Nur Absagen

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von Eisprinzessin, 10.03.2007.

  1. Eisprinzessin

    Eisprinzessin Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.03.2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Ort:
    Essen
    Hey Leute ich bin neu hier. Weiß leider nicht ob es diesen Thread schon gibt.
    Bin total frustriert ich bekomme nur noch Absagen. Am besten erzähl ich euch etwas von mir. Ich bin 19 Jahre alt und habe im Sommer 2006, schon ziemlich gut mein Fachabitur abgeschlossen, hatte nen Durchschnitt von 2,3. Habe während der Zeit auch 1 Jahr auf der Kinderstation einer Klinik gearbeit. Hatte dann aber ehrlich gesagt keine lust, direkt nach dem Fachabi ne Ausbildung anzufangen, bzw. wollte erst studieren, was aber leider aus verschiedenen Gründen nicht geklappt hat. Deswegen habe ich mich jetzt zum Herbst diesen Jahre beworben, habe 16 Bewerbungen verschickt, direkte absagen hab ich nur 3 bekommen und schon 4 Gespräche und immer waren es Absagen. Es wurden immer verschiedene Fragen gestellt, die ich auch immer gut beantworten konnte, hatte damit nie nen problem. Aber alle Gespräche endetet darauf, warum ich ein Jahr pause gemacht habe und dass dies ja überhaupt nicht gut sei. Ich bin schon ziemlich verzweifelt, hab einfach keine lust mehr, mich den leuten zu zeigen und jedesmal zu hoffen es klappt und es klappt doch nicht.
    Kann mir vielleicht jemand tipps geben, wie ich beser rüber komme und so.
    Mit klamotten glaub ich bin ich ganz gut. hab immer ne ordentliche schwarze hose an und nen ordentliches hemd, also ziemlich seriös.
    Ach und was mir gerade noch einfällt. Bei jedem Gespräch musste man immer Aufgaben beantworten. Zum Beispiel, wie gehe ich mit einer demenz kranken alten frau um, die nicht essen will, wie machen ich es der familie klar und wie finde ich gute lösungen. Oder wie gehe ich mit familien um, die ein kleines Kind verloren haben, alles so fragen bzw. situtaionen die ich nicht kenne bzw. noch nicht wissen kann, warum setzten die leute solche sachen vorraus. ich will doch die ausbildung machen um solchen leuten zu helfen. Ich verstehe die in diesem Sinne nicht.
    Sorry ist nen bisschen lang geworden, aber ich hoffe es kann mir jemand helfen.

    Lg Lisa
     
  2. Etana

    Etana Newbie

    Registriert seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Abiturientin
    Ort:
    Saarbrücken
    hi du

    ein jahr pause ist natürlich nie gern gesehen bei arbeitgebern.
    aber wenn du triftige gründe dafür angibst, die nachvollziehbar sind und natürlich der wahrheit entsprechen, wirst du auch so eine chance bekommen!
    (ne nachbarin von mir hatte ausbildung angefangen --> abgebrochen, 1. jahr zu hause. dann wieder angefangen --> abgebrochen, 2. Jahr zu hause. und selbst sie hat jetzt wieder einen platz bekommen)

    zu den aufgaben, die du bearbeiten musstest denk ich einfach so viel:
    natürlich kannst du nicht alles 100% wissen, aber man will einfach sehen, wie du als Mensch mit solchen situationen umgehen würdest. dass du die eltern tröstest, ihnen zuhörst, ihnen anbietest, dass du vllt professionelle hilfe dazubeten kannst, etc.
    einfach, wie du dir sowas vorstellst, wie du dann handeln würdest.


    ich hab selbst grade die bewerbungen hinter mir und auch einen platz bekommen, und ich musste auch fragen in der art beantworten.


    wünsche dir weiterhin viel glück bei der suche :-)
     
  3. megaira

    megaira Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.06.2006
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Freiburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulanter Pflegedienst, Heimbeatmung
    Keine Sorge, ich bin mir sicher, du findest deinen Platz noch..

