Funktion:
    PDL, Fachpfleger für Intensiv- und Anästhesie
    Der Aeroneb ist für alle Inhalationen geeignet.

    Wie siehts denn bei euch aus mit den Genehmigungen durch die Kostenträger?

    Die heilige AOK lehnt erst mal jede Verordnung ab, auf der Aeroneb steht.
    Meistens bekomme ich die Geräte erst nach Widerspruch und nochmaligen Attesten durch die Klinik.
     
  9. wir hatten bisher keinerlei Probleme, allerdings habe ich bisher in zwei gehobenen Versorgungen gearbeitet..

    ich weiß nicht, wie es ausschaut, wenn man keinen "Namen" hat :(
    is ja leider hintenrum doch noch ein Kriterium..


    wobei - wenn ich recht überlege, haben wir den wirklich überall... ich glaub nich, dass die Kollegen immer in Widerspruch gehen mussten *kopfkratz* wär mir jedenfalls nich bekannt,... weißt du wie viel der für die Kasse kostet?

    find ihn ein bisschen störanfällig (Kabelproblem und nasse Kontakte, wenn beim reinigen nich aufgepasst wird),
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Nutzungsdauer einer Inhalette Forum Datum
News DBfK Nordwest unterstützt Antrag zur Einrichtung einer Pflegekammer NRW Pressebereich 26.10.2016
Job-Angebot Als Pflegefachkraft Intensiv in einer der schönsten Gegenden der Schweiz leben und arbeiten? Stellenangebote 14.10.2016
Vergütung einer Pflegewissenschaftsstelle? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 10.10.2016
News Ausbildung: Chronik einer Erfolgsgeschichte Pressebereich 27.09.2016
In England in einer Arztpraxis arbeiten Fachliches zu Pflegetätigkeiten 21.09.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.