Normalwerte

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Rabenzahn, 16.06.2002.

  1. Rabenzahn

    Rabenzahn Poweruser

    Registriert seit:
    15.02.2002
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    AN-Pfleger
    Ort:
    Kassel
    Akt. Einsatzbereich:
    in Rente
    ADRENALIN
    - Plasma 14-819 pmol / L
    - Urin 22-110 nmol / Tag

    AFP = ( alph-Fetoprotein ) /Eiweisse

    480 nmol / L. [150µg / L]

    Nichtschwangere oder Männer
    < 32 nmol / L. [10µg / L.]

    ALBUMIN / Eiweisse

    Serum 35-50 g / L .[ 3,5-5,0 g/dl]
    Urin 30 mg/ dl
    24-Std.-Urin bis 50 mg/Tag
    Liquor 100-300 mg/L. [10-30 mg/dl]

    ALDOSTERON /Hormone

    morgens: bis 830 pmol/L. [300 ng/L]
    nachts: bis 555 pmol/L. [200 ng/ L.]

    AMYLASE = ( alpha- Amylase ) / Enzyme

    Serum bis 120 U/ L.
    Urin bis 600 U/ L.

    AP = Alkalische Phosphatase / Enzyme

    Kinder bis 700 U/L.
    Erwachsene bis 190 U/ L.

    AT III = Antithrombin III / Gerinnung

    Plasma 80-120 % vom Normalplasma

    BASOPHILE GRANULOZYTEN/ Blutkörperchen
    = 0 - 4 %

    BILIRUBIN / UROBILINOGEN
    Serum: Gesamt - Bilirubin

    Neugeborene:
    2-5 Tag bis 170 µmol / L. [ 10 mg/ dl]
    Kinder/ Erwachsene bis 17µmol / L

    BLUT- KOHLENDIOXID

    Kohlendioxid- Partialdruck [ pCO2]
    Frauen 32- 43 mmHg
    Männer 35- 46 mmHg

    BLUTSAUERSTOFF
    Sauerstoffpartialdruck 71-104mmHg

    BLUTSENKUNGSGESCHWINDIGKEIT

    Frauen 1 Std. 6 - 11 mm
    2 Std. 6 - 20 mm
    > 50 Jahre 2. Std bis 30 mm

    Männer 1. Std 3 - 8 mm
    2. Std bis 18 mm
    > 50 Jahre 2. Std. bis 20 mm

    BLUTZUCKER
    Serum 3,89-5,55 mmol / L.
    = 70 - 100 mg / dl

    Urin < 1,1 mmol/L.
    = 20 mg/ dl

    Belastungstest: nüchtern
    1 h < 6,7 mmol / L
    =120 mg / dl
    2 h danach
    < 7,8 mmol / L
    = 140 mg / dl

    CALCITONIN / Hormon

    Pentagastrintest: bis max. 30 pmol/ l


    ChE ( Cholinesterase ) / Enzym

    Frauen: 2300 - 7400 U / L
    Männer: 2100 - 6700 U / L

    CHLORID / Elektrolyte

    Serum : 95 - 107 mmol / L

    24 Std.-Urin: 140 - 280 mmol / die

    Schweiss: 70 mmol / L

    CHOLESTERIN / Blutfette

    Kinder:
    2,9 - 5,8 mmol/L=112-225 mg /dl

    Frauen 30 Jahre:
    3,9 - 6,2mmol / L = 150 - 240 mg/dl

    Frauen 60 Jahre:
    5,1 - 7,2 mmol/L = 195 - 275 mg/dl

    Männer 30 Jahre:
    3,9 - 5,7 mmol/L = 150 - 220 mg/dl

    Männer 60 Jahre:
    4,5 - 6,2 mmol/L = 175 - 240 mg /dl


    CHYMOTRYPSIN / Enzyme

    3 - 8 U / g

    CK , CK-MB ( Creatinkinase ) / Enzyme

    CK: < 70 U / L
    CK-MB < 10 U / l

    Säuglinge: 5. Lebenswoche
    150 - 300 U / L


    CO - Hb
    Raucher bis 10%

    Nichtraucher bis 1,2 %


    CORTISOL / Hormone

    Serum: 8:00 Uhr 140 - 672 mmol / L
    = 5,0 - 24 µg / dl
    22:00 Uhr < 110 mmol / L
    = 4 µg / dl

    CREATININ u. CREATININCLEARANCE

    Creatinin: Frauen: bis 80 µmol / L
    = 0,90 mg / dl
    Männer: bis 105 µmol / L
    = 1,2 mg / dl
    24 Std- Urin : bis 18 µmol / Tag


    Creatininclearance: 75-160 ml / min.