    Ich kann leider immer noch nicht verstehen, was daran schlimm ist, Pause zu machen. Ich habe nach meiner Ausbildung 3 Monate Urlaub gemacht und wurde dafür schon dumm angeschaut, kann ich nicht nachvollziehen. Wenn die lieber ein kaputtes, überarbeitetes Ding haben wollen, bitte sehr, ohne mich. Nach den 3 Monaten hingegen ging es mir blendend, ich war erholt, meine Batterien voll und ich war bereit, mich bis zu den Ellenbogen ( nicht im wörtlichen Sinn *g*) in die Arbeit zu stürzen.

    Also, nimm dir das nicht so zu Herzen, ich hab nen miserablen Schulabschluß, nur nen gutes FSJ Zeugniss gehabt und hab nun meinen Traumjob *g*

    GLG und nicht den Kopf hängen lassen

    Meg
     
  4. Bettina1988

    Bettina1988 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.08.2005
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester in FWB
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre ITS
    hallo!

    falls es dieses jahr nicht mit einer zusage klappen sollte, empfehle ich ein freiwilliges soziales jahr. du kannst es dann mit bewerben nächstes jahr nochmal probieren. so wird auch dein pause-jahr unwichtig. wenn du dann noch ne gute beurteilung kriegst, hast deine zusage quasi schon in der tasche.
    zu den fragen... diese fragen werden fast von jeder kpf-schule gestellt, damit die wissen, wie du dich selber einschätzst und ob dich auf individuelle situationen einstellen kannst. stimmt schon, du lernst davon vieles in der schule, aber auch schon im ersten einsatz wirst du mit solchen situationen konfrontiert, obwohl du davon noch nicht viel gelernt hast. die pat. werden oft fragen stellen, wie z. b. "hat das alles noch einen sinn?" und da kannst du ja dann auch nicht sagen, "darauf kann ich ihnen keine antwort geben, das haben wir nämlich noch nicht in der schule durchgenommen!" =)

    lg bettina
     
  5. lex

    lex Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.08.2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    vorab, Kopf nicht hängen lassen. Aus verschiedenen Gründen sind in der letzten Zeit viele Krankenhäuser geschlossen worden ( zumindest in meiner Region ). Das hat dazu geführt das viele erfahrene Pflegekräfte zur Verfügung stehen und der Bedarf geringer ist. Entsprechend werden die Ansprüche an Neueinsteiger heraufgesetzt. Das Dir das nicht weiterhilft ist mir völlig klar.
    Wenn Du die besagten Fragen gestellt bekommst, antworte ruhig offen und ehrlich. Du kannst selbstverständlich darauf verweisen das Du noch nicht im Beruf bist und keine Erfahrung hast. Solltest dann aber Vorstellungen äußern die zeigen das Du Dir Gedanken gemacht hast.
    Ich Frage mich auch von welchen Trägern Du die Absagen bekommen hast. Konfessionelle Träger haben z.B. oft bestimmte Vorstellungen ( bei sterbenden Pat. Seelsorge einschalten o.ä. ).
    Ein soziales Jahr o.ä. heißt auch ein Jahr Zeitverlusst ( zugegeben: nicht was die Erfahrung angeht ! ). Da würde ich mir eher die Finger blutig schreiben. Dazu kommt das 16 Bewerbungen heute eher wenig für einen Berufsanfänger sind. Ich kenne Azubis die trotz Abi erst bei der 40. eine Zusage bekommen haben. An Deiner Qualifikation kann es jedenfalls nicht liegen.
    Nebenbei ( und das habe ich natürlich nie geschrieben, da es ja fast zum Betrug auffordert ), bei den Einstellungstests die ich bisher gemacht habe, war ich mir nie sicher ob das bescheinigte Jahr wirklich gearbeitet wurde, oder ob das nur ein selbstständiger Angehöriger ( alternativ gerne auch ein Freund ) bescheinigt hatte.
    Liebe Grüße, niemals aufgeben und Ohren in den Wind,
    Lex
     
