Notfall auf Station

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von Rabenzahn, 05.05.2002.

  1. Rabenzahn

    Rabenzahn Poweruser

    Registriert seit:
    15.02.2002
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    AN-Pfleger
    Ort:
    Kassel
    Akt. Einsatzbereich:
    in Rente
    Hallo,

    wird bei einem Notfall ( z.B. nach Lungen-Op ) auch auf Station rethorakotomiert oder wird der Patient in jedem Fall in den Op gefahren ?
     
  2. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    hi,

    da kann ich mal erzählen !!! Ich war zwar nicht dabei, doch bei uns ist eine Rethorakotomie durchgeführt worden.
    In einem kleinen Einzelzimmer in der Einheit, die Patienten hatte eine ACVB erhalten und fühlte sich schon die ganze Zeit unwohl, irgendwann wurde sie Drucklos und dann Reapflichtig. Die Herz-Thoraxärzte wurden einige Minuten vorher angesprochen und die kamen dann wohl auch gleich !!!
    In der kleinen Kammer wurde dann reanimiert, dialysiert, Beatmungsgerät aufgestellt und ein sterile Op-Fläche geschaffen um die rethorakotomie zu machen !!! Höchstleistung für alle !!!! Aber die Zusammenarbeit hat sehr gut funktioniert !!! Die Zeit war zu knapp um in den Op zufahren !!!
    Der Patienten ging es nach diesem Eingriff gut und sie konnte bald in die AHB verlegt werden.
     
  3. Rabenzahn

    Rabenzahn Poweruser

    Registriert seit:
    15.02.2002
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    AN-Pfleger
    Ort:
    Kassel
    Akt. Einsatzbereich:
    in Rente
    Hallo Ute,

    wenn die Patientin reanimationspflichtig war, wieso wurde sie dann dialysiert, was doch auch auf den Kreislauf geht ? Oder war es ein zeitversetztes Handeln ?

    Aber egal, wichtig ist sie hat es geschafft.
     
  4. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    huhu,

    ich arbeite in der Abteilung Dialyse, dort behandeln wir Patienten die stationär in Abteilungen/Bettenstation liegen, so wie diese Patientin. Sie hat bei uns von einer Hämodialyse profitiert und da ist dann der Notfall auch passiert. Wir haben alles Zeitgleich gemacht, von der Dialyse abgenommen, Rea eingeleitet, intubiert, Op...usw.

    Aber wie Du schon schreibst, sie lebt !!!

    LG ute 8) :wink:
     
  5. carmen

    carmen Poweruser

    Registriert seit:
    22.07.2002
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    2
    :up: :D 8O HuHu,
    saubere Leistung vom Team.
    Wenn es doch nur öfter sowas Positives zu berichten gäbe.

    Carmen
     
  6. Suprarenina

    Suprarenina Stammgast

    Registriert seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    bei uns wird ein Rethorax auch in der Box gemacht.
    Einen ensprechend vorbereiteter Wagen "all inclusive " ist immer einsatzbereit.
     
  7. Paula Puschel

    Paula Puschel Poweruser

    Registriert seit:
    30.03.2007
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Exam. Gesundheits- u. Krankenpflegerin, Medizinstudentin
    Ort:
    Bonn
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Japp, bei uns (Herzchirurgie) wird auch im Zimmer rethorakotomiert wenn nötig. VW am offenen Thorax werden generell im Zimmer gemacht.
     
  8. Nomis

    Nomis Stammgast

    Registriert seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- u. Krankenpfleger, RettAss iP
    Akt. Einsatzbereich:
    anästhesiologische Intensivstation; Rettungsdienst (ehrenamtl.)
    Unsere HCH hat eine kleinen OP/Eingriffsraum, in welchem im Zweifelsfall rethorakotomiert wird. Ein entsprechendes Notfallset steht dort immer bereit. In der Regel - soweit man bei einem Notfall von der Regel sprechen kann - wird ein richtiger OP genutzt, welche sich in unmittelbarer Nähe der ITS befinden. Es ist schlicht und einfach viel mehr Platz.
     
  9. OP-Mietze

    OP-Mietze Stammgast

    Registriert seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Rheuma/Gefäß/Orthopädie/Traumatologie
    Bei uns auf Normalstation würden die Patienten in solchen Notfällen auf jeden Fall in den OP verbracht werden.Weil die Zeit wo man auf die notwendigen Instrumente und sonstigen Kram warten würde,kann man auch damit verbringen den Patienten in den OP zu bringen. Bei uns hat keine Normalstation irgendwelche Instrumente für irgendeine OP im Regal stehen weil sowas ja doch eher selten vorkommt.Nur für eine Bülaudrainage hat jede Station ein Set vorrätig und im Kreissaal gibt es 1x alles vorrätig für eine Notsectio.Habe ich in 5 Jahren OP allerdings persönlich nie erlebt.Haben es alle immer noch bis in den OP geschafft.

    Und auch Patienten von der Intensivstation werden im Notfall immer in den OP gebracht.Bei uns ist der Weg aber auch sehr kurz,liegt beides sozusagen direkt nebeneinander.
     
    #9 OP-Mietze, 23.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 23.08.2010
  10. Toolkit

    Toolkit Poweruser

    Registriert seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    Atmungstherapeut (DGP), GuKp, Wundexperte (ICW)
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Herz-Thorax-Chirurgie
    Öhm, wir haben keine Thoraxchirurgie^^

    Aber ich arbeite bald auf ner Thoraxintensiv. Und da hab ich mir auch schon Gedanken drüber gemacht...

    Wenn jmd "frisch thorakotomierter" reanimationspflichtig wird, inwiefern kann man den Thorax da überhaupt als Druckfläche nutzen???
    Oder ist in so einem Fall so oder so die Rethorakotomie Mittel der Wahl zur Ursachenlösung oO?

    MfG
    Tool
     
  11. Paula Puschel

    Paula Puschel Poweruser

    Registriert seit:
    30.03.2007
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Exam. Gesundheits- u. Krankenpflegerin, Medizinstudentin
    Ort:
    Bonn
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Im Gegenteil, du kannst total gut reanimieren, aber danach hat der Patient ein instabiles Sternum ;)
    Re-Thorakotomie gibts bei uns im absoluten Notfall, wenn der Patient es nicht in den OP schaffen würde, das ist dann schon selten ;)
    Meistens hat der Patient eh nen offenen Thorax und es wird ein Verbandswechsel gemacht oder ne IABP eigelegt oder so. Bei Kinder wird auch die ECMO manchmal im Zimmer implantiert.
    Wir haben auch nen Eingriffsraum, aber den nutzen wir nie. Der OP ist ne Aufzugfahrt von uns entfernt, und das ist eben manchmal zu weit.
     
  12. Gasmann

    Gasmann Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.05.2003
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo,
    wir Rethorakotmieren normalerweise auf Station, Notfalls auch mit HLM.
    IABP/ECMO ein- und ausbau wenn der Patient auf Intensiv eh aufgemacht wird ebenso auf Intensiv.
    OP Team geht zur Intensivstation, Material ist auf Station vorhanden.
    LG
    Gasmann
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Notfall Station Forum Datum
Interne Fortbildung - Notfälle auf Station Interdisziplinäre Notfälle 30.01.2011
Meine Station soll Notfall-Team stellen Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 13.11.2010
Notfallfortbildung für Normalstation Interdisziplinäre Notfälle 29.07.2010
Notfallübungen auf Station Interdisziplinäre Notfälle 17.05.2002
Job-Angebot Pflegefachperson Notfallabteilung in anerkannte Klinikgruppe in Bern gesucht Stellenangebote 14.10.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.