    CRP = C - reaktives Protein / Eiweisse

    Säuglinge: bis 10 mg / L

    Kinder u. Erwachsene: 0,7 - 8,2 mg / L


    EISEN ( Ferrum ) / Spurenelemente

    Frauen: 11 - 27 µmol / L
    = 60 - 150 µg / dl

    Männer: 13 - 31 µmol / L
    = 70 - 180 µg / d

    EIWEISSELEKTROPHORESE / Eiweisse

    Albumin : 55 - 70 %
    = 35 - 50 g / L

    Alpha 1 Globulin: 1,5 - 4 %
    = 1 - 4 g / L

    Alpha 2 Globulin: 5 - 11 %
    = 5 - 11 g / L

    Beta Globulin : 8 - 14 %
    = 6 - 12 g / L

    Gamma Globulin : 10 - 18 %
    = 6 - 15 g / L


    EOSINOPHILE GRANULOZYTEN / Blutkörperchen
    = bis 7 %


    ERYTHROZYTEN / Blutkörperchen

    Frauen 4,1- 5,4 Mio / µl
    Männer 4,5- 6,0 Mio/ µl

    FIBRINOGEN / Gerinnung

    2,5 - 5,0 g / L

    FSH = Follikel-stimulierendes Hormon / Hormone

    je nach Labormethode abweichende Werte

    altersabhängig

    bei Frauen zyklusabhängig

    GALLENSÄURE

    Serum : < 6 µmol / L

    Dünndarmsaft : < 6 µmol / L

    Stuhl : 410 - 1200 µmol / Tag

    GAMMA – GT / Enzyme

    Säuglinge < 100 U / L

    Frauen < 18 U / L

    Männer < 28 U / L

    GESAMTEIWEISS / Eiweisse

    Serum : 66 - 85 g / L

    GOT = Glutamat - Oxalacetat-Transferase / Enzyme

    Frauen : bis 15 U / L
    Männer : bis 17 U / L

    GPT = Glutamat - Pyruvat – Transaminase / Enzyme

    Frauen : < 19 U / L
    Männer : < 23 U/ L

    GRANULOZYTEN / Blutkörperchen

    Neutrophile stabkernige Granulozyten bis 3%

    Neutrophile segmentkernige Granulozyten 50 - 70 %

    Lymphozyten 25 - 40 %

    Eosinophile Granulozyten bis 7 %

    Basophile Granulozyten 0 - 4 %

    Monozyten 2 - 13 %

    HARNSÄURE

    Serum:
    Frauen : bis 420 µmol / L = 7 mg/dl

    Männer: bis 480 µmol / L = 8 mg/dl

    24-Std. Urin 1,5 - 4,5 mmol / Tag
    = 250 - 760 mg / Tag

    Gelenkflüssigkeit:
    bis 420 µmol / L = 7mg/dl

    HARNSTOFF / Eiweisse

    Serum : bis 8,3 mmol / L
    = 50 mg / dl

    24-Std.-Urin: 20 - 35 g / Tag


    HÄMATOKRIT

    Frauen 0,37-0,47 [37-47%]

    Männer 0,40-0,54 [40-54 %]

    HÄMOGLOBIN

    Frauen 12-16 g/dl

    Männer 14-18 g/ dl

    HbA 1 C
    bis 6 %

    HbF
    Säuglinge bis 50 %
    ab 5. Mon. und Erwachsene bis 1,5%
    Schwangere bis 30 %