  6. Eisprinzessin

    Eisprinzessin Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.03.2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Ort:
    Essen
    Danke für die vielen Antworten, habe mich wirklich sehr gefreut. :-)
    Also ich hab auf die Fragen immer so gut ich konnte geantwortet, gerade mit den Fall des verstorbenen Familienmitglieds hab ich geraten nen Seelsorger hinzuzufügen, da man als Schwester zwar auch darin geschult wird mit solchen Situationen umzugehen, aber ein Priester kann doch wesentlich besser helfen.
    Zu den Bewerbungen, meine Mutter ist selber Krankenschwestern und hat dann bei sich nachgefragt, wie viele Bewerbungen wohl reichen werden und naja, da meinten alle so 20 würden reichen. Hab mir dann halt die Kliniken wo ich gerne hinwollte rausgesucht und bei einigen waren die listen halt schon voll und keine Chance nen Platz noch zu bekommen.
    Das jahr pause ist weder bei Freunden noch bei Verwandten absolviert worden und eigentlich meiner meinung nach völlig legimtim. Für mich war das Jahr Pause halt sehr gut, konnte entspannen und neue Kraft sammeln, naja jetzt kann ich auch nichts mehr dran ändern.
    Hab am Dienstag und am Donnerstag noch zwei Vorstellungsgespräche, eins in Münster, wo ich super gerne hin möchte, die Uni ist super und spricht mir am meisten zu, hoffe es klappt, werde euch dann die Antworten sagen.
    Danke nochmal für die Zusprüche. :-)
    Lg Lisa
     
  7. lex

    lex Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.08.2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Entschuldige bitte.
    Ich wollte Dir nicht zu nahe treten sondern lediglich sagen:

    Wenn man ein Jahr Pause gemacht hat ( zu Recht und mit Erfolg ) besteht letztlich noch die Möglichkeit über Freunde und Bekannte / Verwandte, dem Jahr einen schönen Anstrich zu verpassen.
    Macht sich gut in der Berwerbung, tut keinem weh.

    Sollte man natürlicht nicht tuen, weil es nicht so ganz der Wahrheit entspricht!
     
  8. eileenu

    eileenu Newbie

    Registriert seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Einfach nicht unterkriegen lassen! Bin selber Krankenschwester, für meine Ausbildung brauchte ich 60 Bewerbungen, bis es gaklappt hat und danach, wo ich auf jobsuche war hab ich in 3 monaten über 200 Bewerbungen abgeschickt, bis ich ne befristete Stelle bekommenhabe!!
    LG
    :weissnix:
     
  9. Eisprinzessin

    Eisprinzessin Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.03.2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Ort:
    Essen
    @lex: Bist mir nicht zu nahe getretten, wollte das nur feststellen.

    Drückt mir die Daumen das es morgern endlich klappt, mein Freund kommt extra mit, damit ich noch nen Daumen drücker dabei hab.

    Lg Lisa
     
  10. Eisprinzessin

    Eisprinzessin Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.03.2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Ort:
    Essen
    So bin wieder vom Vorstellungsgespräch da. :-)
    Hatte eins in Wuppertal, bei den Helios Kliniken. Hab super lange gewartet für knappe 10 Minuten Gespräch. Musste nur etwas über mich erzählen und warum die mich gerade nehmen sollten. War 2 Std. früher da und musste dort dann auch nochmal 2 Std. warten, das war nen bisschen lange, aber naja, was macht man nicht alles um endlich ne ausbildung zu bekommen, hoffe das es was wird.
    Lg Lisa
     
  11. Hatsumomo

    Hatsumomo Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.02.2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Schwerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Hallo Eisprinzessin,

    hoffe für dich das die Gespräche gut geklappt haben und das du ein Ausbildungsplatz bekommst. Hab bis jetzt auch nur absagen, und ein paar Krankenhäuser melden sich gar nicht. Was ich total doof finde. Aber nagut.

    Hatsumomo:wavey:
     
  12. Eisprinzessin

    Eisprinzessin Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.03.2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Ort:
    Essen
    Nachricht aus Wuppertal hab ich leider noch nicht bekommen. Hatte aber heute noch ein Gespräch, in Münster. Musste erst nen Test machen, wo ich dann hinterher gemerkt habe, dass ich total schelcht war, konnte noch nicht mal 60*60 richtig ausrechnen :(. War total aufgeregt. Hab aber hinterher noch ne Gruppenaufgabe mit anderen Bewerbern gemacht, wo ich ganz gut war und nen einzel Gespräch, das ist auch ganz gut gelaufen. Hoffe es wird langsam was. Hab nämlich ne Absage von der Hebammenschule bekommen, erst hieß es, ich würde nen Termin bekommen und jetzt hab ich ne absage bekommen, total frustrierend. Naja, irgendetwas wird schon klappen. :-)

    Lg Lisa
     
  13. SuesseMaus886

    SuesseMaus886 Newbie

    Registriert seit:
    08.01.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    gelernte Kinderpflegerin und jetzt Azubi Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Sachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Hi,
    ich habe vor zwei Jahren meine Ausbildung als Kinderpflegerin abgeschlossen und ich wollte dann weitermachen als Kinderkrankenschwester aber ich bekomme seit zwei Jahren auch nur Absagen von den Einrichtungen wo ich hingeschrieben habe. Jetzt habe ich ein klein wenig Hoffnungschimmer am Horrizont. Habe mich vorriges Jahr in Frankfurt am Main beworben und die haben mir gleich geschrieben das ich es dieses Jahr nochmal probieren soll, weil sie voll waren. Und da hab mich im Januar 07 dort nochmal beworben und sie haben dann zurück geschrieben das sie mich auf die Bewerbungsliste gesetzt haben. Weil erst im März die Bewerbungsfrist abläuft. Ich hoffe ich bekomme endlich mal eine Zusage von dieser Einrichtung!!!
    Bye
     
  14. Wenn ich doch bloß so eine Frage in meinem VG bekäme.. Da wird meinereins ja richtig neidisch! (Aufgrund meiner Erstausbildung (Heilerziehungspflege) wäre SO eine Frage top!)

    @Eisprinzessin: Mich würde persönlich sehr interessieren was du auf die Frage geantwortet hast! Erzähl' doch mal!
     
  15. Eisprinzessin

    Eisprinzessin Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.03.2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Ort:
    Essen
    @Suzee: Ich musste das schriftlich ausfüllen. Versuch mich nochmal dran zu errinern, also es ging auch um die Familie in dieser Sache. Einen Augenblick und dann hab ich es wieder. HMHMHMHMHM. Okay ich glaub ich bekomm es drauf.
    Ich würde der Famlie erstmal erklären, warum ihre Frau (bzw. Mutter und Oma) nichts mehr essen will. Sie ist alt und krank, die Nahrungsaufnahme tut eventuell weh, sie versteht nicht, warum sie zu bestimmten zeiten etwas essen soll. Der Familie hab ich vorgeschlagen etwas zu essen von zuhause mitzubringen, da sie dass essen vielleicht besser kennt.
    Zum nächsten Essen, würde ich mich zu der Frau setzten und mit ihr Reden und ihr Erzählen um sie so vom Essen abzulenken und durch spezifische (versteckte) Fragen, rausbekommen warum sie nicht essen möchte. Wenn all die Vorschläge und Versuche nicht klappen, würde ich mit dem Arzt reden, was er für Vorschläge hätte. Vielleicht könnte man einen Psychologen dazuziehen. Oder sie in verschiedene Projekte im Altersheim mit einbeziehen, da es dort ja auch immer diese Kurse gibt. Und wenn alles nichts hilft, sollte man vielleicht über eine PEG nachdenken und künstliche Ernährung.

    So ich glaube, das hab ich so ungefähr geschrieben. Hoffe das ist alles richtig, bei meinem Vorstellungsgespräch konnte mir die Dame nicht sagen, ob ich es richtig gemacht habe.

    Aber hab auch noch etwas neues. Hatte im Dezember nen Vorstellungsgespräch gehabt und direkt am nächsten Tag ne Absage bekommen. Das geht allein schon rechnersich nicht, weil bei mir in Düsseldorf, braucht die Post 2 Tage bis sie da ist und ich hatte das Gespräch in Düsseldorf. Meine Mutter war da heute, weil sie ein Zwischengespräch mit ihrer Schülerin hatte, und da meinte die Leiterin, das sei doch eine Verwechselung, das könnte garnicht sein, da wäre ihnen einen Fehler unterlaufen, hab nämlich auch keine Bewerbung zurück bekommen und mein Name war falsch geschrieben, dort hieß ich "Lea". Naja die rufen in der nächsten Woche nochmal und sagen mir dann, ob ich noch nen Ausbildungsplatz bekomme, oder doch nicht. Hoffe es wird was.
    Wünsch allen andern auch Glück, bei der Ausbildungssuche. :-)