    HDL- u. LDL – CHOLESTERIN / Blutfette

    HDL - höher als 1,5 µmol / L
    = 55 mg / dl

    LDL - niedriger als 4,01 µmol / L
    = 155 mg / dl

    HYDROXYINDOLESSIGSÄURE

    weniger als 50 µmol / Tag
    = 10 mg / Tag

    IgA / Eiweisse

    90 - 450 mg / dl

    IgG / Eiweisse

    580 - 1450 mg / dl

    IgM / Eiweisse

    60 - 280 mg / dl

    INSULIN , C – PEPTID / Hormone

    Insulin: 58 - 170 pmo l/ L
    = 0,34 - 1,0 µg / L

    C - Peptid: 0,36 - 1,2 mmol / L
    = 1,1 - 3,6 µg / L


    KALIUM / Elektrolyt

    Serum: 3,5 - 5,0 mol / L

    24-Std.-Urin : 50 - 100 mmol / Tag


    KALZIUM / Elektrolyt

    Serum: 2,0 - 2,8 mmol / L

    24-Std.-Urin : 2,5 - 10 mmol / Tag

    KUPFER u. COERULOPLAMIN / Spurenelemente

    Kupfer:
    Serum 11 - 22 µmol / L
    = 70 - 140 µg / dl

    24 Std.-Urin: 1,0 µmol / Tag
    = 60 µg / Tag

    Coeruloplamin: 0,23 - 0,44 g / L


    LDH = LACTATDEHYDROGENASE / Enzyme

    80 - 240 U / L

    LEUCOZYTEN / Blutkörperchen

    bis 2 Jahre 6000- 17000 / µl
    bis 6 Jahre 5000- 13000 / µl
    Erwachsene 4000 - 9000 / µl

    LH = Luteinisierendes Hormon / Hormone

    Wechseljahre 20 - 70 U / L

    Männer 4 - 11 U / L

    LIPASE / Enzyme

    bis 190 U / L

    LYMPHOZYTEN
    = 25 - 40 % siehe auch bei T - Zellen !

    MAGNESIUM / Elektrolyte

    0,7 - 1,0 mmol / L

    MCH

    mittleres corpusculäres Hämoglobin
    28 - 32 / pg

    MCHC
    mittl. corpusc. Hämoglobin-Concentra
    32 - 36 g / dl

    MCVmittleres corpusculäres Volumen
    82 - 92 dl

    MONOZYTEN
    = 2 - 13 %

    NATRIUM / Elektrolyte

    Serum: 130 - 150 mmol / L
    24-Std. Urin 50 - 250 mmol / Tag

    NEUGEBORENENSCREENING

    Albumin im Mekonium bis 20 mg / g

    Galaktose bis 10 mg / dl

    Leucin bis 4 mg / dl

    Methionin bis 1 mg / dl

    Phenylalanin bis 2 mg / dl

    Trypsin bis 80 ng/ ml

    NEUTROPHILE SEGMENTKERNIGE GRANULOZYTEN / Blutkörperchen
    = 50 - 70 %
    NEUTROPHILE STABKERNIGE GRANULOZYTEN / Blutkörperchen
    bis 3 %

    NITRIT
    Negativ

    pH - Wert im Blut

    pH im Blut 7,36-7,44

    Blutbasen 21-26 mmol/L.

    Basenüberschuss
    - 2,5 u. + 2,5 mmol/L


    PHOSPHAT / Elektrolyte

    Serum: 0,81 - 1,62 ,,ol / L
    = 2,5 - 5,0 mg / dl

    24 Std-Urin: 23 - 48 mmol / L
    = 0,7 - 1,5 g / Tag

    PORPHYRINE / Vorstufen des Blutfarbstoffes Häm

    Gesamt - Porphyrine
    bis 120 nmol / Tag = 100 µg / Tag

    Aminolävulinsäure
    2, 0 - 49 µmol / Tag = bis 6 mg / Tag

    Porphobilinogen
    0,5 - 7,5 µmol / Tag = bis 2 mg / Tag


    PP = Prostata- Phosphatasen / Enzyme

    bis 3,0 U/ L. bei 37 Grad C.


    PROGESTERON / Hormone

    Frauen: 0,32 - 4,8 nmol / L ( 0,1 - 1,5 ng/ ml )
    Lutealphase: bis 60 nmol/ L ( 19 ng / ml )
    Schwangerschaft: mehr als 100 nmol / L

    Männer: bis 1,6 nmol / L ( 0,5 ng / ml )

    PTT = PARTIELLE THROMBOPLASTINZEIT / Gerinnung

    Normalwert : bis 40 Sekunden

    Bei Heparintherapie : bis 100 Sekunden


    PTZ = PLASMATHROMBINZEIT / Gerinnung

    Normalwert: 16 - 20 Sekunden

    QUICK = THROMBOPLASTINZEIT / Gerinnung

    Normalwert: 70 - 130 % bezogen auf Normalplasma

    Cumarintherapie: 15 - 30 % bezogen auf Normalplasma


    RHEUMAFAKTOREN

    bis 40 U / ml

    SCHWANGERSCHAFTSTEST

    HCG = Humanes Chorion Gonadotropin

    Schwangerschaftstest positiv: ab 80 U / L

    8. - 12. SSW 10 000 - 230 000 U / L

    Nichtschwangere: negativ bis 10 U / L

    SP = Saure Phosphatasen / Enzyme

    Kinder bis 25 U/L.
    Erwachsene bis 13 U/L.