    Lg Lisa
     
  16. iggi

    iggi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.04.2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Häma/Onko
    Hi,

    ich hab auch endlich meinen Traumjob als Kinderkrankenschwester gekriegt. Bei mir hat es aber auch lange gedauert und ich musste einige Umwege gehn bis es geklappt hat. Nach dem Hauptschulabschluss hab ich erstmal Kinderpflegerin gelernt (und damit hab ich auch meine mittlere Reife geschafft), aber danach hab ich irgendwie nix gekriegt als Krankenschwester und musste noch eine Ausbildung zur Hauswirtschafterin machen um nicht arbeitslos zu sein. Das hat mir natürlich gar nicht gefallen, aber was sollte ich machen? Daheim rumhocken wollte ich auch nicht. Ich hab mich druchgekämpft, musste ziemlich viel schuften aber hab auch da meinen Abschluss geschafft. Im nachhinein muss ich sagen, wenn ich ein Jahr arbeitslos gemacht hätte würde ich jetzt auch Unterstützung vom Arbeitamt kriegen. Aber da des ja jetzt meine dritte Ausbildung ist...
    Nach über 80 Bewerbungen und drei Vorstellungsgesprächen (zum letzten nach Mannheim bin ich dann gar nicht mehr gegangen) wurde ich in Hanau genommen. Ich kann noch nicht mal sagen wieso, es gibt ja eigentlich so viele mit Fachabi o.ä. die besser sind als ich. Aber denen hat es anscheinend gefallen, dass ich mich durch die zwei Jahre Hauswirtschaft (da bin ich ja gleich ins zweite Ausbildungsjahr eingestiegen) gekämpft habe. Naja und durch die Kinderpflege und meinem Hobby dem Roten Kreuz hat´s dann geklappt. Jetzt bin ich schon seit einem halben Jahr in der Ausbildung (es laufen sogar schon wieder die nächsten Vorstellungsgespräche) und mir gefällt´s richtig gut. War im ersten Einsatz auf ner Erwachsenenstation (Gefäßchirurgie) weil wir ja die integrierte Ausbildung machen. Ich hab auch gedacht, dass ich nicht so gut bin wie die andren mit Abitur oder so, aber selbst ich habe in der Probezeitklausur ne 1 geschafft und die Lehrer waren begeistert von meiner offenen Art (obwohl ich früher nie so war!). Aber wenn man was wirklich will, dann schafft man es auch und das gilt auch für alle anderen! Schreibt weiter fleißig Bewerbungen (am besten auch von Freunden oder Bekannten vorher mal lesen lassen, bevor ihr sie abschickt) und irgendwann klappt es auch.
    LG
    iggi
     
  17. Eisprinzessin

    Eisprinzessin Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.03.2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Ort:
    Essen
    Hi Leute,

    also mein Verdacht hat sich mal wieder bestätigt: Ich hab schon wieder ne Absage bekommen. Hatte ein ziemlich gutes gefühl, aber so kann ein der Bauch täuschen. Die Absage stammt von der Uniklinik in Münster, das war mein absoluter Traum Ausbildungsplatz, ich wollte so gerne dort hin und es hat nicht geklappt.

    Bin echt verzweifelt. Meinen Eltern muss ich es auch noch erzählen und sie werden überhaupt nicht erfreut sein, da sie fest planen das ich noch dieses Jahr ausziehen werde, aber ohne Ausbildung sieht das nen bisschen sch* aus.
    Warte noch auf ne antwort aus Wuppertal. Dort wäre ich in der Helios Klinik und das ist ja nun auch eine sehr gute Klinik, im Bergischen Land die beste, so viel ich weiß. Aus zwei Kliniken in Essen warte ich noch auf Termine und sonst hab ich schon überall die Absagen bekommen.

    Hatte mich auch in Münster an der Hebammenschule beworben und da hatte ich erst nen Breif bekommen, das ich nen Termin später bekomme in einem nächsten Brief und dann hab ich wieder einen Brief bekommen, aber dann leider die Absage, was ist das bitte, erst wollen sie einen einladen und dann, dann bekommst du trotzdem ne Absage, ich hatte mich so gefreut da nen Termin zu bekommen, und auch diese wurden mal wieder jäh Überrumpelt.