    SPERMIOGRAMM

    Verflüssigungszeit : bis 30 Minuten

    Farbe: milchig - weiss bis grau - gelb

    Menge: mindestens 2 ml / Ejakulat

    pH - Wert: 7,2 - 7,8

    Fructose: mehr als 1,2 g / L

    Spermienzahl: mehr als 20 Mio. / ml

    Aussehen: mehr als 50 % normale Form


    T – ZELLEN / weisse Blutkörperchen

    T - Zellen gesamt 750 - 1350 /µl

    T - Helfer - Zellen 500 - 900 / µl

    T - Suppressorzellen 220 - 580 / µl

    T - Helfer / T - Suppressor –Quotient grösser 2


    TESTOSTERON / Hormone

    Männer: 5 - 10 nmol / L ( 3 - 10 µg / L )

    Frauen: bis 3 nmol / L ( 1,05 µg / L )

    THROMBOZYTEN / Blutkörperchen

    150000- 400000 / µl

    TRANSFERRIN / Eiweisse

    Normalwerte: 96 - 151 kU / L ( 275 - 430 mg / dl )

    TRIGLYCERIDE / Blutfette

    Faustregel: unter 2,28 mmol / L ( 200 mg / dl )
    Kinder: 0,33 - 1,70 mmol / L ( 29 - 150 mg / dl )


    TRIJODTHYRONIN T3 / Hormone
    THYROXIN T4

    freies T3 3,8 - 9,2 pmol / L ( 2,5 - 6,0 pg/ml )

    freies T 4 10,4 - 26 pmol / L ( 0,8 - 2 ng / dl )


    TROPONIN / Muskelprotein, das aus drei Untereinheiten besteht.

    Troponin C ( Ca++ bindend )
    Troponin T ( Tropomyosin- bindend )
    Troponin I ( inhibierend auf die Actin - Myosin – Wechselwirkung bei der erhöhte Muskelkontraktion wirkend )

    Bei niedrigen Ca++ - Konzentrationen hemmt T die Wechselwirkung zwischen Actin und Myyosin.
    Bei hoher Ca++ Konzentration wird Ca++ an das T.C. gebunden und dadurch ein Sperrmechanismus entriegelt, woraufhin dann Actin und Myosin miteinander reagieren können und die Muskelkontraktion ausgelöst wird.

    TSH und TRH = THYROIDEA STIMULIERENDES HORMON und
    THYREOTROPIN - RELEASING HORMON
    Hormone

    TSH : Säuglinge bis 20 mU / L
    basal 0,1 - 3,5 mU / L

    TRH - Test : TSH 30 Minuten nach TRH-Gabe 2,5 - 25 mU / L

    URINSEDIMENT

    rote Blutkörperchen bis 5 / µl

    weisse Blutkörperchen bis 10 / µl

    hyaline Zylinder vereinzelt vorhanden

    andere Zylinder kein


    VANILLINMANDELSÄURE / Abbauprodukt von Adrenalin

    bis 35 µmol / Tag ( 7 mg / Tag )

    VITAMIN C = ASCORBINSÄURE / wasserlöslich Vitamine

    2 - 14 µg / ml im Serum

    VITAMINE B1 - B12 – FOLSÄURE / wasserlösliche Vitamine

    Vitamin B 1 = Thiamin 10 - 64 ng / ml im Plasma

    Vitamin B 12 = Cobalamin 200 - 600 pg / ml im Serum

    Folsäure 5,7 - 38 nmol / L ( 3,6 -15 ng / ml ) im Serum


    VITAMINE A - D - E - K / fettlösliche Vitamine

    Vitamin A = Retinol 0,7 - 3,5 µmol / L ( 20 - 100 µg / dl

    Vitamin D = Calciferol Kinder 40 - 100 ng / L
    Erwachsene 30 - 70 ng / L

    Vitamin E = Tocopherol 11,8 - 37,8 µmol / L ( 5 - 16 mg / L )

    Vitamin K = Phyllochinon 50 - 60 ng / L


    Abweichungen je nach Untersuchungsmethode sind möglich
     
  2. Kps2001

    Kps2001 Stammgast

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Hey Super!

    Hab ich mir gleich mal rauskopiert... Kann zwar nicht mit jedem Wert was anfangen, aber in zwei Jahren bestimmt! :wink:

    Danke, find ich gut, daß Du Dir soviel Mühe gibst! :-) :-)
     
  3. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    Palim,Palim...#


    Du hast Dich übertroffen !!! :wink:
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.