    Irgendwie kann ich auch keine unterstützung von zuhause erwarten. Meine Eltern wollen das ich unbedingt was bekomme und wenn ich putzen gehe, hauptsache ich sieh aus, mein bruder findet es immer ganz lustig sich darüber lustig zu machen, er hat ja auch seit knapp 2 jahren in ner ausbildung und es hat dort direkt geklappt (macht ne ausbildung zum koch) und mein freund ist noch zivi und hat kein bock sich zu bewerben bzw. weiß er nicht was er machen soll und deswegen kann ich von ihm auch nicht wirklich unterstüzung erwarten und das was er zu mir als aufmunterung sagt (das die alle doof sind, so jemanden wie mich nicht zu nehem, ich säh ja gut aus, hätte was im kopf), ist ja alles super lieb gemeint, aber helfen tut mir das im keinem sinne. Ich weiß absolut nicht was ich machen soll.
    Ich möchte so gerne später Pflegemanagemt studieren, aber das kann ich nur mit Ausbildung im vorraus, aber die bekomme ich nicht. Ich will doch auch meine Wünsche und träume verwirklichen können, aber keiner gibt einem die chance dazu.
    Sorry, musste mich gerade irgendwie mal ausheulen. Hoffe es versteht keiner falsch. :-)

    Ahja was ich gerade vergessen habe. Aus der Uniklinik hier in Düsseldorf hab ich trotzdem die Absage bekommen. Bekomm meine Berwerbung die Tage dann zugeschickt, dann aber mit dem richtigen Namen und nicht "Lea".
    Wünsch allen anderen mehr Glück bei der Suche.
    Lg Lisa
     
  18. Karo6

    Karo6 Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    2
    das ist ja mal ne dumme aussage, sorry!!

    wieso bewirbst du dich denn nicht mal als gesundheits- und krankenpflegerin? da hast du doch viel mehr chancen, auch später nach der ausbildung hast du viel mehr chancen auf eine arbeitsstelle! wieviele gesundheits- und kinderkrankenpflegerin die ich kenne suchen nach der ausbildung eine arbeitsstelle und finden keine und gehen somit in die erwachsenepflege!

    also meine tipp: bewerbung als gesundheits- und krankenpflegerin, nach der ausbildung hast du auch besser chancen zu ner hebammen ausbildung oder deinem studium...

    viel glück
    lg karo
     
  19. Maya88

    Maya88 Newbie

    Registriert seit:
    22.03.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    du schaffst das schon :-) hey wuppertal is ja garnicht weit weg von mir ^^
    wünsche dir viel glück und lass dich nicht unterkriegen.
    habe ein freiwilliges soziales jahr gemacht, also wenn es dieses jahr nicht klappt, würd ich mich für ein soziales jahr bewerben, das macht sich immer gut in bewerbungen und du sammelst erfahrung :-)
    schaffst des schon :-)
     
  20. Eisprinzessin

    Eisprinzessin Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.03.2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Ort:
    Essen
    Hallo Leute,

    also zuerst einmal zu dem Freiwilligen Sozialen Jahr, habe mich informiert und werde morgen die Bewerbungen losschicken. Weiß nicht ob ich was bekommen, da man sich am besten ein Jahr vorher bewerben soll, werde da mal anrufen und nachfragen und ihnen meine situation erklären, vielleicht gibt es ja dann ne chance.

    So nun zu der Frage warum ich nicht Gesundheits - und Krankenpflegerin mache, also ich kann es nicht genau beschreiben, aber ich glaube ich habe eine gewisse hemmung mit erwachsenen zusammen zu arbeiten, ich kann es leider nicht erklären, weiß auch nicht warum das so ist, aber es ist leider so. Kinder sind da schon eher mein Fall. Ich mache halt diesen job super gerne und will ihn auch unbedingt erlernen, für mich gibt es nichts besseres als diesen beruf auszuüben.

    Lg Lisa
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Absagen Forum Datum
Nach Vorstellungsgespräch nur absagen?! Ausbildungsvoraussetzungen 24.04.2016
Ausbildungsplatz absagen? OTA-Ausbildung/ Fachweiterbildung OP-Pflege 06.09.2015
Nach Zusage absagen? Ausbildungsvoraussetzungen 03.09.2014
Übernahme nach Ausbildung absagen Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 11.06.2013
Bisher nur Absagen Ausbildungsvoraussetzungen 20.03.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.